authentic
Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst Motherboard kaputt - wie rette ich die Daten vom Raid

Lösungen (3)
Stichwörter:
  • Raid-0
  • Desktop
  • raid
  • Datenrettung
|
Hallo miteinander,
mein Motherboard (MSI P7N SLI Platinum) ist abgeraucht und jetzt muss ein neues her.
Bislang habe ich an dem MB zwei HDs im RAID 0 Modus betrieben.
Das Motherboard hatte einen nForce 750i +430i Chipsatz und dementsprechend einen RAID Controller von Nvidia.
Meine Frage:
Wie komme ich an die Daten auf den HDs ran?
Brauche ich dazu ein MB mit dem gleichen Raid Controller? Oder tut es jeder Raid Controller?
Vielen Dank schon mal für Eure Antwort!
Gruß
Benedikt
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
|
Hey Leute, macht's doch nicht so Kompliziert.
Auf keinen Fall den RAID-0 wieder neu auf den Platten erstellen, wenn du nicht ganz sicher die Parameter kennst, den gleichen/kompatiblen Controller einsetzt und weißt, was du da eigentlich machst. Wenn du die Daten Retten willst, dann nichts mehr an den Daten verändern, sondern nur noch lesend auf die Platten zugreifen!
Du nimmst einfach irgendeinen Rechner, an den du die beiden Platten anschließen kannst. Nicht im RAID, sondern als ganz normale Laufwerke (AHCI oder ähnliches). Wichtig, unter Windows nicht Initialisieren oder ähnliches, falls du dazu aufgefordert wirst!
Natürlich brauchst du auch entsprechenden Platz, um die geretteten Daten zu sichern.
Dann fragst du Google mal nach einem RAID Recovery Tool/Programm. Es gibt einige, die automatisch deine Konfiguration erkennen und deinen RAID mounten können, so dass du deine Daten ganz leicht kopieren oder ein Image machen kannst. Ich empfehle dir DiskInternals Raid Recovery, welches sehr Intuitiv und leicht zu bedienen ist und RAID-0 wie RAID-5 von wahrscheinlich allen Controllern wiederherstellen kann. Ich habe damit schon einige Erfolge gehabt. Alternativ könntest du auch Runtime Raid Reconstructor, R-Studio, WinHEX oder ähnliche Programme nutzen, bzw. einen professionellen Datenrettungsdienst in Anspruch nehmen. Das ist lediglich eine Frage, wieviel Geld, Zeit und Energie dir diese Daten wert sind. RAID-0 ohne Backup, spricht für nicht sehr wichtige Daten... ;-)

Trotz allem viel Erfolg bei der Datenrettung.
  • sagepleuresy hat diese Antwort als Problemlösung gewählt
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Beim Einrichten eines RAID mit den gleichen Einstellungen und einem identischen Mainboard stellt sich eine Hürde, es wird nach leeren unpartitionierten Platten verlangt.

Ergo Daten sind futsch. Selbst wenn dir nur eine Platte abgeraucht wäre, wären die Daten futsch.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Die richtige Vorgehensweise ist beide Platten wieder in den Raid 0 Verbund zu hängen und dann die Daten zu sichern.
Das heißt gleiches MB mit gleichem Controller und mit viel Glück!

Bei RAID Level 0 handelt es sich - wie die Null im Namen schon andeutet - um kein redundantes Speicherverfahren. Es dient lediglich zur Beschleunigung von Plattenzugriffen. Dazu fasst RAID 0 zwei oder mehr Festplatten zu einem logischen Laufwerk zusammen. Es verteilt die Daten in aufeinander folgenden Blöcken ("Stripes" ) gleichmäßig über alle Laufwerke. Daher bezeichnet man RAID 0 auch als Striping. Das parallele Lesen respektive Schreiben auf mehreren Laufwerken steigert zwar die Durchsatzrate, senkt jedoch die Sicherheit der Daten: Fällt eine Platte des Verbunds aus, sind alle Daten verloren.

Ich nehme mal an das die Daten weg sind!
Viel Erfolg!
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?