5 lieber 6 monitore an PC für mehre Applikationen gleichzeitig (Motherboard ASUS M5A78L-M-USB3)

Lösungen (4)
Stichwörter:
  • Catalyst
  • Ati
  • grafikkarte
  • mehrere monitore
|
Ich habe mir einen neuen PC gekauft und leider festgestellt, dass bei Einbau einer externen Grafikkarte die interne Grafikkarte abschaltet (so zumindest die Aussage des Händlers)

Jezt benötige ich eine Lösung mit der man möglichst kostengünstig mindestens 3, besser 5 oder gleich 6 Monitore betreiben kann, auf denen jeweils unterschiedliche Applikationen laufen. Ich benötige keine "Gaming-Power" sondern lediglich eine hohe Auflösung. Es laufen meist Remotedesktop Applikationen oder Monitoring Tools.

Es werden derzeit folgende Monitore verwendet:
2 x Dell 2001 fp 20" Auflösung 1600 x 1200 - im Hochformat DVI + VGA Anschluss vorhanden
3x hp 2025 ...1600 1200 ...nebeneinander stehend DVI + VGA Anschluss vorhanden
1 ...??IBM 17" ..nur VGA Anschluss

Die Maschine:
Dabei handelt es sich um folgende Konfiguration:

CPU Sockel AM3+ CPU AMD FX-Series FX-4170 4x 4,2 GHz
RAM DDR3-RAM - 4096 MB 1333 MHz Elixir M2F4G64CB8HD5N-CG
MB Sockel AM3+ - Mainboard Asus M5A78L-M/USB3.0
DVDRW - DVD-Brenner 24x Multi-Format Dual-Layer
CARD 8,89 cm (3,5") Cardreader black CE
GEH PC Gehäuse CSL-Design schwarz
NT 350 Watt PC-Netzteil MaxSilent CSL MS-410
SSD 120 GB OCZ Vertex Plus
....

Wichtig wäre eine Lösung die es möglich macht dass die interne Grafikkarte Ihren Dienst beibehält (hab extra das Motherboard mit HD Ausgang gewählt)

Kennt jemand eine Variante mit einer "ADD" Card? wie es z.B.: Dell anbietet? Siehe http://www.beckhoff.com/english.asp?industrial_pc/c9900...
Kann mir jemand eine ähnliche Lösung empfehlen - die gestestet wurde und funktioniert?

Was könnt Ihr mir empfehlen? ...möglichst leise da ich bewusst von einer Festplatte auf SSD umgerüstet habe!
Besten Dank für Eure Unterstützung!
  • kriger hat den Thread editiert
  • kriger hat den Thread editiert
  • kriger hat den Thread editiert
  • kriger hat den Thread editiert
Ähnliche Ressourcen
Punkte
0
òh
òi
|
Einfach einen großen Monitor kaufen und fertig
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Für STABILES Multimonitoring gibts nichts besseres als Matrox. Die G450MMS X4 (Achte auf X4!) ist eine kleine unauffällige Karte, die noch nie gemuckt hatte, egal in welcher Konfiguration. Mein erreichter Maximalausbau: 2x G450 MMS X4 PCI + 1x Radeon X1300 PCIe = 10 Monitore

http://www.google.de/products/catalog?hl=de&rlz=1I7GGLL...
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Es ist wie immer eine reine Kostenfrage:

http://www.tomshardware.de/HIS-MultiView_and_Sound-USB-...

Das Teil gibts mit HDMI- und DVI-Ausgang für USB 3.0 bzw. 2.0. Es funktioniert sogar recht passabel, solange man keine 3D-Performance will.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
im Prinzip, kannst du mit ner AMD Karte der 5000er Serie oder neuer 6 Bildschirme gleichzeitig über die eine Karte ansteuern, heißt Eyefinity bei AMD

http://www.amd.com/DE/PRODUCTS/TECHNOLOGIES/AMD-EYEFINI...

da steht auch, dass das zu Hybrid Crossfire X kompatibel ist, also in Verbindung mit deiner onboard Grafik funktioniert aber das wird ne Aktion mit einigen Adaptern, da deine Monitore allesamt keinen Displayport besitzen.

Wie das allerdings genau funktioniert oder konfiguriert wird, da bin ich überfragt.
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?