Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Mainboard einbauen ohne Windows-CD

Lösungen (4)
|
Undzwar ist das Problem bei mir dieses: Ich will mir ein neues Mainboard kaufen, da mein jetztiges einfach nur Müll ist. Nun habe ich das Problem, dass beim Kauf vom PC Windows schon direkt installiert war und ich keine CD beiliegen hatte. Ist es denn möglich auch ohne Neuinstallation von Windows, bzw. ohne der Windows-CD ein neues Motherboard einzubauen.

2.Frage. Wenn man nun alles geschafft hat ,muss man dann alle Programme, die man zuvor hatte nochmal installieren? Das wäre je schrecklich....
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Punkte
5
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
Servus,

hatte das gleiche Problem wie du. Du hast ja mit Sicherheit eine Seriennummer von deinem Windows (Aufkleber auf deinem PC) oder sonst irgendwie mitbekommen.

Ich gehe davon aus das du Win7 benutzt, das kannst du kostenlos downloaden unter

http://www.chip.de/artikel/Windows-7-Neu-installieren-m...

Die .iso datei einfach als Bootfähige DVD brennen und schon hast du deine Windows CD.

Was noch einfacher ist, die ISO auf nen USB Stick ziehen und Windows von USB installieren, so hab ichs gemacht.

gruß fLo
  • marwin68 hat die Kennzeichnung dieser Antwort als Problemlösung rückgängig gemacht
  • marwin68 hat diese Antwort als Problemlösung gewählt
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
1
òh
òi
, Urgestein |
Besser wäre folgende Lösung. Chipsatztreiber für dein Windows bereits vorher runterladen(passende MB vorrausgesetzt). Die restlichen Treiber auch, wenn nötig. Nur Runterladen, NICHT INSTALLIEREN. Danach Mainboard ausbauen und durch das neue ersetzen. Wieder alles anschliessen was vorher drann war. Danach Windows starten und abgesicherten Modus mit F8 starten. Den Chipsatztreiber installieren, wenn nötig den Rest an Treibern auch. Danach Neustarten und hoffen das kein BS kommt. Wenn du nicht von AMD auf Intel wechselst, oder andersrum, oder 2 Generationen des Chipsatzes überspringst, sollte es ohne Neuinstallation von Windows klappen.


Frage: Von welchem alten Mb zu welchem Neuen möchtest du denn wechseln?
Eine Neuinstallation hat den Nachteil, das keines deiner bereits vorher installierten Programme in der Registery stehen würde und du müsstest das meiste Neuinstallieren.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Meinungsführer |
Wenn Du eine SAUBERE Installation haben möchtest musst Du wirklich ALLES neu installieren. Die Option dass Du die alte Festplatte an das neuen Mainboard anschließt und Windows "drüber" installierst birgt einige Probleme:

Programme stehen nicht mehr im Start Menü, bisher installierte Treiber "beißen" sich eventuell mit neu zu installierenden Treibern und Geräte könnten nicht mehr funktionieren.

Das Image zum Installieren von Windows findest Du legal zum Download im Netz. 64bit Version nehmen!
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Moin EL-Locko,

evtl. gibt es auf Deinem PC auch den Menüpunkt "Installationsdatenträger erstellen" oder so ähnlich. Damit kannst Du dann eine bootfähige Installations-DVD mit Deinem Windows erstellen.

Zu Frage zwei: Nach einer Neuinstallation musst Du alle Programme neu installieren

Mein Rat: Mach eine Neuinstallation, dann bist Du auch gleich die alten Fehler und den alten Balast los.

Gruß,
Frank
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?