Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst Rechner startet nicht (kein piep kein bild nur Lüfter laufen)

Lösungen (13)
Stichwörter:
|
Hallo leute


ich habe ein Problem und zwar startet mein neuer Rechner nicht!
Ist nicht der erste Rechner den ich eingebaut habe, aber der erste mit solch einem Problem.

Nachdem ich alles eingebaut und verkabelt habe drücke ich auf die Power taste, die Lüfter drehen sich alle (auch CPU Lüfter) festplatte und dvdlaufwerk geben geräusche von sich.
Jedoch bekommt der bildschirm kein bild und ein GehäuseLS piepen ist auch nicht zu hören, zudem wenn ich das dvd Laufwerk öffne schließt es sich gleich wieder...


was drinn steckt:

Silverstone SUGO01 Gehäuse
Asus M4A78LT-M LE (µatx) BIOS von Werk unverändert
OCZ DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit (OCZ3G1333LV4GK, Gold LV)
AMD Phenom II x4 945
Scythe Big Shuriken
Be Quiet PURE POWER BQT L7 - 530 Watt
Samsung 1TB platte Sata

nun vermute ich entweder das Netzteil oder den Speicher, habe jedoch keinen anderen Speicher zum testen...
wenn ich die Rams rausnehme ist es genau das gleiche Problem wie zuvor beim starten...

könnts nun am Netzteil liegen???

oh hülf oh hülf

danke fürs lesen und eventuelle Hilfe!!

/edit: mobo hat onboardgrafik, mit onboard und HIS HD 5770 gestestet weiterhin Probleme

edit2: habe die frage auch auf dem computerbase forum gestellt
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
, Motherboards (collector) |
Könnte man davon ausgehen das der überhaupt keine RAM bausteine erkennt ^^

Auch wenn welche drin stecken würden

Besorg dir mal andere RAM (wo du auch dein Netzteil hernehmen wolltest)
und probier es nochmal

edit: noch was.. du solltest normal nur eine Spannung haben von maximal 1,5 V bei den Rams
die OCZ brauchen 1,65V

Edit: wenn du noch rückgaberecht hast.. tausch die um gegen 1,5V rams die auf der QVL stehen
Wenns der Vertreiber aus Kulanz macht
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
1
òh
òi
|
Das Problem hatte ich auch.
Ab und zu ist der Pc normal hochgefahren, manchmal erst nach dem 3.-4. Restart. Zuerst habe ich den Rechner entstaubt und gereinigt, inclusive Netzteil innen, alle internen Kabel abgezogen und neu gesteckt. Ich lebe in den Subtropen (Sued-Ost-Asien). Da verstaubt der Rechner schnell und die hohe Luftfeuchtigkeit erledigt den Rest, Spannungsbruecken zwischen Motherboard und allem moeglichen.
Das reinigen hat nicht wirklich was gebracht.
Dann kam die Phase, wo nix mehr passierte nach dem Einschalten. gruene LED an, rote HDD-LED leuchtet, Luefter drehen, usw.

Die PC-Daten:
Asus Striker II Motherboard
2 x NVidia 260 GTX
2 x Hdd
1200 Watt Netzteil Zalmann
3 x Betriebssystem
Windows XP
Windows 7
Linux.
usw.


Also Grafikkarte getauscht, keine Aenderung.
Da ich noch 2 weitere Power-Maschinen habe, war das Problem nicht so sehr akut.
Und ausserdem keine Lust, alle Teile in einem anderen PC zu testen.

Langer Rede kurzer Sinn.
Heute einfach mal die CMOS Reset Taste hinten am Motherboard Paneel gedrueckt.
Und der Rechner laeuft ganz normal, System wollte noch einen Restart.
Jetzt startet er unter allen 3 Betriebssystemen einwandfrei.

PS:
Computer sind auch sensibel, sie wollen mit Staubpinsel gestreichelt werden, usw.
Und wenn sie bockig sind, einfach ignorieren.

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Schau doch mal hier nach, hier gibt es einige Lösungsansätze: http://videonerd.de/pc-startet-nicht-mehr-die-analyse-v...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Beste Antwort ausgewählt durch 404error.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
yo hab das getan, hab die mit GEIL aus dem handbuxh ersetz und es läuft super!!


danke für eure tipps kann von mir aus geschlossenw erden
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
mhm könnte auch sein , aber da diese Problem auch ohne jegliche ramsteine vorkommt?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Motherboards (collector) |
Langsam tipp ich auf den RAM

der steht nicht in der QVL

http://support.asus.com/download/download.aspx?model=M4...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
nee hab leider keins, aber ich werd mir nen andere netzeil borgen und dass gleich mal testen
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Motherboards (collector) |
Hast digitales Multimeter? :) 

Netzteil abklemmen

Klemmenbezeichnungen holen und messen ob die Spannungen anliegen
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ne ist ne 95W version :-/

http://www.alternate.de/html/product/CPU_Sockel_AM3/AMD...(CPU)&l2=Desktop&l3=Sockel+AM3
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Motherboards (collector) |
So ich glaub ich hätte da ne Lösung ;) 

Ich geh jetzt mal davon aus.. das die CPU (P2 945) ne 125W Version ist..

Es betrifft dein Mainboard

laut diesem Beitrag hier

http://vip.asus.com/forum/view.aspx?id=2010040723553712...

sind maximal eine TDP von 95W erlaubt
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
hi inwiefern unterscheiden der sich zu anderen?

soweit ich weiß ist der stecker drinne, jedenfalls ha er reingepasst...


btw das netzteil hat 2 von denen, bei einem der beiden passiert gar nix, wenn der andere steckt dann drehen sich wenigstens die Lüfter...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Motherboard-Fachmann |
nochmal alle stromanschlüsse prüfen, und auch gucken, ob der P8 (p4) angeschlossen ist. Passiert jedem mal, daß, kein <kontakt ist, gerade wenn Pc neu!
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?