Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst Rampage II Gene - Sound kratzt - Netzwerk versagt!

Lösungen (30)
Stichwörter:
|
Threadtitel sagt alles :( 

Es ist ein seltsamer Fehler. Starte ich den Pc nachdem er z.B. über Nacht ausgeschaltet war - läuft er noch ganz normal. Plötzlich nach einiger zeit fängt der Sound an zu kratzen, das Netzwerk verschwindet (Windows meint kein Netzwerk verfügbar, obwohl ich genau sehe dass hinten am Netzwerkeingang die Aktivitätsleuchte leuchtet.) Danach fängt die Maus an zu laggen, bis sie komplett aufhört zu reagieren. Bildschirm wird evtl schwarz und das wars.

Nun das wirklich seltsame dran: Wenn ich den Pc danach neu starte ist der Fehler NICHT MEHR DA. Egal ob ich hardwarebelastende Anwendungen oder Spiele wie Crysis o.ä. starte - der Fehler taucht nicht mehr auf.

Fahre ich nun am Abend den Pc runter, ist der Fehler am nächsten tag, beim ersten Einschalten, nach einer gewissen Zeit wieder da - und das nervt wirklich.

Pc-Spezifikationen:
1 x CPU Intel Core i7 920 2.67GHz 4800 MHz 8 MByte Box D0 Stepping (SLBEJ)
1 x MB ASUS Rampage II Gene I-X58 S1366 mATX
1 x DVRA LG GH22NS50 SATA schwarz bulk
1 x DDR3 3x2048MB Kit Mushkin HP3-12800 1600MHz CL9
1 x VGA 1024MB Sapphire Radeon HD5870 GDDR5 PCIe Lite Retail
1 x HDSA 500GB Samsung HD502HJ F3 16 MByte 7200 U/min SATA
1 x GEH Netzteil ATX be quiet! DarkPower 550W ATX 2.2

Übertaktet ist im Moment im BIOS die CPU (alles auf automatisch gesetzt, und übertaktet nur mit CPU-Level Up auf die Werte eines Core i7 940).


Wer weiß, vl kann man mir ja helfen ;) 
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
|
Ich habe eine Zotac Geforce 260 GTX also bezweifle ich das es an der Grafikkarte liegt.
Einzige Geimeinsamkeit bei unseren Systemen ist das Mobo vom selben Hersteller (ASUS)
und der Prozessor selbe Baureihe (Intel Core i7).
Ich habe zuerst mal mit dem TPC Lateny Checker http://www.thesycon.de/deu/latency_check.shtml
mein System überprüft ob alles sauber läuft. Das Prog is echt fein. Bei mir war alles im roten Bereich.
Dann bin ich sytematisch den Gerätemanager durchgegangen und hab Hardware deaktiviert bis ich das Problem hatte.
Bei mir war es der IEEE 1394 Bus-Hostcontroller....kurz gesagt der Fire-Wire Anschluss.
Sofort nach dem deaktivieren sind die Latency´s alle in den grünen Bereich gefallen.
Da ich Fire-Wire eh nicht nutze lass ich den deaktiviert und hab seitdem keine Sound Probs mehr.
Bei weiteren Frage PN an mich ;) 

Lg
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Kenne den Beschreibenen fehler. Nach neu einschalten des Rechners kann ich nicht 10min arbeiten/spielen oder sonstiges, da sich der Rechner mit dem Soundkratzen, Netzwerkkarte raus schmeissen, Speicherfehler und dem folgenden Bluescreen verabschiedet. Habe es erstmal so gelöst Rechner einschalten und Hochfahren lassen, 10min den Rechner dann im Desktop warmlaufen lassen und Neustart. Danach ist kann man damit Problemlos arbeiten/spielen. Habe das Board mittlerweile gegen ein anderes Ersetzt, danach war der Fehler weg. Hatte ein Asus P6T mit X58 chip und habe es der Garantie Tauschenlassen. Aussage vom Kundendienst war das es sich um eine Fehlerhafte Charge x58 Chips handelt.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Darum schalte ich alle Geräte ab die ich nicht brauche. Darunter auch Firewire :) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Vielen vielen Dank SunnyBoy!

Dein Tipp hat funktioniert, ich habe den FireWire-Controller im BIOS ausgestellt, und der gute stürtzt nicht mehr ab :3

Vielen Dank nochmal!

Lg DM
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Beste Antwort ausgewählt durch Dark Mind.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Zitat :
Ich arbeite ein wenig (egal mit was, ob spiele oder programme - bei spielen kommts halt schneller glaube ich) und dann ZACK: sound kratzt, netzwerk verschwindet, maus und system allg. laggt und PENG weg.


Das Problem hatte ich zur Anfangszeit von Vista (64bit), bei mir wars der Soundtreiber, hat lange gedauert bis es einen vernünftigen gab.


mfg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Um mich nochmal zu melden: Das Problem ist tatsächlich noch nicht gelöst.

Ich habe ALLES erdenkliche versucht, bis ich das fand:

http://forums.amd.com/game/messageview.cfm?catid=260&th...

Die selben Symptome, andere Mobo!

Es kann also evtl an der ATI-Grafikkarte liegen. Das werde ich dieses Wochenende testen - ich bau eine NVIDIA ein. Werde mich mit den Ergebnissen dann melden.

LG Dark
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich denke es ist sinnvoller wenn du die Lösung in den Thread postest, damit googlende User das Problem gleich beseitigen können.

Außerdem schaust du ja nicht jeden Tag hier rein und checkst seine PNs :) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Auch wenn das Thema nicht mehr so aktuell ist....ich hatte das aller selbe Problem und hab es lösen können :D 
Wen es interessiert PN an mich ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hab grad mal in den Fehlerlog von MS geschaut, der sah so aus:



Fehler an sich sehen so aus:

eschreibung
Aufgrund eines Videohardwareproblems ist Windows nicht mehr voll funktionsfähig.

Problemsignatur
Problemereignisame: LiveKernelEvent
Betriebsystemversion: 6.0.6002.2.2.0.256.1
Gebietsschema-ID: 1031

Dateien zur Beschreibung des Problems
WD-20091128-1448.dmp
sysdata.xml
Version.txt

Temporäre Kopie dieser Dateien anzeigen
Warnung: Wenn das Problem durch einen Virus oder ein sonstiges Sicherheitsrisiko verursacht wurde, kann der Computer durch das Öffnen einer Kopie der Dateien beschädigt werden.

Weitere Informationen über das Problem
BCCode: 117
BCP1: FFFFFA8006A644E0
BCP2: FFFFFA6002A19DC0
BCP3: 0000000000000000
BCP4: 0000000000000000
OS Version: 6_0_6002
Service Pack: 2_0
Product: 256_1


Asus, langsam könnt ihr mir den Buckel runterrutschen :X
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
habe genau das selbe Problem , gibt es schon eine Lösung ?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Nächster Check:

1. an Maus scheint es nicht zu liegen. Habe sie ausgesteckt gehabt - fehler kam trotzdem

2. Hab für die Grafikkarte mal den Lüfter auf Manuell gestellt, dachte dass er evtl mit der Lüftersteuerung probleme hat, deswegen die Grafikkarte überhitzt und er mir deswegen freezt. Auch nicht der Fall, Freeze kam trotzdem.


Batterie habe ich bisher keine gefunden. Auch RAM kann ich grad nicht von jemanden ausleihen, höchstens Grafikkarte - das wird warscheinlich als nächstes versucht.


Jemand noch mehr ideen? :) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Motherboard-Fachmann |
okay, gutes gelingen!
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Er hat bisher immer Strom am Netzteil gehabt. Ich hab mir mal gedacht, dass evtl dadurch ein Fehler am nächsten Tag passiert - dem war nicht so.

Habe den Pc gestern zum ersten mal die Nacht über vom Nezteil getrennt - der selbe fehler kam wieder. Ich hab ihn schon mit Werkeinstellungen, Alles auf Auto und Overclock laufen lassen. Überall der selbe bullshit ._.

Das mit der Batterie versuche ich mal, vorher aber wird ein Test mit der Maus gemacht. Melde mich dann.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Motherboard-Fachmann |
Hm, schon Recht. Ich kenne solche Geschichten zur Genüge.
Bin dann auch frustsinnig. Das hilft aber nichts.

In einem solchen Fall gilt es zunächst, den Fehler einzugrenzen.

Hat er nachts Strom zum NT, auch wenn er ausgeschaltet ist?
Du schreibst Du hast schon beides probiert! Mit und ohne Saft.

Oder ist er an einer Schaltleiste, die dem Mobo den Strom abklemmt? *
Läuft er denn mit den Werkseinstellungen vom Board?
Oder ist er geclockt?

Meine Überlegungen:
* Ich denke hierbei an diverse von mir verbaute X38er von Abit.
Wenn die vom Netz genommen waren, gabs immer Ärger und man mußte
das BIOS neu einladen. Auf eine schaltbare Master-Slave mit einstellbarer Schaltschwelle gewechselt. Die PC blieben ergo auch ausgeschaltet am Netz.
Dann war wieder alles gut. Eigentlich.
Bis auf 2 große Zicken. Die machten auch dann noch Probs.
Mobo Batterien im Akkucenter durchmessen lassen.
Die sind okay, sagte der Ladenchef.
Egal, ich habe den Zicken dann neue Batterien verpaßt.
Ab da liefen die Teile einwandfrei!
Mausprobleme können auch Ursache für die Probs sein.
In einem solchen Fall würde ich mal ne PS2 Maus für 5,95 anschließen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Nicht ganz drno!

Der Pc fängt mit seinen Fehlern erst dann an, wenn er über nacht still stand (auch ohne strom schon probiert) und ich ihn zb wenn ich nachmittags heim komme einschalte.

Ich arbeite ein wenig (egal mit was, ob spiele oder programme - bei spielen kommts halt schneller glaube ich) und dann ZACK: sound kratzt, netzwerk verschwindet, maus und system allg. laggt und PENG weg.

Wenn ich jetzt - wo er gefreezt ist - auf den reset-button drücke, und er neustartet ist alles GUT. Ich kann alles machen was ich will - er läuft EPISCH. Bis ich ihn eben wieder runterfahre und ca. eine stunde ruhen lasse. Dann kommt der Freeze/Fehler garantiert wieder.

Nebenbei habe ich eine Razer Deathadder. Habe von Motherboardproblemen mit der Maus gehört. Könnte es evtl auch daran liegen? Werde im Laufe des Tages mal memtest durchlaufen lassen.

So far :3

//natürlich hatte ich auch heute schon den Fehler, blos dieses mal wollte er WÄHREND des fehlers plötzlich runterfahren. Ich werde aus dem Spiel gekickt, er initiert Herunterfahr-vorgang und bleibt dabei hängen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Motherboard-Fachmann |
Ich tippe auf Speicherfehler! RAM am besten offline mit memtest 86 checken.

http://www.computerbase.de/downloads/software/systemueb...
Was pizza schon geschrieben hat:
Realtek Soundtreiber sind auch so schräge "Kandidaten".
Einfach mal bitte anderen aufspielen.

Das bequiet NT und gerade das Dark sollte den Burschen ausreichend bestromen.
Falls Du mal ein anderes NT einbauen kannst, teste das auch mal.

Jetzt komme ich hier zum "inquisitorischen Teil" der Befragung, den ich gern beantwortet haben möchte.

Was mich ein wenig stutzig macht, ist daß der PC "mückers" wird, wenn
er länger läuft. Also...

Du hast doch da ausreichend = Wie Viele?? Lüfter drin, oder ist das ein
Ultra Silent Bratferkel-Projekt? Bis er gar ist? Die werden neuerdings alternativ anstatt im Backofen zuweilen auch im Pc Gehäuse gemacht.

Ist da ein richtiger Kühlturm drauf oder hast Du einfach mal mutig hochgedreht.

Der Intel Werkslüfter landet bei uns, zuweilen auch gleich eimerweise - ausnahmslos - auf dem Wertstoffhof.

Schaun wir mal weiter. Greetz und ein schönes Wochenende von drno

- Keine Klingonenboards und Chinaböller an die Menschheit! -

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Versuch einfach mal einen anderen Soundtreiber zu nehmen.
BETA oder ältere.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Nochmals ein Bump - evtl ist jemandem ja was eingefallen
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Wenn OC ganz draußen ist, ist das Problem immer noch da. Neuestes BIOS ist schon im Board.

//Ok, habe alle treiber neu installiert - hilft nicht.

Auch neuestes BIOS Update scheint sinnlos zu sein... :( 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Was passiert wenn du das OC ganz rausnimmst?
Schonmal BIOS-Update gemacht?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Schamloser Bump :( 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|


















Das sind die aktuellen BIOS-Settings. Problem besteht also weiterhin ._.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Der Titel dieses Themas wurde editiert durch Trinity888
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Verdammt, der Fehler ist wieder da ;_;

Problemsignatur:
Problemereignisname: BlueScreen
Betriebsystemversion: 6.1.7600.2.0.0.256.1
Gebietsschema-ID: 1031

Zusatzinformationen zum Problem:
BCCode: 124
BCP1: 0000000000000000
BCP2: FFFFFA800659A8F8
BCP3: 0000000000000000
BCP4: 0000000000000000
OS Version: 6_1_7600
Service Pack: 0_0
Product: 256_1


Dieses mal habe ich den Fehlerberichterstattungs-Log. Kann jemand damit was anfangen?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Genau in der Richtung ging auch meine Vermutung ;) 

Am besten nach dem Einstellen einer Übertaktung noch gegen testen mit Prime95 !
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ein Kumpel ist gütiger weise hergekommen, und hat ausgeholfen ^^

Einiges an dem Multiplikator und und und eingestellt - nun läufts. Trotzdem danke für den Support.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Dark Mind sagte:
Noch nicht ausprobiert, werde es mal austesten.

Und, wie schaut es jetzt aus ?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Noch nicht ausprobiert, werde es mal austesten.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Und was passiert wenn die CPU nicht übertaktet ist ??
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?