Gelöst PC startet nach Einbau einer neuen CPU nicht

Lösungen (5)
Stichwörter:
  • Intel
  • Lüfter
  • Dell
  • CPU
  • Pc
  • Prozessoren
|
Hallo zusammen,

ich habe einen ca. 8 Jahre alten DELL Dimension 520.

Nachdem ich vor einigen Jahren bereits die Grafikkarte und im selben Zuge das Netzteil ausgetauscht habe, wollte ich mich mal an die nun doch schon etwas veraltete CPU machen.
Ich brauche keinen neuen Computer, sondern möchte nur ohne gross Geld auszugeben einen etwas höher getakteten Prozessor.

Original verbaut ist ein Intel Core 2 Duo E6400 (2,13 GHz). Es handelt sich dabei um den Intel Sockel 775. Ich habe mir einen Intel Core 2 Duo E8400 (3,0 GHz) für wenige Euros bei Ebay bestellt.


Nachdem ich jedoch den E8400 eingebaut habe und den Computer startet habe fahren als einziges die Lüfter, also CPU Lüfter und der Lüfter der Grafikkarte, auf höchster (?) Leistung hoch. Der Bildschirm bleibt schwarz. Also wieder den E6400 eingebaut, alles läuft wieder.
Ich habe nun über die Dell-Website die aktuellste BIOS Version aufgespielt. Jedoch bleibt bei erneutem Einbau des E8400 das Problem bestehen.


Hat jemand eine Idee, wo das Problem liegt, oder was ich noch versuchen könnte?
  • greenscreenize hat den Thread editiert
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
|
Bei Fertig-PCs lohnt sich eine Goole-Suche immer vor dem Kauf: https://communities.intel.com/message/125751
  • MyRunner hat diese Antwort als Problemlösung gewählt
  • UKSheep hat diese Antwort positiv bewertet
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Grafikkarten-Experte |
mach mal nen BIOS reset (per clear cmos jumper), wenn das nicht hilft, unterstützt das Mainboard die 45nm CPU nicht.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Motherboards + (collector) |
- Gar nicht ! -
Das Upgrade eines DELL PC IST ENORM SCHWIERIG - und in der Praxis eher undurchführbar.
Durch das gelockte BIOS sowie weitere Eingriffe am Brettl wird der Wechsel der CPU quasi undurchführbar gemacht.
Wenn du Glück hast und einen kompetenten und auch auskunftswilligen Supporter findest, mag das gehen,
jedoch bezieht sich dann die Upgrademöglichkeit - beispielsweise - auf den nächsten Prozzi in der Gruppe, den E6600.
Zusammengenommen ist das genau DER Grund weswegen ich den Einsatz von gebrauchten Dell Rechnern aus dem Roll - Off Center oder vom Remarket Händler (zu deutsch Elektroschrotti) nicht empfehlen kann. S
iemens Fukitzu soll da kompatibler sein -sagt man - ist aber auch immer Einzelfall.

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Upgrade-Ratgeber-CPU_aufr...
  • drno hat den Thread editiert
  • drno hat den Thread editiert
  • drno hat den Thread editiert
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
Isn Dell, die wollen nicht das du aufrüstest. http://www.amazon.com/Dell-WG864-Motherboard-Systemboar... Vielleicht mal das neueste BIOS drauf. Falls es dann nicht läuft ist die CPU defekt oder wird nicht unterstützt.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Liest sich so, als habest du vorher nicht geklärt, ob die CPU überhaupt nutzbar ist, alsdann: welchen Chipsatz hat das Board?
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?