Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst Asus P5Q + Pentium 925 D wie übertakten

Lösungen (44)
|
Hallo zusammen,

ich weiß jeder hier schreibt es lohnt nicht einen Pentium D 925 zu takten, ich würde mich aber dennoch gerne üebr eine antwort freuen die mir bei meinem Problem hilft.

ich habe gerade im BIOS meines Asus P5Q den FSB vom Prozi auf 252MHz gestellt und gerebootet dann schreibt mir das Biso beim POST dass ich einen 3,80GHz Prozessor habe - nun gut auch der Futuremark 06 wertet meinen CPU als 3870MhZ ... aber CPU-Z Liest meinen CPU immernoch als 3,0GHz Prozessor aus bzw. die anzeige im CPU-Z Springt hin und her mal schreibt er

Core SPeed 3024
Multibler x12
Bus Speed 252 Mhz
Rated FSB 1008.0 Mhz
CPU Voltage 1.272V
dann schreibt er wieder was ganz anders nämlich

Core SPeed 3787
Multibler x15
Bus Speed 252 Mhz
Rated FSB 1008.0 Mhz
CPU Voltage 1.20V

so nun frage ich mich, was ich beim takten im BIOS falsch gemacht habe .... den Multiplikator z.b. habe ich garnicht gefunden und habe dann halt den FSB hochgedreht
an die CPU Voltage habe ich mich noch nicht getraut, da ich erst wissen wolle ob er so stabil läuft - tut er aber nicht und bevor ich mir den prozi schieße wollte ich mir rat holen

ps auch wenn ich den CPU nur auf 2.75MHZ takte werte ihn das CPU-Z falsch aus ?!?!

wäre sehr dankbar wenn mir jemand den entscheidenten tipp geben könnte.


mfg freak
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
, Moderator |
Selbst für 3,2 solltest Du auf Dauer dankbar sein. Da Du die Vorgeschichte der CPU nicht kennst, würde ichs dabei belassen.
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Coretemp würde ich empfehlen :D 

Mach dir mal keinen Kopp, das passt schon so mit den Temps. Vorausgesetzt die werden richtig ausgelesen ;) 

Gruß
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ich nutze Core-temp zum auslesen, was würdet ihr empfehlen?!
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
also ich würde einfach den CPU kühler tauschen sonst halt dauergebläse ertragen oder weniger takt einstellen aber ganz im ernst setz mal deine freundin davor zum surfen^^ denke speddstep dürfte dein Problem von alleine lösen weil so eine auslastung macht surfen nicht musst du halt testen
63grad sind viel aber nur auf dauer MAL ist das nicht so tragisch.
p.s. ich würde mal eine anderes tool zum auslesen nehmen weil 19grad bei 22grad raum temp kann nicht gehen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ich bin sehr sehr dankbar für die tolle unterstützung hier im forum und nehme eure tipps auch dankend an

ich muss trotzdem nochmal nachfragen,

gestern ist mir der prime95 ja nach 4 min abgeschmiert und hat einen error gebracht
heute habe ich die bei FSB 425 nochmal den v-Core von 1,3 auf 1,375 erhöht und ohne zusatzlüfter prime95 laufen lassen nach 8 min kein error aber die kerne hatten 63°/63° dann habe ich prime95 beendet - die zusatzlüfter eingeschalten 2min abkühlen lassen und nochmal laufen lassen nach 11min keine errors und maximal temp von 51°/53°

nun stellen sich mir nach meinen neuen ergebnissen ein paar weitere fragen

1) sind die 63° schon lebensgefährlich für meinen CPU und wann wird der CPU schonmal so ausgelastet dass er wieder die 63° erreicht? klar bei games evtl aber wenn meine freundin und ich nur surfen dürfte diese temperatur nicht mehr auftreten, oder?! und wenn ich zocke kann ich ja die Lüfter wieder einschalten und er bleibt bei einer temp unter 55°

2) würde es evtl was bringen wenn ich den Freezer gegen einen anderen Lüfter austausche oder mit evtl doch gleich eine WaKü hole - wegen der Wakü?! da bringen meine zusatzlüfter doch nichtmehr so einen temp unterschied, oder?!

3) wenn ich den CPU Lüfter austausche, hätte mein CPU dann evtl noch mehr potential?

mfg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
nee ich wohne in bayern ^^ fenster sind zu und ich habe ein raumtemperatur von knapp 22° - ich lese mit Core-temp aus.

so ich bin nun gleich mal zwei schritte höher gegangen auf
FSB 425
CPU 3.4Ghz
CPU Spannung 1,3V
RAM FSB 1066Mhz
RAM Spannung 2,2V

Nach 4 Min hatten die kerne 60°/62° (schon das kritische maximum, oder?!)
und der test ist abgebrochen mit 1errors am kern #0

was kann ich da nun tun?! mal den test mit den zusatzlüftern testen oder V-Core erhöhen?!

mfg

EDIT:
Ach ja diesmal war meine auflösung unverändert
habe im BIOS die Einstellung überprüft PCIe takt war auf 100 / PCIe Spannung habe ich auch nicht gefunden ^^
aber ich habe PCI Sate Voltage gefunden daran brauch ich aber nichts einstellen, oder?!

bin dann noch über FSB Stram to North-Bridge gestolpert was kan ich denn da einstellen?!

EDIT die zweite:
so ich habe es nun nochmal mit eingeschalteten Gehäuselüftern probiert ....
nach 7 min Prime95 habe ich eine maximaltemperatur von 49°/50° gehabt
es gab keinen abruch wegen fehler habe dann manuell beendet und siehe da die auswertung ergab auch 0 errors

jetzt tut sich mir zwei neue frage auf - ist mein luftstrom wirklich so gut oder warum macht er ohne Lüfter nach 4 min errors und mit lüftern macht er 7 min ohne errors durch?!
und zweitens - kann man dann noch etwas höher takten oder sollte ich mich beim E6750 schon it den 3,4 GHz zufrieden geben?!

mfg peter
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
PCIe-Spannung?

Hab' noch nie ein Board gesehen bei welchem man diese verstellen kann O.o

Zu den Temps: Entweder du wohnst am Nordpol, dein Fenster ist konstant offen oder die werden leicht falsch ausgelesen. Weil ne Idle-Temp nur knapp überhalb oder auf Raumtemperatur ist luftkühlungstechnisch quasi unmöglich

Gruß
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ja das mit den gehäuselüftern ist so ne sache ... hab ein chieftec gehäuse (alte dragon serie) den Festplattenkäfig habe ich dahin wo normal die FDD-Laufwerke sind da ist dann ein 80 Termaltake Lüfter der mit 3000U/min läuft und bläast quasi kalte luft über die platte direkt zum CPU-Kühler dann habe ich vorne unten nochmal einen 80 Termaltake der mit 2200 U/min läuft und ebenfalls kalte luft ansaugt
direkt hinter dem CPU sind nochmal die selben zwei termaltakte (also einmal 3000U/min und einmal 2200 U/min) die saugen die warme luft ab - das alles hängt an einer Aerogate 2 lüftersteuerung die mir schön die drehzahlen anzeigt. Die Aerogate habe ich mit einem extra schalter versehen damit meine freundin die eh nur surft die laute gebläsemaschinerie abschalten kann.
bin selbst verblüft aber bei standarttakt und eingeschalteten lüftern (ohne auslastung) kühlen die Kerne auf 19/21° runter

hmm stimmt das habe ich voll vergessen nachzuschauen, bin mir garnicht sicher ob ich den PCIe takt auf 100 festgelegt habe.
kann es auch an der PCIe Spannung liegen?! wenn ich richtig gesehen habe kann ich die auch von auto auf ne Volt zahl umstellen - wüsste aber nicht was ich da bei der 8800GTX von MSI einstellen dürfte.

mfg peter
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Das mit der Auflösung ist ne interessante Geschichte... PCIe-Takt auf 100 festgetackert?

Durch die Gehäuselüfter konntest du die CPU unter Volllast nochmal um 10°C abkühlen? Das ist krass O.o

Das mit den RAMs ist so ne Sache... mit 800 erkannt werden sie, weil sie sich nicht an die Jedec-Norm halten. Stell den Teiler mal manuell auf ~1066 MhZ (so um den Dreh, was beim aktuellen FSB halt gerade passt), bei 2,2V sollte das einigermaßen stabil laufen.

Du scheinst ne ganz gute CPU erwischt zu haben. 3 GhZ mit 1,3V sind nett. Da geht aber noch was, bin ich sicher ;) 

@FC: Was hast du eigentlich immer gegens Freezerchen? :D 
Für nen Quad würd ichs mir auch nochmal überlegen, aber 65W-CPUs schafft der auch mit OC noch relativ locker :) 

Gruß
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ok danke für die tipp.
so mal zum ersten ergebnis.

FSB 375
CPU 3.01Ghz
CPU Spannung 1,3V
RAM FSB 999Mhz
RAM Spannung 2,2V

Nach 9 Min hatten die kerne 56°/57°
dann habe ich meine zusatzlüfter im gehäuse eingeschalten
Nach weitern 9 Min hatten di eKerne 45°/47°

habe aber nochmal eine frage an die profis.

ich habe das Asus P5Q board und darauf Kingston HyperX RAM mit einem FSB von 1066Mhz wenn ich nicht takte und alles auf auto stelle werden diese aber nur mit 800Mhz erkannt - laut der Kompatibilitätsliste von Kington werden allgemein nur 800Mhz ram´s für dieses board empfohlen (das habe ich dummerweise erst hinterher gesehen) nun ist meine frage kann ich den RAM denn mit 1066Mhz oder mehr betreiben oder kann das der chipsatz vom board einfach nicht besser unterstützen?!


OHHHH und das wichtigste / komischste
Nach dem ich den CPU gerade zum ersten mal getaktet habe und wider in´s windows (vista) bin war meine auflösung total verändert statt 1440x900 war sie auf 1280x1024 gestellt - habe ich etwas falsch gemacht oder woran liegt dass?! normal kenne ich das nicht wenn ich mal was takte?!?!

mfg peter
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
nein vcore beim takten nie auf auto die maximale vcore liegt bei ca 1,4v mehr würde ich auf DAUER nicht machen. Zur kühlung mehr als 60grad bei dauerfeuer ist nicht so dolle.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
zum gang mehr rein hauen hätte ich noch ne frage
klar ich setz den FSB mal ein wenig höher ... aber was ist denn der max v-Core vom e6750 .... bevor ich anfage etwas zu takten wollte ich das gerne wissen

dann zur vorgehensweise allgemein wollte ich mal wissen ob ich die richtige herangehensweise habe

ich setzte die ramspannung fest?! laut kington homepage 2,2V

Dann lege ich PCI-E auf 100 fest (soweit ich gelesen habe)

gehe mit dem CPU FSB von 333 schrittweise nach oben

den V-Core kann ich anfangs noch auf auto lassen?!

bitte um berichtigung wenn ich was falsch angehen wollte
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Nach ca. 10 Minuten kann man die Temperatur schon abschätzen. Hau mal einen Gang mehr rein :) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
hallo zusammen,

mein CPU ist gerade gekommen und wurde natürlich sofort eingebaut.

als erstes habe ich mal super PI rechnen lassen und mit freuden festgestellt dass er bei 1M fast 9sec schneller rechnet als mein alter es bei 3,75Ghz getan hat.

habe mir gerade coretemp und prime95 besorgt nun habe ich mal eine frage wenn ich prime 95 starte habe ich ja die auswahl zwischen ein paar testvarianten habe hier im forum schon gesucht und bin drüber gestolpert, dass ich am besten Small FFT´s auswähle - das habe ich auch gemacht und die CPU wird nicht wärmer als 50° nun wollte ich mal wissen wie lage man das laufen lassen soll/muss. hört es nach ablauf von alleine auf oder lässt man das einfach mal ne stunde oder weniger laufen?!?

mfg peter
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
WaKü für diese CPU? Wenn Du nicht gerade Silent-Freak bist: nö.
Teste es mit dem Freezerchen, wenn Du ihn schon hast. Ohne Versuch keine Erkenntnis ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
FormatC sagte:
Solange der E6750 stabil bei 3,2 GHz mitzieht, solange muss er nicht gleich neu kaufen. Nur der Kühler muss verbessert werden.


also meinst der Arctic freezer 7 Pro reicht nicht?!? dann schau ich mal was ich besseres finde - habt ihr da empfehlungen, oder rentiert sich evtl gleich der umstieg auf WaKü?!

mfg freak
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Solange der E6750 stabil bei 3,2 GHz mitzieht, solange muss er nicht gleich neu kaufen. Nur der Kühler muss verbessert werden.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Du musst nicht. Nur der E6300 ist aktuelle Technik und geht höher. Fürs gleiche Geld ;) 

http://geizhals.at/deutschland/a430937.html

Kannst gleich den ersten nehmen, Mindfactory ist okay :) 

Gruß
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
naja da bin ich ja ma tierisch auf die schnautze gefallen *arrrg* aber ma schauen wenn er da ist kann ich ihn ja auch wieder bei ebay einstellen und mir für den erlös den E6300 holen dabei sollte ich dann darauf achten dass ich den mit R0 Stepping bekomme? habe ich dich da richtig verstanden?!

danke für die info - ich schussel hätte halt vorher mal fragen sollen ^^
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ohhhhh mist hätte ich das halt vorher gewusst ..... naja weißt ich denke der unterschied zwischen meinem Pentium D und dem C2D wird doch schon merklich sein mal schauen wie sich der takten lässt .... ich habe im internet mal eine liste gefunden welche cpu´s sich wie takten lassen - klar ist das kein patentrezept aber den 4,2Ghz bekommen da stehen auch andere drin die haben den noch höher bekommen .... aber mir ist ja auch klar dass sich jeder CPU da anders verhält

hier mal der link zu den OC ergebnissen wenn man ziemlich runterscrollt sieht man den E6750
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Hardware bei Ebay ist Russisches Roulette. Im Originaltakt sind beide CPUs ungefähr gleich, der E6750 hat mehr Cache. Nach dem OC hingegen ist der E6300 eine Granate zum Spartarif. Frag Binnenfischer, dem habe ich so eine CPU mit getestetem OC-Potential auf 4 GHz für einen Fuffi verkauft :) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
FormatC sagte:
Wenn Du mit der Wahrheit nicht leben kannst... Wer kauft eigentlich gebrauchte CPUs auf Auktionen? OMG.



nein nein ... so war das nun auch nicht gemeint - war doch eher ein spaß - im nachhinein reut´s mich ja selbst ;) 

wegen auktionskauf dazu muss ich sagen dass ich schon des öfteren hardware bei ebay gekauft habe und noch nie probleme damit hatte auch zu Athlon zeiten habe ich mal einen 3000+ gekauft und keine probleme gehabt

EDIT:
bin im forum schon oft über beiträge von dir gestolpert und gemerkt dass du echt wahnsinnig ahnung hast .... kannst du mir eine frage beantworten?!

hab gerade ein wenig gesucht und du hast ja vollkommen recht der E6300 geht für knapp 60€ über´n tisch der hat aber nur einen FSB von 1066Mhz

dann habe ich mal geschaut und man bekommt den E6750 tatsächlich noch neu in manchen shops aber bei einem kostet 167€ liegt dass an dem FSB mit 1333Mhz oder warum wird der so teuer gehandelt
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Wenn Du mit der Wahrheit nicht leben kannst... Wer kauft eigentlich gebrauchte CPUs auf Auktionen? OMG.

Der Pentium Dualcore E6300 hat das R0-Stepping. Den gibts auch bei Mindfactory & Co.

Wenn Du gefragt hättest - keiner hätte Dir zu der alten 65nm CPU geraten. Zumindest nicht für diesen unverschämten Preis.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
FormatC sagte:
Zitat :
habe mir gerade günstig einen Core2Duo E6750 geschossen inkl. versand zahle ich 57,30€
Naja, also Günstig ist was anderes. Dafür bekommst Du einen Pentium Dualcore E6300 in 45nm mit 2.8 GHz, der sich locker auf 3,6 GHz und mehr takten lässt. Neu. Einen alten E6750 bekommt man mit etwas Glück ab 30€.


musst mir schon zeigen wo ich den prozi günstiger herbekomme ;)  ... habe einige auktionen im biet-o-matic gehabt und das ist der günstigste den ich bekommen habe .... ich habe halt noch acht drauf gelegt dass er das G0 Steppig hat .... jetzt hast mir meinen kauf mieß gemacht :pfff: 

Edit sagt:

jetzt habe ich ihn auch gefunden ... aber bei dem shop steht nicht dabei welches stepping er hat http://devido.de/product_info.php?info=p684_Intel-Penti...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Zitat :
habe mir gerade günstig einen Core2Duo E6750 geschossen inkl. versand zahle ich 57,30€
Naja, also günstig ist was anderes. Dafür bekommst Du einen Pentium Dualcore E6300 in 45nm mit 2.8 GHz, der sich locker auf 3,6 GHz und mehr takten lässt. Neu. Einen alten E6750 bekommt man mit etwas Glück ab 30€. Der Einzige, der ein Schnäppchen gemacht hat, ist der Verkäufer.

Oberhalb 3,2 GHz wird der E6750 zäh. Dann kommst Du mit dem niedrigen 8er Multi nicht weiter. Dir gehen die RAM-Teiler aus und Du brauchst schon guten (und damit teuren) OC-RAM, um wenigstens auf 3,6 zu kommen. Der Läuft dann auf DDR2 900 und Dein Mainboard bei 450 MHz.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
in ein paar tagen kommen dann neu fragen auf, habe mir gerade günstig einen Core2Duo E6750 geschossen inkl. versand zahle ich 57,30€ - mal schauen wie der so läuft und wenn es mir nicht reicht werde ich da nochmal über´s oc nachdenken.
in der zwischenzeit lese ich mal den empfohlenen thread durch.

mfg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Richtig ist von Speicher zu Speicher, Prozessor zu Prozessor und Grafikkarte zu Grafikkarte unterschiedlich da jedes Teil ein Einzelstück ist

Natürlich kannst du dich bei fragen wieder an uns wenden ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zwingend muss erstmal überhaupt keine Spannung erhöht werden, erst ab einem gewissen Level an OC ist dies notwendig.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ach die RAM Spannung muss auch erhört werden?!
ja es ist das erste mal dass ich mich mit diesem thema auseinander setzte, ich hab halt mal den FSB höher gestellt und geschaut was passiert *g* nun werd ich mich wohl doch mal genauer informieren bevor ich weiter mache .... lese dann gleich mal den empfholen thread - falls ich noch fragen habe kann ich mich bestimmt an euch wenden, oder?!

mfg freak
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
richtig die Spannung für den RAM auch manuell einstellen. Die Werte die du eingeben musst ist ganz abhängig von der Hardware die du betreibst. Normalerweise müssten ja die Standardwerte schon im BIOS stehen. Für die Übertaktung wirst wahrscheinlich die Spannung des Prozessors (Vcore) die Spannung der Northbridge und die RAM Spannung erhöhen müssen. Falls du dich noch nicht mit dem Übertakten auskennst solltest du dich darüber erst ausreichend informieren und dann weitermachen hier mal ein Thread dazu Der große Q6600 Übertaktungs-Guide

Edit: Wenn es so auf der Homepage steht wird es schon stimmen ;-)
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
hab gerade geschaut mein HyperX Kingston RAM steht auf der Hompage mt 2.2V wenn ich diesen wert eintrage laufe ich nicht gefahr etwas falsch zu machen?!
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zitat :
ps muss ich dem RAM eigentlich auch die Volt-werte eingeben oder reicht da der autowert und welche werte


Ja würde ich auf jeden fall machen, mein Asus Rampage II extreme hat mir im Autobetrieb mal die Spannung auf 1,95 V angehoben (hier normal 1,65) obwohl die Riegel mit dem Standardtakt betrieben wurden.

Ich hätte es gar nicht gemerkt, wenn nicht 1 der drei Riegel den dienst quitiert hätte und unter Win nur 4 gb angezeigt wurden, nach dem manuellen Einstellen warens wieder 6.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
uhhh da habe ich ja alles falsch gemacht was nur so geht ^^

ich habe zum lüften einen Arctic Cooling Freezer 7 Pro und vom luftstrom her sieht es in meinem chieftec dragon wie folgt aus - ich habe vorne zwei 80 Lüfter von termaltake mit 2500 bzw 2900 U/min die kalte luft ansaugen dann klar in der mitte der CPU Lüfter und am ende des gehäuses sitzen nochmal die selben 80lüfter die die warme luft absaugen, denke der luftstrom im gehäuse ist schon in ordung

ich besorg mir mal prime 95 und laste den CPU voll aus.

mit welchem benchmark kann ich denn am bestenmeinen RAM im windows testen oder ist es besser ich boote neu und lasse memtest durchlaufen?!

ps muss ich dem RAM eigentlich auch die Volt-werte eingeben oder reicht da der autowert und welche werte sollte ich noch auf keinen fall auf auto lassen UND woher bekomme ich dann die werte die ich da eintragen soll?!?!

danke nochmal für die tipps

mfg freak
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Erstens: Beim Übertakten lässt man die Spannungen nie auf Auto stehen da sonst viel zu hohe Werte verwendet werden

Zweitens: Man testet die Temperaturen immer bei 100% Auslastung, am besten geht das mit dem Tool Prime95. Super Pi und 3dmark lasten deinen Prozessor nur zum Teil aus und so hast du keine eindeutigen Ergebnisse.

Drittens: Eine CPU sollte nie wärmer als 60 Grad bei Vollauslastung werden. 2-3 Grad mehr gehen auch noch da deine CPU ja in den seltensten Fällen voll ausgelastet wird

Fazit: Deine CPU scheint mit 3,75 Ghz noch halbwegs Stabil zu laufen, bei diesen völlig übertriebenen 4,5 ghz scheint ein Kern abzustürzen oder dein RAM hat eine Macke und daher hast du weniger CPU Punkte beim 3d Mark.

Nur so nebenbei du kannst froh sein dass dein Pentium D mit 3,75 ghz noch stabil lief, aber für 4,5 ghz bräuchtest du schon eine sehr gute Wasserkühlung. Wie wird deine Heizplatte eigentlich gekühlt???

Also am besten nochmal alles auf Standardwerte stellen und von neu anfangen!!! ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
jetzt muss ich die spezialisten nochmal was fragen

ich habe meinen CPU ja auf 3,75Ghz übertaktet (V-Core = Auto) , dann hatte ich beim Super Pi mit 1M 35,76sec. gebraucht und beim 3D Mark 06 hatte ich einen CPU Score von knap 1600 punkten. speed Fan liest mir die Temperatur beim Super Pi Test mit 50° aus und nach dem 3D Mark mit 55°

dann habe ich heute nochmal etwas geschraubt und bin mit meinem CPU auf 4,5GHz (V-Core = 1,4V) gegangen Super Pi berechnet nun 1M mit 29,674 Sec. ist ja doch schon um einiges schneller aber dann habe ich nochmal den 3D Mark durchlaufen lassen und nur noch einen CPU Score von gut 1300 erreicht ?!? hier liest speed Fan die Temperatur beim Super Pi Test mit 65° aus und nach dem 3D Mark mit 67° ist das zu heiß?

da frage ich mich doch was da falsch läuft oder welcher wert denn nun eher ausschlagebend ist? denn der CPU Score von 1300 ist fat der selbe wie beim standarttakt von 3Ghz

was habe ich falsch gemacht, oder sind die 4,5GHz einfach zu viel verlangt von meinem Pentium D?

mfg freak
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Das kannst Du nicht vergleichen.

Ich setze den Multi nur runter, weil mir bei mir ab 3 GHz der Speicherdurchsatz limitiert und ich dann über den höheren FSB-Takt mehr Bandbreite bekomme. Was wiederum sehr guten RAM und ein gutes Board voraussetzt. Ich könnte das alles mit weniger Problemen auch auf 400 x9 laufen lassen - dann gehen mir je nach Anwendung knapp 5% Leistung ab, weil der FSB zum Flaschenhals wird. Das wird beim lahmen D925 nicht passieren, der ist mit 533er RAM noch gut unterwegs.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
@FormatC:
Du hast doch bei deinem Q6600 auch den Multi runtergesetzt, und Asus P5Q hörte sich nun mal nicht so alt an.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Warum solltest er ihn runterstellen wollen? Das macht doch keinen Sinn, wenn man so ein altes Teil mit extrem niedrigen FSB-Takt übertakten möchte. Ich gehe mal davon aus, dass er gern über den Multi übertaktet hätte, was nun mal nur bei den Extreme geht, nicht aber beim normalen Pentium D. Ihm bleibt nur der FSB-Takt. Und da ist ein möglichst hoher Multi stets von Vorteil. Übrigens gibts alte Bretter, bei denen man am Multi gar nichts ändern kann.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Wie jetzt, den Multi kann ich beim D925 nicht auf z.B. 14 (runter)stellen?

Edit: Ich hatte die Frage auch nicht so verstanden, dass freak of evil den Multi nach oben verstellen wollte wie bei einer Extreme Edition.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ok, dann gebe ich mich mal mit meinem momentanen takt zufrieden, gester ist er bei 3.870ghz des öffteren abgestürzt ... bei 3.75 ghz läuft er noch stabil

danke für eure hilflreichen tipps.

mfg freak
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Wetten, dass das nichts bringt?

Der D925 hat einen festen Multiplikator. Da brauchst Du nichts zu "verstellen". Diese Teile kann man nur über den FSB-Takt höher takten.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zitat :
wo kann ich denn den multiplikator bei meinem board einstellen

Wetten, dass das im Handbuch steht....
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
OHHHHHHH MANNNNN ich hirsch ..... klar daran hätte ich auch denken können :whistle:  :whistle:  :whistle: 
naja - man lernt eben nie aus ;) 
eine OC-Newbie frage hätte ich noch, wo kann ich denn den multiplikator bei meinem board einstellen oder ist das von den herstellern nicht mehr gewollt und desswegen finde ich es nicht.

ps .... geht bei guter kühlung (keine wasserkühlung) eigentlich noch mehr mit der CPU oder bin ich mit 3.8Ghz schon am maximum?!

mfg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?