Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

pc friert immer wieder kurz ein

Lösungen (3)
Stichwörter:
  • Mainboard
  • Graka
  • HDD
  • pc
|
Hallo hallo,

zuerst die Systemdaten:
Motherboard: Gigabyte MA770T-UD3P rev.1.0 Version F12
Graka: radeon 5770 1 GB
CPU: Phenom II X2 550
HDD: 2 Seagate, 1 IBM
Ram: 2 x 2GB DDR3 1066Mhz 9 latenzen
Windows 7 Professional 64 bit

Also mein Problem ist, dass sich der PC in unregelmässigen Abständen kurz aufhängt. Das passiert hauptsächlich im Firefox, Thunderbird, MediaMonkey, Office und beim Explorer. Dabei bleibt nur das jeweilige Programm hängen, Maus und Tastatur funktioniert weiterhin. Bei Spielen tritt dieses Problem nicht auf. Dabei ist es so, dass wenn das Programm gestartet wird, es aufjedenfall kurz hängt und dann funktioniert. Wenn der PC nicht genutzt wird und dann auf das aktive Programme zugegriffen werden will, hängt dieses ebenfalls MANCHMAL. Ich hab die Energiespaoptionen deaktiviert um das irgendwie auszuschließen.

Nach einer Neuinstallation war der Fehler weiterhin vorhanden. Firefox hängt auch ohne Addons. Die Treiber sind auf dem neuesten Stand (Chipsatz, Sound, Graka, Programme,...). Memtest ergab keine Fehlermeldung (20h Test), Arbeitsspeicher auch schon ausgetauscht = gleicher Fehler. Ebenso ergab das HDD tool von Seagate auch keine Fehlermeldung. Die IBM HDD hab ich noch nicht getestet. Ja, was noch? Der PC ist nicht übertaktet, entstaubt, die Kabel hab ich kontrolliert, das BIOS ist resetet, die Spannungen hab ich nicht geändert. Die Temperaturen sind "normal", also Brachte leider alles nichts. Meine Vermutung ist, das entweder das Mainboard einen defekt hat, die HDDs doch irgendwo kaputt sind oder es an der Graka liegt (Windows 2D Probleme; 3D alles gut). Hoffentlich kann mir jemand helfen, hab echt kein Plan mehr...

Dankeschön an alle!

der Peter

  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Punkte
0
òh
òi
|
Hallo

Es kann sein das dein Motherboard energystar 5 unterstützt und unabhängig vom betriebssystem alles runter fährt. bitte mal deaktivieren falls vorhanden. ggf mal ein biosupdate durchführen.
die ram module einzeln testen. wenns geht nur eine festplatte anschließen. verdächtige geräusche von einzeln getesteten festplatten achten. extremes klackern deutet auf defekt hin.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Nutzt du WLAN?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Defragmentiere deine Festplatte mal, das hilft, die Treiber, insbesondere Chipsatz, solltest Du auch mal aktualisieren. Platte schon mit HD Tune auf Fehler überprüft?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?