Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst Ist bei MSI 770-C45 e Sata möglich?

Lösungen (14)
Stichwörter:
|
Hallo,
ich habe ein MSI 770-C45 Mainboard, bin jedoch eher Laie.
Gibt es eine Möglichkeit dieses mit dem e Sata Anschluss meines Tower zu verbinden? Ich würde gerne einen Performance-Gewinn gegenüber USB 2.0 erzielen, da bspw. das Win7-Backup/Datensicherung ewig dauert auf meine externe Festplatte.
Habe ja nur 1 Festplatte angeschlossen (sowie 1 Brenner) angeschlossen und intern daher noch Sata Anschlüsse frei... geht das irgendwie oder habe ich da nen Denkfehler, wenn ich einfach die internen Sata Anschlüsse an den externen Sata-Anschluss verbinde!?
Ich will mir eine neue Festplatte zur Datensicherung kaufen - grundsätzlich wollte ich eine externe, um ggf. auch den Laptop zu sichern...


System:
x SilverStone Nitrogon NT06 Evolution (Sockel 775/1156/1366/754/939/940/AM2/AM2 /AM3) (SST-NT06-E)
1 x Enermax ECO80 350W ATX
1 x LG Electronics GH22NS50, SATA,
1 x NZXT Beta Gehäuse
1 x AMD Phenom II X4 945 95W (C2), 4x 3.00GHz
1 x Samsung EcoGreen F2 500GB, SATA II (HD502HI)
1 x Sharkoon HDD Vibe-Fixer
1 x G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600)
1 x Sapphire Radeon HD 4550, 512MB GDDR3, VGA, DVI, HDMI, PCIe 2.0, lite retail
1 x MSI 770-C45, 770 (dual PC3-10667U DDR3)
2 x Noiseblocker NB-Multiframe MF12-S2,
takeMS 64in1 Cardreader 3.5" Metall,
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
|
Sollte eigentlich funktionieren.
Ich würde jedoch eher sowas nehmen:

http://www.amazon.de/S-ATA-eSATA-Slotblech-1-fach-Ansch...

Bei Win7 kannst du die SATA platten direkt anstöpseln und auch wieder abmelden.
Bei Win XP musst du dafür "Hotswap" benutzen

Bitte auch beachten, daß bei eSATA die gesamt Kabellänge einen Meter nicht überschreiten darf (soll).
Soll heißen Kabel vom SATA Anschluß zum Slotblech + externes Kabel max. ein Meter! :) 
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Beste Antwort ausgewählt durch FrankDr.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich glaube ich schwanke um:


Aktuell gibt es bei uns ein Angebot:
Externe Festplatte (Samsung HD204UI) im USB-3.0-Gehäuse für 105€.
Würde mir für meinen PC eine USB 3.0 Controller mit Slotblech kaufen (20€).

Zuschlagen, was Anderes kaufen oder auf noch günstigere Weihnachtsangebote, bzw. fallende Preise spekulieren?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ja, soll eigentlich nur zur Datensicherung sein! Danke für die Infos bezüglich esata/sata (hätt ich ja prinzipiell auch selbst drauf kommen können ;-) )

Mit Wechselrahmen habe ich mich ehrlich gesagt nie beschäftigt, aber was siehst du da als Vorteil? Ist doch unnötig teuer und die externe FP kann ich ja auch wegräumen, wenn ich suie nicht brauche.
Ich werde sowieso abwarten, bis sich mal wieder ein Angebot ergibt, da die esata-Festplatten doch nen heftigen Aufpreis zu USB 2.0 haben. Brauche nämlich mindestens 1,5 TB (1TB würde zwar reichen, ist dann aber auch gleich am Limit bei Gesamt-Backup von PC und Notebook).
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Mal ne doofe Frage:

Soll die Platte nur als Datensicherung dienen?

Wenn ja, dann wärst du mit nem Wechselrahmen besser beraten. :) 

Einfach die Platte einschieben, Datensicherung starten und dann wieder in den Schrank damit..
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zitat aus Wikipedia.

SATA wurde für den Anschluss von Geräten innerhalb eines Rechners geschaffen. Deswegen verfügen die Kabel und Stecker nicht über die nötige Abschirmung gegen elektromagnetische Störungen und die Stecker nicht über die nötigen mechanischen Eigenschaften für den Betrieb außerhalb eines (abgeschirmten) Gehäuses. Der Wunsch, zum Beispiel auch externe Festplatten mittels des schnellen SATA anschließen zu können, kam aber sehr bald auf, und so wurden mit SATA Revision 2 auch Kabel und Stecker für den externen Betrieb standardisiert: „External Serial ATA“, kurz „eSATA“.

eSATA definiert abgeschirmte Kabel mit bis zu zwei Metern Länge und neue Stecker/Buchsen mit folgenden Eigenschaften:

* Neue, inkompatible, Stecker/Buchsengeometrie ohne die L-Form der SATA-Stecker/Buchsen, was verhindern soll, dass versehentlich Kabel für den internen Betrieb extern verwendet werden.
* Stecker und Buchse sind wie die Kabel geschirmt, um elektromagnetische Störungen zu verhindern.
* Die Kontakte liegen tiefer in den Stecker/Buchsen, damit die Abschirmung sicher Kontakt hat und statische Aufladung abfließen kann, bevor sich die Signalkontakte berühren.
* Die Buchsen haben kleine Federn, um die mechanische Stabilität zu verbessern und versehentliches Herausziehen zu verhindern.
* Stecker und Buchsen sollen mindestens 5000 Steckzyklen überstehen (SATA: min. 50).

Durch Verschärfung der elektrischen Anforderung (leichte Erhöhung des Spannungslevels beim Sender, erhöhte Empfindlichkeit des Empfängerbausteins) soll die sichere Übertragung über zwei Meter erreicht werden. Eine Stromversorgung des externen Gerätes über das eSATA-Kabel ist nicht möglich. Es sind inzwischen eSATA-Slotbleche erhältlich, die auf die SATA-Buchsen der Hauptplatinen passen, die Abschirmung ist über das PC-Gehäuse gegeben. Damit kann jede Hauptplatine auf eSATA nachgerüstet werden. Jedoch bleibt die maximal erlaubte Kabellänge bei solchen Adaptern auf einen Meter (inklusive der Kabel vom Mainboard zum Slotblech) beschränkt, da die internen Anschlüsse nicht die elektrischen Anforderungen für eSATA erfüllen.

Es sind bereits eSATA-Sticks am Markt, welche die hohen Datenraten von eSATA im Vergleich zu USB-Massenspeichern auch mobil zu nutze machen.

Zurzeit wird an einer Standardisierung von Power-over-eSATA[4] oder auch kurz eSATAp gearbeitet. Diese soll das Manko der fehlenden Stromversorgung für Kleinverbraucher (z.B. Speichersticks) gegenüber USB beheben. Die Steckverbindungen sollen mit denen von eSATA kompatibel sein und auch Datenraten bis 3 Gbit/s erlauben.

Edit: Hier mal der Link zum ganzen Artikel...

http://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA

Obs Adapter gibt auf deinen eSATA Anschluß am Gehäuse, musste mal gurgeln... :) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
Das mit Slotblech geht immer, obs ein Kabel gibt Sata auf e-Sata(dein Gehäuseanschluss) weiß ich nicht
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
PS: Nutze übrigens Win 7.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Super. Danke für die Antwort und auch den Hinweis auf 1 Meter (beidseitig zusammen). Das hätte ich nicht beachtet.
Danke auch für den Rat mit dem Slotblech. Dieses wird allerdings unpraktisch sein, da mein Case bereits oben ein e-sata-Anschluss hat. Dieses müsste ich also nur mit dem Mainboard verbinden. und bei einem solchen Slotblech, müsste ich extra hinter der PC klettern. Bleibt aber vielleicht doch eine Option, da vom Mainboard-Anschluss bis zum e sata des Gehäuse alleine 50cm liegen.

Jetzt frage ich mich: Wieso wird überall gesagt, dieses Mainboard würde kein e-sata unterstützen, wenn ich doch einfach ein Kabel eines e-sata Slotbleches/Anschlusses ans Mainboard anschließen kann?
http://www.gamestar.de/hardware/tests/mainboards/sockel...

Und an welchen Anschluss? Einfach an "Sata 2" am Mainboard?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich würds gern vorher wissen, da ich es ja erst testen kann, wenn ich mir eine neue Festplatte mit e sata gekauft habe. Die will ich mir jedoch nicht kaufen, wenn ich gar nicht weiß ob es funktioniert, da Festplatten mit e sata teurer sind, als welche, die nur USB 2.0 haben... verzwickte Sache ;-)
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
Du musst guggen wie der Anschluss vom Gehäuse aussieht, hab grad nicht so den Plan, bestell bei Hardwareversand, mindfactory, mix oder so und wenns nicht passt schicks zurück
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Halloooo? niemand eine Idee, ob das funktioniert mit den Kabeln?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
hmm, und das funktioniert dann: Einfach Sata --> e sata Kabel dran und wenn ich dann eine neu gekaufte externe Festplatte an mein e-sata Anschluss anschließe, wird sie erkannt und angezeigt (ink. Performance-Gewinn beim übertragen vieler Dateien/Backups)?

Sowas?
http://shop.ebay.de/i.html?Produktart=eS%252DATA%2520au...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
Gibt ja SATA auf eSATA Kabel/Adapter, dürfen glaub nur nicht zu lang sein
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?