SATA Platte am PCI-Controller liest viel zu langsam

Lösungen (47)
Stichwörter:
  • Western digital
  • Desktop
|
Hallo Leute!

Ich weiß nicht mehr weiter... In meinen ganzen Jahren als PC-Nutzer ist mir so etwas noch nie untergekommen....

Aber hier erst mal die Fakten zum Problem-PC:
- ASROCK K7S8X Motherboard
- CPU AMD Athlon XP3000
- 1,5 Gbyte RAM
- ATI Radeon 9600
- Silicon Image 608 PCI-IDE Controller (? ist auch egal, der läuft )
- Silicon Image 3114 PCI-4port SATA Controller
- Delock 89140 PCI Karte Combo USB2.0/eSATA/ATA

Weil ich unter chronischem Speichermangel leide, hab ich mir 2 Western Digital Caviar Green WD15EARS Platten (je 1,5 Tb) gekauft inklusive dem Delock Controller, da das Motherboard ja nur IDE hat.

Problem:

Beide WD Platten schreiben mit ganz akzeptabler Geschwindigkeit. Laut Windoofs ca. 50-60 Mbyte/sek. Damit kann ich leben. Ist ja nur ein Fileserver.
Lesen tun die Teile aber nur mit 1-2 Mbyte/sek, was natürlich völlig inakzeptabel ist.

Die geschriebenen Daten sind auch völlig ok und fehlerfrei. Hab ich geprüft.
Die WD-Laufwerke sind nagelneu. Defekte Platten können ausgeschlossen werden, da sie an meinem Arbeitsrechner (der etwas moderner ist und SATA onboard hat) tadellos laufen beim Lesen und beim Schreiben.

Defekter SATA-Controller kann auch ausgeschlossen werden, da es nur geringfügig besser wird, wenn ich die Platten an den Silicon-Image SATA Controller hänge. (Den hab ich mir gekauft nachdem nix ging mit Delock) Dort springt die (Lese-) Speed von 500 kb/sek bis zu 50 Mb/sek (laut Windoofs 7). Genauso inakzeptabel (wenngleich es auch insgesamt etwas schneller geht beim Lesen als mit dem Delock (welcher ein VIA Chipset hat))

SATA Kabel wurden (mehrfach) getauscht.

Die Platten wurden auch probeweise auf SATA1 gejumpert (also 1,5 Gb/sek) - das ändert aber überhaupt nichts.

Alle Platten haben ein NTFS Filesystem.

OS des Systems wurde auch mehrfach getauscht (und negativ getestet):
Win 2K pro, Win XP pro, Win 7
Letzteres ist auch noch installiert. ---> Unter allen Systemen die gleiche Tour

Alle anderen Laufwerke (alles IDE) laufen tadellos und "schnell"

Auch macht der Rechner ansonsten überhaupt keine Zicken - sehr stabil und zuverlässig.


So. Das ist der Stand der Dinge. Vielleicht sollte ich noch anmerken, dass die WD-Platten "Advanced-Format" sind - sprich physikalische 4kB Sektoren haben. Das sollte allerdings ja nur das OS interessieren.

Könnte das alte BIOS des Motherboards verantwortlich sein? Das hab ich noch nicht erneuert (hab keine Floppy und Asrock hat nur ein DOS-Flash Utility)

Leute, bitte helft mir! Ich weiß echt nicht mehr weiter.

Bitte gebt mir mal ein paar Tipps, bevor ich noch den Schlegel auspacke und das ganze Gelumpe zärtlich mit dem Hammer tune



Greetz EgMan
Ähnliche Ressourcen
Punkte
0
òh
òi
|
Leider hab ich kein 400er DDR mehr rumliegen, aber ich hab immerhin 1 3/4 Gbyte DDR 333 zusammengestückelt - läuft auch im Dual Channel Mode. Die Performance ist vollkommen ausreichend für meine Zwecke. Ich bin zufrieden :D 
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Storage + (collector) |
Na dann :)  Mehr als 70-80MB werdens auch nicht werden. Die PCI-Performanz des Nforce 2 ist nicht der Burner. Wichtig ist, das du Dual-Channel benutzt. Wenn du irgendwo schnellen Kingston oder Adata-Speicher DDr400 mit 2-2-2-6 Timings rumfliegen hast, rein damit! Das gibt gut 10% mehr Power zusaetzlich zu den 10%, die Dual-Channel bei dem Mainboard schon so herausholt. Wenn der Speicher 2-2-2 TImings beherrscht, stelle im BIOS 2-2-2-11 ein.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hallo Leute.

Hatte heute endlich mal Zeit meinen Server neu aufzusetzen mit nem ASUS A7N8X-Deluxe.
Leider sind die beiden onboard SATA-Schnittstellen nicht zu gebrauchen (basieren auf nem SI 3112 und die Firmware ist maßlos veraltet und ins MB-Bios integriert).
Das Board bootet nicht mal, wenn die WD Platten angeschlossen sind.
Habe dann wieder meinen PCI SATA Controller SI 3114 eingebaut. Der erkannte die Platten, aber Windows startet nicht mehr. Das selbe, wenn ich statt des 3114 den Delock PCI-SATA Controller verwende.
Erst als ich den onboard Controller per Jumper deaktiviert habe, lief die Sache rund, egal ob SI oder Delock Controller.
Leseraten auf allen HDs absolut akzeptabel (ca 70-80 Mbyte/sek.)

MfG
EgMan
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Der Sil 3512 unterstützt dann das booten nicht mehr mit dem Base Bios, war bei mir gegenfalls so.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Danke für den Tipp.

Habe beide überprüft. Sie sind auf dem neuesten Stand, der immerhin beim BIOS auch schon von 2007 ist.

Bringt es eigentlich etwas, wenn man statt des RAID-Paares (BIOS+Treiber) das BASE-Paar lädt?

Gruß
HaWiBi
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Zitat :
Digitus PCI-Controller mit Sil3512


Bios update und Treiber update könnte helfen http://www.siliconimage.com/products/product.aspx?pid=2...

Sil Raid 3512 BIOS-003512-xxx-4384
Treiber SiI3x12R_x86_10651

Mit dem Bios r4384 bootet alles an BS, bei mir gegenfalls!

Viel Erfolg!
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Es gibt keine Besserung.
In den letzten Tagen habe ich einen chkdsk laufen lassen. Er brauchte für diese 500G-Platte über 30 Stunden und hat angeblich viele Sektoren in meinen Videodateien ersetzt. Ich hoffe, die sind nun überhaupt noch zu gebrauchen.
Ich habe es jetzt aufgegeben, das Problem in Windows zu lösen und werde auf Linux umstellen.

frustrierter Gruß
HaWiBi
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Das Eventlog bringt reihenweise das Ereignis 51 (Bei einem Auslagerungsvorgang wurde ein Fehler festgestellt. Betroffen ist das Gerät \device\harddisk1\D). Das ist die empfangende Platte (IDE). Am Ziel liegt es aber nicht. Der Fehler tritt nur bei der SATA-Quelle auf unabhängig vom Ziel.

Wann sind die SMART-Werte OK und wann nicht?

Gruß
HaWiBi
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hallo HaWiBi.

In meinem Fall war das OS egal. Linux habe ich zwar nicht getestet, aber verschiedene Windows (2000, XP und 7). Bei allen Versionen war der Fehler...
Und 9 MB/s sind ja auch nicht gerade berauschend...

Was steht denn im Windows-Eventlog?
Sind die SMART-Werte der HD ok?

Ich kann dir leider nicht sagen, an was es letztendlich lag...
Bei mir verschwand die Symptomatik, nachdem ich einen vollständigen Sektortest mit dem Herstellertool der Festplatte gemacht hatte. Das kann aber auch Zufall gewesen sein. Jedenfalls laufen beide Platten seitdem perfekt (und nur eine davon habe ich mit dem Herstellertool getestet). Und ich habe vorher alles erdenkliche ausprobiert (Controller Bios, anderer Controller, andere Kabel, anderes Motherboard-Bios, IRQ-Vergabe...)

Gruß

EgMan
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hallo zusammen,

habe diesen Thread gesucht und gefunden, da ich das gleiche Problem habe:
Motherboard: ASUS A7V8X-X
1xIDE-Platte Samsung 160GB
1xSATA-Platte Samsung 500GB über
Digitus PCI-Controller mit Sil3512

Auch in meinem Fall gibt es beim Schreiben keine Probleme, aber wenn ich von der Platte lese, hängt sich mein Windows XP quasi auf, d.h. Eingabe über Maus oder Tastatur werden nur alle paar Sekunden akzeptiert. Das System lässt sich praktisch nicht mehr bedienen und muss neu gestartet werden.
Ich habe den Verdacht, dass Win XP das eigentliche Problem ist. Mit einem Linux-Livesystem habe ich "akzeptable" (9MB/s) Zeiten und kann meine Dateien kopieren.

Gibt das einen neuen Anstoß?

Gruß
HaWiBi
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hallo Leute.

Wollte nur mal ein kurzes Update posten....

Die Platten laufen nach wie vor tadellos. Der ganze Rechner läuft tadellos. Keinerlei Fehler, Speed-Einbrüche, Abstürze oder ähnliches.
Und das im quasi 24/7 Modus (Energisparzustand nach ner Idle Zeit von ner Stunde und per WOL wieder hoch).

Ich habe mich dazu entschlossen, das System erstmal weiterhin so laufen zu lassen. Geht ja. Never touch a running system oder so ;) 
Habe mich aber auch gerüstet für den Fall der Fälle. Wie fffcmad vorgeschlagen hat, habe ich mir ein Asus A7N8X-E Deluxe besorgt.
Das wird aber erst eingebaut, wenn's doch wieder Probleme geben sollte. :D 

  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Das werde ich tun. Das kannst du mir glauben :) 
Bin von Natur aus eher Skeptiker.... Der Sache traue ich noch nicht.

Außerdem habe ich jetzt schön Zeit mir ein Asus A7N8X-E Deluxe in aller Ruhe zu besorgen. Eine Dauerlösung bleibt mir das jetzige Setup gewiss nicht - das ist mir zu heikel.

Danke euch aber auf jeden Fall nochmal.


P.S.: "Gelöst" ist ja jetzt nicht wirklich eine Option für den Thread hier *lol*
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Storage + (collector) |
Sieht so aus als ob die S.M.A.R.T.-Werte wie bei meinem Server nicht gespeichert werden. Behalte ein Auge drauf!
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Was gut ist kommt wieder! ;) 
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Sorry für die späte Antwort,

aber gestern hatte ich keine Zeit mich um die Käsekiste zu kümmern - meine Tochter hatte Geburtstag.

Es bleibt aber kurios. Also, ums vorweg zu nehmen:
Beide WD-Laufwerke schnurren wie Kätzchen und laufen mit ner echt guten Geschwindigkeit - ohne Einbrüche. Average Wert laut HD-Tune: 71 MB/sek
Das ist geil und richtig viel für die Mühle.
Keinerlei Fehler mehr.

Ich habe gestern die Kiste kurz angeschaltet - Zustand unverändert - alles OK.
Dann hab ich auch den anderen SiI Controller (der 0680 IDE-Raid) wieder eingesteckt. Geht auch.

Im Augenblick läuft die Kiste perfekt (und das jetzt etwa seit 24 Stunden im Dauerbetrieb)

Fragt mich nicht wieso jetzt plötzlich.... ICH WEISS ES NICHT. Ich hab nix geändert, umgestellt, installiert. Gar nix.

Ich hab hier mal die S.M.A.R.T. Daten angehängt, wie sie HD-Tune ausspuckt. Ich hoffe das reicht dir fffcmad. Falls nicht, gib mir einfach Instruktionen, wie ich die genauer/besser auslesen kann. Das interessiert mich nämlich jetzt schon gewaltig, wie so etwas zustande kommen kann. Wirklich strange.


Übrigens zum Thema defekte Sektoren ausklammern:
Ich hab das WD-Lifeguard-Tool nur auf EINER Platte laufen lassen. Das Problem hatte ich ja vorher mit BEIDEN! Ich habe die 2. Platte erst nach dem erfolgreichen Testdurchlauf der ersten wieder angeschlossen. Und plötzlich gingen aber BEIDE! Das spricht meines Erachtens gegen das ausblenden defekter Sektoren.




Ich lese da auch keine defekten Sektoren raus - nur Unmengen an DMA Fehlern.
Ich bleib beim schrottigen ASROCK-Board. Warum's aber plötzlich geht bleibt mir ein Rätsel.



  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Motherboards (collector) |
Ich denke einfach, dass der Controller zu alt für die 1,5 TB-Platten ist, die passen einfach nicht zusammen. Eventuell könnte ein Bios-Update des Controllers helfen, muss aber nicht. Durch Inkompatibilitäten kann es auch zu scheinbaren Plattenfehlern kommen, die aber in Wirklichkeit gar nicht da sind.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Storage + (collector) |
Ne. Alle defekten Sektoren wurden ausgeblendet, schaetze ich. Poste uns doch mal die S.M.A.R.T. -Werte.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
:??:  Leute haltet euch fest: :??: 

Nachdem der Sektortest durch war, hab ich einfach noch mal HD-Tune laufen lassen. Keine Einbrüche mehr!
Geändert habe ich aber nichts. Das Problem war vor dem Sektortest wie gewohnt da.
Hab dann auch mal noch ein paar Dateien hin und her kopiert - geht ?!?!?
Dann nochmal HD-Tune.... alles OK.
Im Eventlog ist der letzte Fehler um 14:05 verzeichnet. Seitdem nichts mehr.

Mal sehen wie lange...
werde die Kiste jetzt mal runterfahren und kalt werden lassen... Vielleicht hängt es ja mit der Temperatur zusammen.
Sehr Seltsam alles....

  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ok.
Das A7N8X ist NVIDIA N-force 2 oder?
Und: Was darf so ein Teil gebraucht kosten deiner Meinung nach?

EDIT:

So. Weder der Quicktest, noch der Extended Test der WD Data LifeGuard Diagnostics haben irgendwelche Fehler gefunden.
Die Platten sind also OK.


Test Option: QUICK TEST
Model Number: WDC WD15EARS-00Z5B1
Unit Serial Number: WD-WMAVU2074655
Firmware Number: 80.00A80
Capacity: 1500.30 GB
SMART Status: PASS
Test Result: PASS
Test Time: 15:21:44, October 18, 2010

Test Option: EXTENDED TEST
Model Number: WDC WD15EARS-00Z5B1
Unit Serial Number: WD-WMAVU2074655
Firmware Number: 80.00A80
Capacity: 1500.30 GB
SMART Status: PASS
Test Result: PASS
Test Time: 21:42:14, October 18, 2010

  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Storage + (collector) |
Das A7V8X-X? Wieso nciht das A7N8X-E Deluxe?

Via Chipsets sind Gruetze, besonders fuer den Athlon XP... Mit der A7N8X - E Deluxe bekommst du mit Dual-Channel sogar noch locker 10% mehr Speed raus. Das A7V sofort stornieren! Fehlkauf!
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zitat :
Andern Controller verwenden oder kleinere Platte anschließen!


Das hab ich ja auch schon. Ursprünglich waren die Platten an der Delock-Karte angeschlossen (Kombikarte, ATA, SATA, USB). Da war aber das Problem ja auch schon (und Delock verwendet da ein VIA-Chipset - darum hab ich ja den SiI gekauft - um Kompatibilitätsprobleme zwischen Disks und Controller auszuschließen).
Und ich hatte mich auch schon mit dem Delock-Support kurzgeschlossen. Aber denen ist ein solches Problem auch mit so großen Platten nicht bekannt.

Ich hab günstig ein gebrauchtes Asus A7V8X-X Mainboard ersteigert. Das sollte in den nächsten Tagen hier sein. Dann kann ich das ganze Spiel damit noch mal testen.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Andern Controller verwenden oder kleinere Platte anschließen!
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Yep. Wie oben schon geschrieben ;) 
Kabel wurden getauscht. Keine Veränderung.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Storage + (collector) |
Ja. Kabel hast du geprueft? (Sry, keine Lust den ganzen thread zu lesen ^^)
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zitat :
Laesst sich S.M.A.R.T. expliziet im BIOS des Controllers aktivieren?


Nicht, dass ich wüsste. Im BIOS lassen sich nur RAID spezifische Optionen einstellen.


Der Sektortest läuft. Bald wissen wir mehr.

Aber vorstellen kann ich mir das trotzdem nicht so wirklich, da es 2 Festplatten sind, beide mit der selben Symptomatik und beide nagelneu. Das wäre schon ein sehr großer Zufall gleich 2 defekte Geräte auf einmal zu bekommen.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Nein, hattest recht, ist alles schon ein wenig her und mußte selber nachsehen, im Bios gibt es die Einstellung nicht. Mit CrystalDiskInfo wird es aber angezeigt! :sarcastic: 
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Storage + (collector) |
Auslesen sicherlich. Aber ob diese Daten permament abgespeichert werden? (Ich glaube nicht...) Laesst sich S.M.A.R.T. expliziet im BIOS des Controllers aktivieren?

Hatte privat vor Kurzem eine Western Digital an einem CMD649. S.M.A.R.T. konnte man auslesen, nach Neustart standen dort aber die Ursprungswerte. Massenweise defekte Sektoren und bei S.M.A.R.T. war nichts zu sehen...
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
@ fffcmad,

S.M.A.R.T. wird bei mir unterstützt am SIL Controller!
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Storage + (collector) |
Mit etwas Glueck hat die Festplatte den defekten Sektor an dem anderem Controller weggemapt. Ich schaetze mal das der Silicon Image kein S.M.A.R.T. unterstuetzt und somit bei Fund defekter Sektoren der Supergau ausgeloest wird. Wie sieht es mit den SATA-Kabeln aus?
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
@fffcmad:

Zitat :
Fehlerhafter Block? Platte im Eimer, austauschen.


Und wieso gehen die Platten dann an meinem Arbeits-PC ohne Fehler?


Aber um ganz sicher zu gehen habe ich mir die "Western Digital Life Guard Diagnostics" runtergeladen und lass sie mal durchlaufen. Das dauert aber noch ca. 5 Stunden....
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Storage + (collector) |
Fehlerhafter Block? Platte im Eimer, austauschen.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Prüfe die mal mit dem Herstellertool http://support.wdc.com/product/download.asp?level1=6&la... dann biste schlauer!
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Im Ereignisprotokoll steht unter "System":
"Fehlerhafter Block bei Gerät\Device\Harddisk1\DR1." Ereignis-ID 7
Das tritt vielfach auf.
Ab und zu ist dann noch...
"Die Dateisystemstruktur auf dem Datenträger ist beschädigt und unbrauchbar. Führen Sie auf dem Volume "D:" den Befehl "chkdsk" aus." mit ID 55 eingetragen.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass dem wirklich so ist und ein Block auf der Disk defekt ist.
Gründe:
- Neuware
- 2 Stück
- SMART Daten Ok
- Blocktest mit HD-Tune gibt zufällige Ergebnisse (manchmal alle Blocks ok, manchmal 1 defekt manchmal 3 defekt und nie die selben)

EDIT:
Achja, die Platte(n) ist sogar leer. Nix drauf. NTFS Filesystem und als primäre Partition angelegt. Kein Schnick-Schnack also... (wobei sie irgendwann mal gespiegelt laufen sollen)
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Am MB könnte sein muß aber nicht. Ich betreibe das MB mit einem AMD Sempron 2800+. Filme schauen funktioniert ohne probleme allerdings nur unter Win XP mit Win 7 fehlt mir der richtige Treiber für TV (Bild ist ohne Farbe).
Ich vermute eher die großen Platten von 1,5TB womit der SIL nicht zurecht kommt.
Aber mit dem neuen MB und SIL Controller kannste das ja dann testen.
Da gibt es schon billig MB's bis ca. 30€. Einen Vorteil haben die alten MB's wenig Stromverbraucht, ein NT von 350W reicht locker! ;) 
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Storage + (collector) |
Was sagt das Ereignissprotokoll von Windows?
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Wenn das alles nichts hilft, liegt das Problem wirklich am Controler oder bei den platten was aber unwahrscheinlich ist.

Aber Mainbord allein wegen der Marke und des Alters, würde ich auch als erstes in Verdacht haben.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
@ ladykiller:

Zitat :
pci bus schafft normalerweise Grade so 100mb an Transferrate INSGESAMT!!


Der Tatsache bin ich mir bewusst. Ich erwarte ja keine superschnellen Transfers. Der Rechner versorgt meinen Haushalt auch nur mit Musik, Videos, Bildern und ein paar ROMs. Also alles keine Hochgeschwindigkeits-Applikationen. Die derbsten Videos von der Bandbreite her, sind AVCHD (also H264) mit max. 28Mbit von meiner Videokamera. Und mehr als 3 Clients greifen nie simultan zu. Das sollte meines Erachtens auch mit so alter Hardware schon drin sein.


Zitat :
Der Ide Bus läuft halt exklusiv, deswegen laufen deine alten Festplatten auch normal.


Am IDE Bus des Motherboards hängt nur die Systemplatte (60Gb), eine Datenplatte (250 Gb) und zur Zeit noch ein CDROM (welches aber wieder ausgebaut wird, sobald das System mal rund läuft).
Die restlichen 4 HDDs hängen am SII 0680 PCI-Controller (liefert nochmal 2 IDE-SChnittstellen), also auch am PCI-Bus und laufen alle ohne Einbrüche mit ca. 40-70 Mb/sek Datenrate.


Zitat :
Teste mal zweite Satakarte UND Usbkarte raus und schau dann mal wichtig noch ist die Karte NICHT im ersten Slot oder im letzten Slot zu stecken.


Im Augenblick ist nur die SiI3114 eingesteckt. Alle anderen Karten sind entfernt. Keine Veränderung. Alle anderen onboard Features, die nicht gebraucht werden (COM, Floppy, Sound...) sind im BIOS deaktiviert.



@ doll-by-doll:

Der IRQ wird einzig und allein von der SATA-Karte benutzt.





Ich werde jetzt mal versuchen günstig ein anderes gebrauchtes Motherboard zu bekommen. Möglicherweise hat es ja doch einen defekt....
Alle anderen Optionen hab ich vermutlich ausgeschöpft. Und alle Komponenten einzeln funktionieren ja auch. Bleibt an sich ja nur noch das Motherboard.

Aber Danke auf jeden Fall für eure Unterstützung.


Greetz
EgMan


  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Schaue mal in meinen ersten Post " Hardwareressourcen -> IRQ hier nachsehen! "!
Wenn der IRQ doppellt belegt ist, so lange umstecken bis der Controller einen eigenen IRQ aufweist. Wie gesagt ich habe auch dieses Asrock K7S8X Board und habe diese Probleme mit den Platten nicht. Allerdings sind meine Platten kleiner 1x 500Gb und 2x 320 Gb. Vielleicht liegt es an der Größe von 1,5 Tb. Für das Board gibt es noch ein anderes Bios ver. 3.0 für CPU AMD Athlon XP3000 aber wird auch nicht viel mehr bringen.
Vielleicht sind die Kabelverbindungen für SATA nicht optimal, denke aber eher nicht!
Viel Erfolg! ;) 

Edit
Treiber für SIL unter Win7
Silicon Image 01.02.2010 1.0.65.1
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Der pci bus ist in seiner Leistung sehr beschränkt und bei alten Sockel A Boards auch noch geshared. Das kann auch nicht gehen vor allem bei Assrock dazu . Der Ide Bus läuft halt exklusiv, deswegen laufen deine alten Festplatten auch normal.
Teste mal zweite Satakarte UND Usbkarte raus und schau dann mal wichtig noch ist die Karte NICHT im ersten Slot oder im letzten Slot zu stecken.
pci bus schafft normalerweise Grade so 100mb an Transferrate INSGESAMT!!
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
MB-Bios ist jetzt auch auf dem aktuellsten Stand. Nur wie schon von dir vermutet (und ich hab's mir auch schon gedacht), keinerlei Verbesserung.
So ein Mist.
Aber so kann ich das nicht verwenden. Da läuft ja nichtmal ein SD-Video ruckelfrei...
Sehr komisch....

Hat jemand ein Sockel-A Motherboard rumliegen, das er nicht braucht? :D 

Ich denke langsam, ich komme an neuer Hardware nicht mehr vorbei :( 


Die Platten sind mit 4kB Sektoren formatiert worden. (Das macht Win 7 automatisch als Standartgröße - Und das entspricht ja auch den physikalischen Eigenschaften). Hab mit dem WD-Allign-Tool auch schon geprüft. Das sagt, die Partition wäre optimal so...

Und an meinem Arbeitsrechner angeschlossen, laufen die ja auch schön schnell....

  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Starke Einbrüche (zwischen 5-70MBit/sec) ist bei mir nicht, seltsam!
Sind die Platten mit Standard Sectorgröße partitioniert worden?
Mit dem neuen Bios kannste mal testen aber wird nicht viel bringen.
Übrigens mit der Taste F11 kannste den Bootmannager aufrufen und von allen Platten und auch von USB booten! ;) 
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
So,
ich habe den SIL-Controller jetzt mal aufs neueste BIOS geflashed. Leider ohne eine Verbesserung.
Habe mir dann auch mal HD-Tune installiert und laufen lassen. Beim ersten (Benchmark-)Scan lief das auch durch.
Mit Min. 0,1 MB/sek und Max. 85 MB/sek. :( 

Wollte dann eben noch einen weiteren Scan machen, um nen Screenshot zu posten.
Kurioserweise bricht HD-Tune jetzt mit Read-Error schon vorher ab.

Hier trotzdem mal der Screenshot:


Überprüfe jetzt mal noch das Deaktivieren des Sounds.

----> Keine Veränderung :( 


Die PCI-Steckplätze hatte ich auch schon gewechselt - allerdings nicht gezielt auf IRQ17. Das ist dann der nächste Schritt.

----> Auch wenn der Controller allein IRQ17 benutzt bricht die Leserate ein. Allerdings läuft jetzt HD-Tune wieder fehlerfrei durch *grübel*



Dann probiere ich mal noch das Motherboardbios-Update.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Da es ein Fileserver ist könntest du notfalls den Onboardsound auch im BIOS deaktivieren.
Wird ja eh nicht gebraucht.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Zitat :
Die verwendet IRQ 18. Diesen teilt sie sich mit dem onboard C-Media AC97 Audio-Device. Das war's dann aber auch schon.


Das ist schlecht mit IRQ 18 besser anderen Slot mit IRQ 17. Kenne das Board verwende es zum surfen. Ich habe auch SIL Controller aber nur mit 2x SATA das letzte Bios ist BIOS-003512-xxx-4384 auf Silicon Image Seite, Treiber SiI3x12R_x86_10651
Mit HD Tune getestet Übertragungsdurchsatz ca. min. 65- max. 97Mbit/sec.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hast du denn schonmal den PCI Steckplatz getauscht und/oder alle PCI Karten rausgeworfen?
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hallo Doll-by-Doll.

Die Delock Karte ist im Augenblick nicht eingebaut. Nur die Silicon Image. Die verwendet IRQ 18. Diesen teilt sie sich mit dem onboard C-Media AC97 Audio-Device. Das war's dann aber auch schon.

Zum Motherboard-Bios-Update:
Wie schon erwähnt habe ich keine Floppy. Und von USB booten kann das Board auch nicht. Es sollte doch aber auch kein Problem sein, eine (bootbare) CD zu brennen mit dem Flash-Utility drauf, oder? Dann werde ich das mal noch probieren.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Vielleicht haste gemultiplexte IRQ's !
Versuch mal Delock 89140 PCI Karte alleine über PCI zu betreiben, das heißt den Silicon Image 3114 PCI ausziehen.
Wenn es dann besser wird andere Slot's ausprobieren.

Systemsteuerung -> System -> Leistungsinformationen und Tools -> weitere Tools -> Erweiterte Systemdetails in den Systeminformationen anzeigen -> Hardwareressourcen -> IRQ hier nachsehen!

Die letzte Biosversion K7S8X_2.60 sollte installiert sein.
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?