Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst AMD Athlon X2 240e 3,2 Ghz

Lösungen (8)
Stichwörter:
|
Hi Leute,

habe mir heute einen neuen Lüfter gekauft (Scythe Mugen 2 Rev.b) und den gegen mein alten Lüfter den Scythe BIG Shuriken getauscht. Und dann wollte ich mal schauen was er so drauf hat in sachen kühlen. Im Idle ist die CPU auf 18-20 Grad Celsius gegangen was schon sehr gut ist und nach einer halben Stunde Prime95 ist die Temperatur nicht auf über 26 Grad gegangen.

Zu meiner Hardware:
AMD Athlon X2 240e (2,8 GHz)
2x 2Gb G-skill Ripjaws DDR 3 1333Mhz 1,5V
Gigabyte MA785GT-UD3H

Dann dachte ich mir das ich da noch mehr aus der CPU rausholen kann, und habe mit AMD OverDrive die Automatische Taktung gemacht.

Die CPU ist jetzt auf 2x 3,2 GHz und die ist nur auf 31 Grad Celsius nach mehr als 30 min Prime95.
Denke mal da kann was nicht stimmen oder? Da ich mich damit nicht so auskenne dachte ich mir ich frage lieber mal hier nach ob ihr meint das ich noch mehr rausholen kann.
Habe mal Bilder gemacht von den ganzen Daten.
Die DRam frequency ist bei der Übertaktung auch mehr als 100 MHz gestiegen. Liegt jetzt bei ~617,7 MHz.
Weiss ja nicht ob das so gut ist.






Gruß
Ricoo
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
|
Am besten fängst du mit einem hohen Teiler ann, um so mit einer geringen Frequenz zu beginnen und dich dann den Herstellerangaben so gut es geht zu nähern, dass gilt auch für die RAM-Spannung.

Beim Prozessor kann man wenn du die Taktgrenze erreicht hast noch ~0,1 Volt drauf packen oder es so belassen, meist erreichen AMD CPUs auch mit der Standartspannung gute OC Werte.
Jenseits von 3,8 GHz wird die Mehrleistung deiner CPU aber nicht mehr so gut mitziehen, weswegen es sich dann empfiehlt dort aufzuhören.
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Beste Antwort ausgewählt durch Ricoo.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ok Danke für deine Hilfe.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Denke schon das du mit dem FSB:RAM verhältnis 3:10 richtig liegst, 740 ist zwar etwas über 666 (also 1333 MHz) aber immer noch recht nahe drann.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Verstehe das leider noch nicht ganz. Ich habe jetzt im Bios ein wert geändert habe den 2. höchsten genommen aber jetzt ist das FSB:RAM verhältnis 3:10. Der läuft jetzt mit 740 MHz.
Kann auch glaube ich nur ein Teiler einstellen da steht z.b 5... dann ist das die Einstellung für den 1066 MHz RAM. Da stell ich doch den Teiler ein oder?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Danke für eure schnellen Antworten.
Musste gerade bei einem Neustart feststellen das alle Änderungen wieder weg waren, :sweat: 
und da ich kein Bock hatte das AMD OverDrive noch mal 1 Stunde laufen zulassne habe ich per Bios den Bus Speed auf 222 gesetzt.
Denn noch hat der FSB zum RAM ein verhälltnis von 3:8.

Könntet ihr mir vieleicht erklären wie ich den Ramteiler einstelle per Bios?

Und auf welches verhältnis sollte man es immer einstellen ca. 1:1?

Was würde den eigentlich passieren wenn ich da zuviel Volt drauf packe?
Ist die Hitze nicht das einzigste Problem?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Das kommt hin.

Mugen 2 und eine 45 Watt CPU, das passt. :D  - Da brennt nichts so schnell an.

CPU-Spannung liegt ab Werk bis 1,35 Volt, a bissle drüber wie jetzt (1,392) dürfte er verkraften.

"Mehr" würde ich aber genau beobachten.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Du hast einen auf Sparsamkeit (mittels geringerer Betriebsspannung) getrimmten 2-Kern Prozessor.
Würde schon sagen das das so normal ist.
Eventuell einen kleineren Ramteiler Im Bios (oder mit dem Tool wenn es das kann) auswählen damit dieser nicht zu stark strapaziert wird.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?