Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst 550 Watt zu schwach.

Lösungen (33)
Stichwörter:
  • netzteil
  • Geforce
|
Ist es normal das bei folgenden Komponenten ein 550W Netzteil nicht ausreichend ist?
980x (nicht übertaktet), 12GB RAM Nvidea 260GTX Grafikkarte.
Das erste Netzteil ist abgeraucht, mit dem zweiten hat der PC ständig neu gestartet, sobald eine Anwendung mehr Grafikkartenpower benötigt hat.
Habe auch mal zum Testen nur eine Festplatte laufen gehabt und DVD Laufwerke abgehängt mit dem selben Ergebnis.
Da ich nicht wusste woran es wirklich lag, hab ich mir Furmark runtergeladen.
Bei Full HD Auflösung kein Problem aber sobald ich 2560x1600 (meine Monitorauflösung) eingestellt habe hat sich der PC sofort ausgeschalten und ist neu gestartet.
Mit 650W Netzteil läuft jetzt alles stabil.
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
|
Unter den Umständen ist ein 600-650W Netzeil vollkommen ok. Man braucht ja auch die SATA Anschlüsse um die ganzen Platten zu versorgen.
Ne Festplatte wird in den meisten Berechnungen mit 10W veranschlagt. Da aber nie alle gleichzeitig am Daten schaufeln sind während man z.B. ein Spiel genießt oder sonst was Leistungshungriges am laufen hat, langt es wenn man für 5W Pro Platte nimmt. Wenn die nicht im Raid laufen sogar noch weniger.
Mit Wasserkühlung sollten wir dann irgendwo im Bereich 400-410W liegen. 410/0,66=621W
Je nach Pumpe und Radiator Bestückung........
410/0,66=621W

Hab dir mal noch ein 2 günstigere Alternativen zusammen gesucht, fals du noch nicht bestellt hast.
Hab auch extra drauf geschaut, daß sie auch mindestens 8 SATA Anschlüsse haben.

http://www.heise.de/preisvergleich/a287843.html
http://www.heise.de/preisvergleich/a497468.html

Hast du uns sonst noch was verschwiegen? Ich frag mal lieber nach ;) 
evtl. 2 DVDBrenner + 1Bluraylaufwerk oder einen USB Raketenwerfer oder Tassenwärmer ..... ....... ....
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Beste Antwort ausgewählt durch stefanregen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Dafür sind wir doch da und man gibt ja auch gern mal was zurück.
Musst immer dran denken, keiner weis alles und nicht jeder hat die neusten News schon dann gelesen wenn die ersten Fragen dazu auftauchen.
Genau dafür sind aber Comunitys da.
Morgen weist du vielleicht schon irgend etwas, das uns interessiert ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Nein, sonst habe ich keine Stromfresser mehr.
Danke nochmals fürs raussuchen der Alternativen und die Mühe.

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ist wirklich toll, wie viele Ratschläge man hier bekommt. Und gute noch dazu.
Ich verwende 7 Festplatten (bin Fotograf) und auch eine Wasserkühlung, daher denke ich auch, dass die 650W schon ok sind. Lieber etwas zuviel als zu wenig.
Danke nochmal
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Zitat :
Ich hab für die Berechnung eine GTX260 216 OC genommen als Worst Case, da ich ja nicht weis was für eine er verbaut hat.

und wir alle Wissen nicht was der feine Herr noch so alles vorhat/verbaut !

Von daher finde ich die Wahl nun nicht so schlimm, lieber etwas mehr als zu wenig ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Natürlich ist die TDP kein Realer Verbrauch. Genau so wenig wie die 180W von der GTX260 die ich genommen habe.
Aber man kanns sie zur Berechnung für max Load GPU-CPU heranziehen.
Die Verbrauchsmessungen stimmen meist mit der Faust-Formel erschreckend genau überein wenn man Primärseitig misst und dann die Effizienz des Netzteils noch berücksichtigt. Normalerweise nehme ich auch 50W fürs System, aber ich habe bei ihm mal aufgrund der 12GB RAM mal 10W drauf gepackt.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich hab für die Berechnung eine GTX260 216 OC genommen als Worst Case, da ich ja nicht weis was für eine er verbaut hat. Bei der war die maximale Leistung mit 182W angegeben.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Die TDP ist immer noch kein Verbrauch ^^
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
130 + 165 W, Pascha. So durstig ist die GTX 260 nicht:
http://ht4u.net/reviews/2010/zotac_geforce_gtx_460_amp/...

Da reicht das schon angesprochene Xigmatek 500 W allemal, selbst die 420 W an 12 Volt des billigen Pure Power 530 W sind mehr als genug, wenn man -in beiden Fällen- auf modulare Kabel verzichten kann.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Nimm einfach die TDP deines CPU´s, die max Leistung deiner Grafikkarte und addiere noch einmal ca 60W für dein restliches System dazu. Danach hast du ziemlich genau die Leistung die dein System unter max Load GPU+CPU, secundärseitig am ziehen ist.
Dann nimmst du die gewünschte Auslastung von z.B. 66% unter Full Load und rechnest dir aus was dann das Netzteil haben sollte.
Bei z.B 350W Full Load GPU+CPU wäre das dann 350W/0,66 =530W
Also sollte in dem Beispiel dein Netzteil ca. 530W stark sein.
Dazu kontrolliert man dann noch die Combined Power der 12V Leitung.
Die sollte bei Modernen Systemen mindestens 85% betragen.
530W * 0,85 = 450W minimum Combined Power auf den 12V Rails.
Bei diesem Vorgehen und der Wahl eines Markennetzteils solltest du genug Reserven haben für dein System. Somit würde sich dein Netzteil im Normalen Spielbetrieb bei ca. 50% Auslastung befinden und bei Peaks ab und zu mal bei ca. 2/3 Auslastung.

Die Empfehlungen von Netzteilrechnern wie auf den Seiten von Enermax Be Quiet usw. darf man getrost ignorrieren. Die sind vollkommen überzogen und entsprechen in keinster Weise der Realität.

Edit:
Gerade nochmal etwas gegoogelt und bei dir wären das 180W Grafikkarte 130W CPU 60W System
370W/0,66=560W 560W*0,85=476W
Aso ein ca.560W starkes Netzteil mit mindestens 476W Compined Power 12V
Mein Tip wäre aufgrund dieser Berechnung das Cougar CM 550W
http://www.heise.de/preisvergleich/a427334.html
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Was willst du denn mit 650 W? 2 PCs versorgen? Und dann noch dieses überteuerte Teil.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Danke fürs Angebot, aber 2nd Hand ist nicht so ganz meins....
War gerade auf der Be quiet homepage. Dort empfielt man ein 900 W Netzteil für mein System... so ein Quatsch.
Da ich meinen PC aber beruflich benötige und ein Ausfall schlimme Folgen hätte werde ich mein LC 650W gegen ein Be Quiet 650W Dark Power tauschen.

Vielen Dank noch mal für die Tips
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ich hab uebrigens ein BeQuiet DarkPower Pro 500W was ich ganz gern los werden moechte, da es fuer mein baldiges system nicht mehr reicht
was meint ihr, passt doch gut in sein system, oder? ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
:) 

jo pascha hab selber nen go green series mit 500 watt und 80+bronze zertifizierung hier im Rechner.

und zudem hab ich mir eine tests zu der neuen serie angeschaut...sonst hätt ichs net geschrieben.

wie gesagt sind wenig populär, aber haben die leistung und sind zudem vergleichsweise günstig
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zitat :
Das Problem bei LC-Power und Konsorten, ist die schwache 12V Rail !!

In Gamer-PCs haben diese Netzteile keine Daseinsberechtigung ;) 

Die Daseinsberechtigung gehört diesen Kisten komplett entzogen, kann ja nicht sein das man mit so einem Netzteil automatisch von einem Wohnungsbrand bedroht ist :pfff: 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Naja, bei den Xigmateks würde ich vorerst auch nur für die Go Green Serie eine Empfehlung geben. Die wurde noch bei HEC gebaut.
Von der NRP Serie weis ich nicht so ganz, was ich davon halten soll.
Die wird von Channel Well produziert. Das ist zwar auch ein großer Auftragsfertiger, der Marken wie Chieftech OCZ Antec und Corsair beliefert,
allerdings hatte ich noch keines der Xigmatecs in Händen oder nen Tests dazu gelesen.

Das ist halt immer so ne Sache bei Herstellern die nur ihr Label drauf klatschen.

Edit 1: Da hab ich doch gleich mal wieder ne Wissenslücke entdeckt die mal rasch weg gegoogelt werden will.
Edit 2: Scheinen ganz vernünftige Boliden zu bauen die Jungs von Channel Well. Japanisch taiwanesisches Unternehmen, na das behalte ich doch mal im Auge
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Derfnam sagte:
Nur für dich, doc:
http://www.youtube.com/watch?v=IASVKgZ5T8o

Hab die Single noch noch ^^
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
Pascha sagte:
Was natürlich auch immer noch gerne dazu kommt sind misserable Einbauten der Netzteile. .


hab ich da meinen namen gehört(-lesen)?

:p 

günstiges, dabei allerdings recht potentes beispiel für nen nt sind die xigmatek's. da hält nen 500watt netzteil auch das, was es verspricht!
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Deshalb benutze ich Depp auch ein Case wo das NT oben eingebaut wird :D 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Was natürlich auch immer noch gerne dazu kommt sind misserable Einbauten der Netzteile. Da kauft sich dann jemand ein Netzteil XY baut sich das in das Case mit unten liegendem Netzteil und richtet es nach unten aus wo evtl keine bis kaum Lüftungsschlitze vorhanden sind oder es später auf nem Tepich steht der den Luftfluss dann auch wieder stoppt.
Also generell ist das Netzteil kein Teil wo man sparen sollte und wenn man dann ein gutes hat sollte man das auch so einbauen, dass es auch genügend Luft zum Kühlen zur Verfügung hat.

Was alle von LC Power halten weist du ja mittlerweile, von daher füge ich einfach hinzu, daß ein 400W Markennetzteil den Job locker geschafft hätte.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Und das Beste ist: alle Rails kommen komplett ohne Deppenpluralapostroph aus, sogar in der englischen Sprache. Da sparst du sogar noch was :D 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Mal ein Beispiel am 700Watt LC.
http://www.caseking.de/shop/catalog/Netzteile/LC-Power/...

Wenn du bereits die techn. Daten liest, müsste dir auffallen das hier mit 700Watt geworben wir, aber selbst der Hersteller nur 600Watt angibt und 700Watt PEAK Power sagt. Somit lässt sich das NT nur kurzzeitig mit 700Watt belasten. Sollten daraus nur 5s werden, machts wahrscheinlich PENG.
Weiteres wichtiges Ausscheidungskriterium sind die 12Volt Schienen (die erwähnten Rails). Das "700Watt" hat 4 PCIe Rails. Jede einzeilne Rail ist aber nur mit 17-18Ampere belastbar. Das ist extrem zu wenig für ein 700Watt NT.

Das BeQiet 530Watt NT mal zum Vergleich. http://www.caseking.de/shop/catalog/Netzteile/Be-Quiet/...
Es hat zwar nur 2PCIe Stecker(Rails), liefert aber weit mehr an Leistung an diesen. Da bis jetzt einzelne Grafikkarten aber max. 2 Stecker benötigen, bist du hier besser versorgt. Ausserdem rennt das NT nicht ständig auf 80% Auslastung auf den Rails.

Judit: Deppenpluralapostrophe entfernt Hr. Englischlehrer. Nur schade das ich nie Englisch hatte. :p 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Das Problem bei LC-Power und Konsorten, ist die schwache 12V Rail !!

In Gamer-PCs haben diese Netzteile keine Daseinsberechtigung ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Immer wieder gern verlinkt
Wie Kompottpower heftig hinkt
Ein 3/4 Kilo Watt
Ist schon bei gut der Hälfte platt:
http://au-ja.de/review-combat-power-cp-750w-xigmatek-go...

Hinreißende Qualität, gell?


  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Es geht bei billigen Netzteilen meist nicht um die kurzzeitige Belastung des NT im Bereich 60-80% Auslastung. Auf Dauerbelastung wird ein LC Power oder anderes billiges NT nämlich die Hufe hochreissen und zum Teil den Rest des PC (CPU,RAM,Grafikkarte, Mainboard) mitreissen. Dann doch lieber die angesprochenen Markennetzteile nehmen und sicher sein beim defekt des Netzteils nicht gleich einen neuen PC kaufen zu müssen. Ein Markennetzteil ist auch nicht so viel teurer wie immer behauptet wird. Aber 50€ für ein 500W Netzteil solltest du schon einplanen.
So billig wie ein LC Power kommst du an kein Markennetzteil, aber wer billig kauft, kauft 2mal.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Also, mein jetziges 650w Netzteil hat bei Vollast keine Probleme. Aber Danke für den Tip. Habe keinerlei Ahnung davon, was ein gutes Netzteil ist und was nicht. Bis jetzt musste ich mir noch nie darüber Gedanken machen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
beide netzteil sind schrott kauf ein markennetzteil und die gehen bei vollast nicht in die knie. Be quiet, enermax, cougar, seasonic etc das sind marken die das auch können.
selbst eine 700w lc power wird da abrauchen weil die qualität der netzteile zu schlecht ist vorher kommt der günstige preis wohl?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Das erste Netzteil weis ich nicht mehr. das zweite war ein Jersey be550ws. Jetzt habe ich ein LC power LC-6550G Ozeanos V2.0 LC-Power.
Das seltsame daran ist, bzw. war, dass die Probleme nur bei 250x1600 auftraten
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Stefan, Du stehst nicht im Regen wenn Du uns die genaue Bezeichnung vom Netzteil gibst ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
Nö nicht normal, außer es steht LC oder Combatpower oder so drauf
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Wenn es ein anständiges Netzteil ist, dann sollten 550Watt bei weitem reichen.
Ein Chinaböller ala LC Power etc. schafft das natürlich nicht.


Mfg Ebkor
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?