Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst Wofür brauch ich eine SSD in einem Desktop?

Lösungen (7)
Stichwörter:
  • SSD
  • desktop
|
Wofür brauch ich ne SSD? Bei Laptops ergibt das ganze wegen der Bewegungsanfälligkeit von HDDs Sinn, positiver Nebeneffekt schnellere Ladenzeiten.
Habe ich irgendwelche Performance Nachteile wenn ich weiterhinin meinem neuen Desktop HDDs benutzte? Außer beim Laden von Windows? Wenn ich Programme schnell geöffnet haben möchte, muss ich sie auf die SSD speichern? Wenn ich nun aber Windows und die Programme meiner Wahl auf die SSD speicher, wird diese dann nicht schnell altern, sprich Speicherplatz verlieren?
Ich habe den Sinn von SSDs in Desktop PCs die hauptsächlich für Spiele benutzt werden anscheinend noch nicht ganz überblickt.
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
, Lichtbildinhaber |
Kann ich dir ganz aktuell aus eigener Erfahrung sagen: Windows und die Programme starten sehr schnell und das wars. Bei Spielen hab ich noch keine großartige Veränderung bemerkt. Klar müssen die Programme auf die SSD sonst bringt das ja gar nix.
  • NoRealNick hat diese Antwort als Problemlösung gewählt
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Eine SSD ist schnell, supersilent und braucht kaum Strom.

Mein Bruder erzählte mir mal vor vielen Jahren, in der Firma hätten Sie einen Xeon-Server mit SCSI-Raidverbund etc. bekommen. Voll Euphorie hat er auf den Arbeitsplatz geklickt, und was kam? Die Sanduhr!

Warum? Weil die schnellsten Festplatten gerade beim Zugriff auf viele kleine Dateien oder Dateifragmente ihren Flaschenhals haben. Immerhin gibt es nur einen Lesekopf, der hier hin- und hereilen muss! Bei SSDs fällt dieser Nachteil weg.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Bevor wir hier weiter diskutieren wie alt ist denn Deine Hardware?
SATA 2 Unterstützung sollte der Rechner mitbringen!
Info http://www.chip.de/artikel/SSD-statt-Festplatte-mehr-Wi...
  • Anonymous hat den Thread editiert
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Mobile Computing ++ (collector) |
Hi,
irgendwann hat man sich daran gewöhnt und stellt die Vorteile nicht mehr fest.
Als ich damals die SSD bekam, war ich nur baff, wie schnell das alles funzt.
(Subjektiv gesehen)
Also, never the less, würde immer wieder eine anschaffen.
Gruß
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Wurde eigentlich alles gesagt: Immer dann, wenn auf die SSD zugegriffen wird, geht genau dieser Zugriff wesentlich schneller.

Ich habe jetzt eine SSD seit ca. 7 Wochen und will sie nicht mehr missen. Der Rechner bootet so schnell, das switchen von Programmen und starten von allen geht einfach "instant". Dazu noch die wichtigsten Spiele drauf, die sind zackbumm geladen. Es ist ein ganz anderes Gefühl zu arbeiten.
Wenn ich danach an einem andern Rechner sitze, merke ich den Riesenunterschied.
Dann noch absolut geräuschlos, kein Klackern im Windowsbetrieb.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
Namd brosch [:altersack66:14] ja seit Donnerstag, meine Systemplatte war voll, hat jetzt so 5 Jahre gehalten und nochmal 5 Jahre wollte ich nicht auf ne SSD warten :D  Windowsstart und z.B. Vierenscann geht schon rasant aber so im täglichen Betrieb bringts so gut wie gar nix.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Mobile Computing ++ (collector) |
Hi,
namd alterSack [:brosch-24:1]
Aus eigener Erfahrung? Du hast wohl jetzt auch ne SSD?
Muss mich voll anschliessen. Bin zwar kein Spieler aber bei allen Tests sind keine signifikanten Beschleunigungen festzustellen, ausser den genannten.
Gruß
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?