Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst RAID 5 mit MSI X38 Diamond

Lösungen (4)
|
Hallo!

Habe im ganzen Forum gesucht und konnte leider keinen passenden Thread zu meinem Problem finden.

Hier mein Problem:
Habe ein MSI X38 Diamond mobo mit ICH9R chipsatz und wollte nun ein Raid 5 erstellen. Für das Raid habe ich mich für 3 Western Digital Caviar Black 1TB entschieden (bestes Preis/Leistungsverhältnis und sollte auch für Raid geeignet sein). Vom Raid Controller (Intel Matrix Raid) wurden die Platten einwandfrei erkannt. Allerdings wenn ich das Raid erzeugen möchte kann ich nur Raid 0, 1 und Recovery auswählen.

Sind die Platten nicht Raid 5 Kompatibel (sollte keinen Unterschied machen), hat das BIOS/Raid Controller einen Fehler und braucht 4 Platten für ein Raid 5?
Oder kann es andere Gründe für die fehlende Raid 5 Option haben?

Vielen Dank für eure Hilfe.
mfg
ZeroCool
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
|
ZeroCool1 sagte:
Genau die Optionen Raid 5 und Raid 10 fehlen mir beim auswählen im Matrix Storage Manager
Wie bereits oben geschrieben wäre eine Möglichkeit zu versuchen unter "Select Disks" drei Laufwerke zu selektieren - vielleicht erscheint darauf hin erst die Möglichkeit das RAID5 anzulegen. Aber möglicherweise erscheint es auch dann nicht. In diesem Fall kann man beim Hersteller des Motherboards nach einem BIOS Update suchen u. dieses einspielen. Das System BIOS enthält das Intel Option Rom (OROM), das für Konfiguration des RAIDs zuständig ist. Liegt das in einer neueren Version vor, geht dann ggf. auch RAID5 zu konfigurieren.

ZeroCool1 sagte:
das Raid unter windows machen ist schlecht weil ich gerne einen xenserver aufsetzen würde
Na dann sieh Dich schonmal nach einer anderen Lösung um, denn das was Du vorhast funktioniert überhaupt nicht. Xenserver unterstützt das Intel RAID nicht:
Zitat :
Installation of a XenServer Host is not supported on servers using FAKERAID controllers. Some of the most commonly used FAKERAID controllers are listed below:
[...]
. Intel Software RAID
http://support.citrix.com/article/CTX116106

"Not supported" kann man nicht wörtlich übersetzen, denn das würde lediglich bedeuten, dass es für diesen Fall keinen Support von ihnen gibt. Es ist schlimmer: Es funktioniert einfach nicht. Bootet nicht. Das gilt auch für die ganz aktuelle XenSource Version.

Der XEN Server Host darf nicht auf einem RAID Volumen liegen - der bootet davon nicht. Also bräuchtest schonmal eine vierte Platte (auf der Du als DualBoot auch problemlos Windows für Reparaturzwecke installieren kannst). Anschließend gibt es die Möglichkeit zumindest das XEN Storage auf den Intel RAID zu legen gemäß diesem Knowledge Base Eintrag:
http://support.citrix.com/article/CTX116108

Leider funktioniert das NICHT für RAID5, wie man diesem Blog Eintrag vom 17. Juni 2009 entnimmt:
http://kiekeboe100.hoefman.be/blog/2009/06/fakeraid-wit...
Wird allerdings auch ein Workaround genannt.

Die Lösung die in obigen Links skizziert wird, verwendet dmraid:
http://people.redhat.com/~heinzm/sw/dmraid/readme

Unter Linux und damit ist inklusive XEN gemeint, würde niemand auf die Idee kommen dmraid zu verwenden, wenn es keinen zwingenden Grund gibt. Jeder würde das Linux Raid mdadm nehmen:
http://linux-raid.osdl.org/index.php/Linux_Raid

Das ist nicht nur schneller u. sichererer, sondern dafür gibt's auch mehr Reparaturtools. Sämtliche Storage Appliances basieren auch darauf. Leider wird auch mdadm denkbar schlecht von XEN unterstützt:
http://dmit.lv/xs50raid/XenServer-on-RAID.txt

Wir fassen zusammen:
. XEN + Intel RAID = funktioniert nicht
. Leute mit hohen technischen Skills würden es zwar zum Fliegen bekommen, aber würden niemals diesen Weg gehen. Sie sind zu schlau dafür u. kennen alle Nachteile, die dieses Vorgehen hat.

ZeroCool1 sagte:
ja ich weiß dass die RE3 besser wären, aber mir gehts nicht so sehr um die Geschwindigkeit und so hab ich mir immerhin 150€ erspart
Du könntest nochmal EUR 80,- sparen, wenn Du die 3. Platte wieder verkaufst u. die beiden Platten einzeln als Non-RAID einbindest. Dein System ist schneller u. Deine Daten sicherer. Du kannst das jetzt nicht nachvollziehen, weil Du Dich nicht in die Materie eingearbeitet hast.

Die RE3 könnte sogar langsamer als die Black sein u. es wäre trotzdem die richtige Platte. Was oben unter TLER steht ist das mindeste was Du für die Sicherheit Deiner Daten im RAID5 tun kannst (und was die RE3 von Haus aus hätte - die Black aber nicht; das müsstest Du per Software NACHRÜSTEN).

Vermutlich wirst auch ein RAID1 nicht hinbekommen. Also gibt's doch nur zwei Möglichkeiten für Dich:
. Du lässt das RAID ganz bleiben - das läuft dann auch
. Du kaufst einen von XEN in dessen HCL erwähnten Hardware RAID Controller. 3ware empfehle ich Dir - jeden cent Wert! Zusätzlich rüstest in den Blacks das TLER nach, dann kann's mit RAID5 losgehen.

Mit allen anderen Varianten erleidest Du Schiffbruch. Dafür gebe ich Dir Brief und Siegel. Angenommen ich gebe Dir eine CD mit der Du ein Intel RAID 5 einrichten kannst. Und eine weitere CD, wo XEN bootet u. automatisch das RAID5 erkannt hat. Was machst denn dann, wenn eines Tages das RAID5 nicht mehr bootet? Dann kannst Du nur neuinstallieren u. Backup einspielen. Bei der Backup Software kommt dann nochmal der Kniff dazu, dass diese ebenfalls Intel FakeRAID kompatibel sein muss.
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Vielen Herzlichen Dank für deine ausführliche und sehr gute Hilfe. Ich werde deinen Vorschlag annehmen und das mit dem Raid enstweilen lassen.

Danke!
mfg
ZeroCool
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Genau die Optionen Raid 5 und Raid 10 fehlen mir beim auswählen im Matrix Storage Manager

das Raid unter windows machen ist schlecht weil ich gerne einen xenserver aufsetzen würde

ja ich weiß dass die RE3 besser wären, aber mir gehts nicht so sehr um die Geschwindigkeit und so hab ich mir immerhin 150€ erspart
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich versteh' nicht ganz warum Du solche Probleme hast, das RAID5 einzurichten. Im Option Rom (Strg + I) gibt's dafür eigentlich eine Option - siehe RAID Level:

Möglicherweise unter "Select Disks" erstmal drei Laufwerke auswählen.

Ansonsten mit der Matrix Storage Manager Console unter Windows das RAID einrichten. Doku gibt's hier:
http://download.Intel.com/support/chipsets/imsm/sb/8_x_...

Für letzteres am besten noch den ganz aktuellen Intel Treiber installieren:
. v8.8.0.1009
oder sogar
. v8.9.0.1023, von dem es jedoch noch keine Releasenotes gibt (STOR_allOS_8.9.0.1023_PV.exe ist das richtige Archiv)

Die richtige Platte für's RAID5 wäre die RE3 gewesen, aber das ist Dir vermutlich auch klar:
http://www.wdc.com/de/products/products.asp?DriveID=503

Es empfiehlt sich das TLER Feature der RE3 in der Black nachzurüsten. Wie das geht und was das ist steht hier:
http://en.wikipedia.org/wiki/TLER

RAID-5 und WD Black ist wie Käfer mit Slicks. Die ICH9R hat bzgl. RAID5 so'n paar Eigenheiten. Z.B. schreibt sie in einem degraded RAID mit nur (!) 5,6 MB/s:
http://www.tomshardware.com/de/P45-Intel-Chipsatz,testb...

Blöderweise dauert das rebuilden eines RAID-5 genauso lang. Und Desktop Host-RAIDs ohne eigenes RAM rebuilden schonmal. Dauert dann Tage.

Viel Glück mit dem RAID5 - Du wirst es brauchen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?