Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst OS von persöhnlichen Daten säubern

Lösungen (14)
Stichwörter:
|
Hallo Mädels, habe gestern meine neue Kiste bestellt und nu isses Zeit meinen alten PC weiterzugeben.
Da ich damals das OS übers Studium bekommen habe, besitze ich nu keine Widows CD/DVD.
Da die Kiste aber an meinen Neffen geht wollte ich eigentlich das OS drauf lassen.

Nu frage ich mich wie ich das OS am besten so säubere, damit der kein Unfug treiben kann mit evtl. noch bestehenden Cookies gespeicherten Passwörtern für Foren Shops usw.
Gibt ja diverse Tools von Widows selbst oder auch von diversen anderen Softwareschmieden die in der Lage sind ne Festplatte von überflüssigen Daten zu bereinigen.

Wie würdet ihr das anstellen?

Backup hab ich leider damals keins gemacht aber evtl. hab ich noch nen Wiederherstellungspunkt von der Grundconfig mit Treibern usw.
Weis nur nich was die Systemwiederherstellung alles beinhaltet und ob dann meine persöhnlichen Daten soweit weg sind das ich den aus der Hand geben kann.

OS ist Win XP Prof 32
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
|
Pascha sagte:
Verschwinden meine alten Daten dann auch oder muss ich die noch von Hand selber runter schmeißen?

Beim Loeschen des Accounts kommt eine diesbezuegliche Abfrage. Dann musst Du einfach die Option inklusive der Datenloeschung waehlen. Bis auf ganz simple & alte Programme, die Passwoerter u.ae. noch im Programmverzeichnis (C:\Programme\...) speichern, verschwinden natuerlich auch alle persoenlichen Daten.
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Beste Antwort ausgewählt durch Pascha.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
:lol:  Das dauert damit auch mehrere Std.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich denke, eine Boot CD ist da das Beste. Die löscht garantiert alles:

http://www.dban.org/download

Danach Windows neu draufkloppen, so eine CD wird man schon auftreiben können. Die Serial kannst du mit Everest auslesen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Wer weiß ......... :lol: 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
Ja klar aber arbeiten die Neffen bei FBI? :sol: 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Der Ccleaner alleine reicht nicht aus weil immer noch als markiert gelöschte Dateien auf der Platte sind. Diese lassen sich dann auch rekonstruieren. Mit dem Tool das dauert so 5 Std. (ist von der Größe der Platte abhängig), schneller geht es die Platte formatieren und Win (20 min) neu installieren. Dann ist alles frisch! :sol: 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
soviel Aufwand? Ich würde CCleaner nehmen und gut ist :) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Ich sagte doch die persönlichen Daten löschen ( auch Programme deinstallieren) und das angegebene Programm ausführen dann sind Deine persönlichen Daten für immer von der Platte verschwunden. Eventuell noch einen Registry Cleaner für die Reinigung der Registrydatenbank benutzen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hmnnnn das klingt vernünftig mit dem neuen Admin Account.
Zumindest wäre damit ein Teil des Problems gelöst.
Verschwinden meine alten Daten dann auch oder muss ich die noch von Hand selber runter schmeißen?

Aber das mit dem Tool hab ich anders gemeint. Mir gehts ja nicht drum freien Speicher oder komplette Partitionen zu überschreiben, so daß man es nicht wiederherstellen kann, sondern um den Schritt davor.

Das was ich suche soll meine Windowspartition reinigen von meinen persöhnlichen Daten Passwörtern usw. ohne dabei Windows anzugreifen.
Bei meiner vorlezten Kiste habe ich das noch alles von Hand gemacht, aber das hat ne weile gedauert.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
  • 1. Einen weiteren administrativen Account anlegen, von dem aus man den eigenen loescht.
  • 2. Danach kommt die von doll-by-doll genannte Festplattenbereinigung.
  • 3. Und zuletzt wird fuer den Neffen ein normaler Nutzer-Account angelegt.

    Du kannst natuerlich auch dem Account fuer den Neffen administrative Rechte geben und Dir den dritten Schritt sparen.
    • Melden
    • Diese Antwort kommentieren |
    Punkte
    0
    òh
    òi
    Anonymous |
    Das kann ganze Partitionen auslöschen und natürlich auch den freien Speicherplatz, das heißt Deine persönlichen gelöschten Daten sind dann auch weg.

    Edit
    Auszug download
    Dieses kleine Tool überschreibt den freien Speicherplatz einer Festplatte mit willkürlichen Daten. Damit stellen Sie sicher, das bereits gelöschte Daten nicht mehr wiederhergestellt oder mit Hilfstools (z.B. Hex-Editoren) angesehen werden können. Sie können auch gleich mehrere Festplatten angeben.

    Version 2.0 enthält eine neuartige Routine, die keine vorhersagbaren Muster zum Überschreiben mehr verwendet. Die Daten-Wiederherstellung wird damit nochmals erschwert. Neben dieser hochkomplexen und sehr langsamen Routine können Sie zwischen 3 weiteren, etwas weniger sicheren aber schnelleren Routinen wählen

    Nachrichtendiensten zufolge können Daten selbst nach bis zu 7 Überschreibungen wiederhergestellt werden. Erst nach mindestens 8 Überschreibungen sind die Signaturen auf einem Datenträger soweit verändert, das die Daten unwiderruflich gelöscht sind.
    • Melden
    • Diese Antwort kommentieren |
    Punkte
    0
    òh
    òi
    |
    Überschreibt das nur den freien Speicherplatz oder bereinigt das auch selbst die persöhnlichen Daten?
    • Melden
    • Diese Antwort kommentieren |
    Punkte
    0
    òh
    òi
    Anonymous |
    Mit CleanHDD geht das http://www.heise.de/software/download/cleanhdd/68118 aber aufpassen bei falscher Anwendung sind alle gespeicherten Daten weg.
    • Melden
    • Diese Antwort kommentieren |

    Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?