Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Rechner startet nicht mehr, nur prozessorlüfter läuft nach 5sek. mit Höchstg. an

Lösungen (3)
|
Ibm intellistationMpro, core2duoE6600,
Nach Anschluss von Monitor über DVI-Adapter, Tastatur, Maus und Lautsprecher wurde die 1. Inbetriebnahme versucht.
Nach Drücken des Einschaltknopfes lief das Gerät an, LED`s von Tastatur und DVD blinkten kurz, Grafikkartenlüfter lief an und nach ca.4Sek. lief dann der Prozessorlüfter mit Höchstgeschwindigk. an..., und weiter passierte nichts.
Der Monitor blieb dunkel, seine Kontroll-LED blieb Orange und schaltete nicht auf Grün um, was bed., daß kein Signal ankam.
Danach wurde das Gerät durch 5Sekündiges Drücken der Einschalttaste ausgeschaltet.
Nach etwa 5 erfolgl. Versuchen lief dann das Gerät an und auf dem Bildschirm erschien die Fehlermeldung: AC-Power has been restored-press any Key to continue.
Nach druecken einer Taste lief dann der kurze Systemselbsttest an und ich konnte ins Bios gehen, um alle Einstellungen, Parameter u. Spannungen zu überprüfen.
Nachdem jetzt problemlos Aus- und Wiedereinschalten funktionierte,nahm ich das Gerät vom Netz und baute einen DVD Brenner ein.
Nach Zusammenbau brauchte ich bei gl. Symtomatik wieder einige Versuche, bis der Rechner nach oben angegeb. Fehlermeldung zum POST Selbsttest kam.
dann Festpl. partitioniert und formatiert sowie Windows 7 installiert.
f der Rechner lief dann einige Stunden einwandfrei, dh.,Prozessorlüfter lief nie auf Höchststufe an und Grafikkartenlüfter schaltete nach Start des Betriebssystem auch runter,so daß der Rechner leise war.
Start und Herunterfahren wurde einige Male vorgenommen und funktionierten problemlos.
Dann wurde das Gerät per schaltbarer Steckdosenleiste über Nacht vom Netz genommen. Am nächstem Tg. beim Wiedereisch. gleiche Symtomatik.
Diesmal ca.10 Versuche bei gleicher Symtomatik, um dann nach derselben o.g. Fehlermeldung den Rechner wieder einwandfrei starten und runterfahren zu können.
Dann einige Einstellungen in Windows 7 angepasst, dann System ordnungsgemäss heruntergefahren und danach sofort vom Netz genommen, da ich jetzt die Inbetriebnahmeproblematik in Verbindung mit Netzspannungsunterbrechung verifizieren wollte.
Und tatsächlich,nur jetzt bleibts beim Symtom,, hab nach 40 Versuchen aufgehört
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Punkte
1
òh
òi
|
:hello: 

Moin!
Klingt danach, als ob das Netzteil nicht mehr den Anlaufstrom fürs System bereitstellen kann.
Auf gut Deutsch: Das Netzteil ist:
a: zu klein dimensioniert nach der Aufrüstung, oder
b: einfach im Eimer... :( 

Für die erste Fehlersuche würde ich mal versuchen, ein anderes Netzteil zum ausprobieren zu organisieren.
Vielleicht kann ja ein Kumpel oder der örtliche PC Fachhändler mal ein anderes Netzteil zur Verfügung stellen.

Die Problematik kennt (hört) man von den "älteren" LC-Power Netzteilen und auch einige BeQuiet -glaub in der 400 Watt Klasse- haben dieses Problem.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Motherboard-Fachmann |
Moderne Core2Duo und CoreDuo Pc mögen nicht vom Strom genommen werden. Wer das macht, schafft sich Ärger. Die BIOS Batterie bitte erneuern. Wenn das nicht hilft, das PSU = Netzteil erneuern.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
ja Netzteil KANN es sein, aber es kann auch einfach die Bios Batterie sein. Weil wenn ich lese mit schaltbarer Steckerleiste das zieht gut an der Batterie und ist auch mies für das Netzteil ich vermute erst mal Batterie wenn es das nicht ist hat es das Netzteil auch mit erwischt.
Strom sparen um jeden Preis hat auch seinen Preis. Das vergessen viele Leute leider.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?