Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst Mainboard für Phenom II x6 mit Quadro 2000?

Lösungen (11)
Stichwörter:
|
Hallo,

ich bin gerade dabei eine Workstation für den privaten Gebrauch zusammen zu stellen. Da mein Budget Limit bei 1.300€ liegt, habe ich mich für die Quadro 2000 entschieden und hätte gerne einen Phenom II x6 1090T dazu.

Allerdings bin ich unschlüssig, welches Mainboard ich mir mit dieser Combo holen sollte. SLI ist nicht zwingend notwendig.

Außerdem wüsste ich gerne, ob jemand evtl. Erfahrungen mit der Combo aus Prozessor und Grafikkarte hat?

Auf der Quadro ist DDR5 verbaut. Muss ich etwas beachten, wenn das Mainboard nur DDR3 unterstützt?
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
|
Sicherlich kein schlechtes System, das auch noch einige Jahre genug Leistung haben wird. Neue x58 Prozessoren wird es aber wahrscheinlich nicht mehr geben. Der neueste Prozessor für den Sockel ist der i7-990x. Dieser Prozessor kostet um die 900 Euro und es handelt sich um einen 6-Kern Prozessor mit einer TDP von 130 Watt, also nicht sehr stromsparend. Der günstigste 6-Kern Prozessor (einzige sinnvolle Möglichkeit zum Aufrüsten) kostet denke ich zwischen 500-600 Euro, also auch nicht sehr günstig. Der Nachfolge Sockel heißt glaube ich 2011 und soll dieses Jahr noch erscheinen. Das wird dann der neue High-End Sockel, oder auch Serversockel (?), von Intel werden. 1155 bleibt weiterhin der Mainstream Sockel, wobei auch hier noch 6 Kerner (ohne integrierte GPU ?) folgen soll.

Ich bitte um Korrektur, wenn ich hier jetzt völligen Quatsch geschrieben habe, aber die Sockel-Politik von Intel ist schon etwas verwirrend :pt1cable: 
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Beste Antwort ausgewählt durch monkey.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|

Zitat :
Warum blos noch so viel Kohle in 1366 investieren?!
Nen 2600K bzw. 2500K wären hier logischer gewesen. Bzw auf Bulldozer von AMD warten.


Wollte auch erst einen von den neuen Sandy Bridge teilen holen, allerdings hab ich wegen den Schwierigkeiten mit den Cougar Point chips davon abgesehen. Da schon ne ganze Menge fehlerhafte CPU's und Mainboards im Umlauf sind, sollte man sehr vorsichtig sein wo man wo man seine Hardware bestellt. Bei Alternate und vielen anderen Anbietern wurden alle 1366 Produkte vorerst aus dem Sortiment genommen. Da ich den PC dringend brauchte, konnte ich nicht warten, bis sie das in den Griff bekommen und Bulldozer dauert auch noch bis der kommt.

Zitat :
Warum nen UD7 für Eine (1) Quadro? Das UD7 kostet nur wegen dem 4. PCi-Express soviel^^ 2x16 Lanes ist zwar gut. Aber auch mit 2 Quadro 2000 bei 2x 8Lanes würdes du keinen Unterschied merken. Höchstens beim benchen.


Das Mainboard ist ideal zum nachrüsten. Wenn ich etwas mehr Kohle übrig hab kann ich noch ne zweite Quadro dazubauen, die bis dahin hoffentlich etwas günstiger geworden ist. Da ich den PC als CAD Workstation nutze, werden sich 2x16 Lanes beim Rendern schon bemerkbar machen. Bei 2x8 Lanes wäre es sicherlich ökonomischer ne quadro 5000 reinzubauen, anstatt bei der zweiten quadro 60% Leistung einzubüßen.

Zitat :
Warum nur 2x 4GB ? Dein Board brauch 3 Riegel , also 3x2GB oder 3X4GB z.b. wegen dem Tripple-Channel.


1. Für die 12er hat mein Budget nicht mehr ausgereicht und 2. brauch mein Board keine 3x Riegel. Tripple Channel wird zwar unterstützt, Dual Channel aber auch. Wenn ich wieder etwas Kohle hab, hol ich mir nochmal die gleichen 2x4GB Riegel dazu. Und theoretisch könnte ich noch bis zu 24GB aufstocken.

Hab schon alles bestellt und zusammengebaut. Alles wurde auf Anhieb erkannt und das System läuft einwandfrei.

Greetz
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Warum blos noch so viel Kohle in 1366 investieren?!
Nen 2600K bzw. 2500K wären hier logischer gewesen. Bzw auf Bulldozer von AMD warten.

Warum nen UD7 für Eine (1) Quadro? Das UD7 kostet nur wegen dem 4. PCi-Express soviel^^ 2x16 Lanes ist zwar gut. Aber auch mit 2 Quadro 2000 bei 2x 8Lanes würdes du keinen Unterschied merken. Höchstens beim benchen.

Warum nur 2x 4GB ? Dein Board brauch 3 Riegel , also 3x2GB oder 3X4GB z.b. wegen dem Tripple-Channel.

schon bestellt? oder kannst noch abändern?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|

Ich habe mich nun doch für die etwas teurere Variante mit einem Intel i7 960 entschlossen.

Ausschlaggebend war das Mainboard GA-X58A-UD7, da es 2x volle 16 lanes beim SLI Modus unterstütz und auch für die neuen X58 Prozessoren kompatibel ist, falls ich später mal nachrüsten will. Außerdem kann man es mit bis zu 24GB Arbeitsspeicher bestücken, was wahrscheinlich für die nähere Zukunft ausreichen wird ;) 



Falls es jemanden interessiert, ist hier das finale Setup


Gigabyte GA-X58A-UD7 X58 S1366 ATX € 283,38*

Intel Core i7 960 4x 3.20GHz So.1366 BOX € 280,84*

Corsair Netzteil 850 HX - 850 Watt1 € 141,93*

1024MB PNY PCIe Quadro 2000 GDDR5 PCIe € 391,22*

EKL Alpenföhn Brocken S775, 1366, 1156, AM2(+), AM3 € 30,26*

2x4096MB Corsair DDR3-1600 CL9 Core i7 KIT Dominator € 110,36*

60GB Corsair Force 2,5" SATAII € 98,79*

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Normal reichen die 1333ger, die 1600ger haben etwas bessere Timings wenn du sie auf 1333 MHz laufen lässt und kannst da besser den FSB übertakten, was aber eigentlich nicht wirklich nötig ist bei einer BE. Weniger Volt = weniger Watt/Wärme, und normal auch bessere Stabilität, da manche Mb rum zicken mit zu viel Volt, andere aber auch bei zu wenig.... ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|

Ich habe mich für das GIGABYTE GA-890FXA-UD7 entschieden, da es mir für die Grafikkarte die beste Wahl erscheint.

http://www.computeruniverse.net/products/90378576/d2/Te...

Nun felht mir nur noch der passende Arbeitsspeicher.

Ich habe gelesen, dass 1,5 Volt betriebene Riegel besser sein sollen als 1,65 Volt. Außerdem 1600Hz besser als 1333Hz?


Ich habge gelesen, dass dieses Mainboard nur Arbeitsspeicher mit PC3-10600 und PC3-8500 unterstützt. Wo ist der Unterschied und welches ist besser?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich kann das hier emphelen : http://gh.de/a527259.html
hab ich selber :
Gute verarbeitung
Gutes OC Potenzial
Ich kann nur weiter Empfelen

MFG Icemann
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Der Titel dieses Themas wurde editiert durch Ladykiller
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ok, schonmal vielen Dank dazu. 8 GB Arbeitsspeicher sollten es schon sein. Hat jemand da eine Empfehlung?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Das Mb hat mit dem DDR5 der Grafikkarte nichts zu schaffen. Daher unwichtig für dich. Der RAM wird eh bei AMD vom CPU verwaltet, und nicht vom MB. Zu deiner anderen Frage kann ich leider nichts sagen...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?