Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Suche beste 2D Karte für älteres Mainboard mit AGI (AGP von AS-Rock)

Lösungen (6)
Stichwörter:
Anonymous |
Hallo miteinander!

Ich habe ein älteres Board von AS-Rock (65GV) - auf welchem nur die Grafikkarten dieser Komptibilitätsliste laufen:

http://www.asrock.com/mb/vga.asp?Model=775i65GV

Das Board hat einen 4x / 8x AGP Slot, welcher als "A.G.I. Patent" vermarktet wird oder wurde, was immer das ist.

Wer kann mir sagen, welches die BESTE (schnellste) gebraucht oder neu erhältliche 2D Grafikkarte aus dieser Liste ist (wenn dort überhaupt eine 2D Grafikkarte drin steht was ich so nicht weiss) - ich benötige ausschließlich 2D Funktionalitäten (viele gleichzeitige Chart- und Indikatordarstellungen, häufig komplett wechselnd, mit Börsensoftware unter Windows 7 - keinerlei weitere Anwendungen auf der Workstation).

Ich möchte mir diese kaufen und prüfen, ob und wie sich die Performance steigert, bevor ich mir einen neuen Rechner samt neuem Board und Profigrafikkarte zulege.

Schon jetzt vielen Dank für jegliche Hilfestellung ;) 
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Punkte
0
òh
òi
|
Also normalerweise preisen Firmen es an, wenn ihre Software GPU-Hardwareunterstützung bietet, da dies ja ein Vorteil und Kaufgrund ist. Wenn du es nirgendwo herausbekommen kannst, wäre ein Foreneintrag oder aber eine Email (über ein Kontaktforumular auf der HP oder so) eine gute Lösung. Nunja du könntest dann fragen mit welchen Hardware-Herstellern die Firma zusammenarbeitet...

Wenn die Software GPU-Rendering unterstützt sollte das auch bei normalen Consumer-Grafikkarten funktionieren, da diese den gleichen Chip (nur eben ohne Modifikationen für spezielle Software) einsetzen. Das heißt, dass auch normale GraKas solche Software beschleunigen, nur eben nicht so schnell wie ihre Workstation-Pendants. Dabei kommt es auch noch drauf an ob die Software Nvidia oder AMD(ATI) unterstützt.
Die nächste Möglichkeit wäre wohl deine Grafikkarte auszubauen, denn du hast ja noch eine auf deinem Mainboard, und dann zu schauen ob das Programm ohne diese langsamer läuft oder nicht.

So und jetzt der andere Punkt an der ganzen Geschichte hier: deine CPU, bzw. leider dein komplettes System ist total out of date. Es wird dir nichts bringen hier eine super gute Grafikkarte einzubauen, dein Prozessor und der vermutlich nicht allzugroße und lahme Arbeitsspeicher würden diese total ausbremsen. Außerdem vermute ich mal, dass die meisten Software-Schmieden eher daran entwickeln ihre Programme für mehrere Prozessorkerne zu optimieren als für GPUs.

Ürigens gibts nicht nur FireGLs von AMD sondern auch noch QuadroFXs von Nvidia ;-)
Und noch etwas: deine Grafikkarte war damals, als sie noch aktuell war, schon unterste Leistungsklasse...nur damit du ihre Leistungsfähigkeit mal einschätzen kannst.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
r3maIns sagte:

.....

FireGL Karten sind Workstation-Karten die bestimmte Algorithmen schneller ausführen als die normalen Versionen der Chips. Allerdings muss dazu auch die Software die Renderung auf der GPU unterstützen. Das ist z.B. bei einigen CAD-Anwendungen der Fall, die meiste Software setzt aber auf CPU-Leistung.

Edit: Die beste Karte aus der Liste wäre die Nvidia 6800.


Heisst also, um zu prüfen, ob die Software zur Darstellung das Rendering der GPU nutzt, müsste ich sie testweise auf einer Workstation mit GL installieren? Der Softwarehersteller gibt keine direkte Aussage dafür, in seinem Supportforum könnte ich aber nachfragen - allerdings antworten die Jungs bei jeglichen Hardware-Performance-Nachfragen stets sehr vorsichtig, wahrscheinlich um Haftungsfragen auszuschliessen (sie haben teilweise Kunden, die Unsummen über die Plattform bewegen und verlieren und anschließend gerne der Software die Schuld geben). Wie sollte ich die Nachfrage formulieren, etwa "unterstützen Sie Renderung via GPU"??

Könnte ich noch nach anderen Softwaremerkmalen fragen (ob diese unterstützt werden) um durchs Hintertürchen zu erfahren, ob der Einsatz einer FireGL o.ä. einen Performance-Schub gerade beim Multicharting (gleichzeitige Anzeige vieler unterschiedlicher Charts und Werte) bringt?

Danke schonmal für die Empfehlung!!
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Dass auf dem Board nur die Grafikkarten aus der Liste laufen kann ich nicht wirklich glauben. Ich denke da tuts jede AGP-Grafikkarte. Nimm die billigste die du findest, die reicht für deine Office-Zwecke völlig aus. Übrigens: Windows 7 nutzt einige 3D-Effekte für Aero, ich weiß nichtmal ob es auf einer reinen 2D-Karte laufen würde (zumal sowas außer im Museum heutzutage wohl nicht mehr existiert...).

FireGL Karten sind Workstation-Karten die bestimmte Algorithmen schneller ausführen als die normalen Versionen der Chips. Allerdings muss dazu auch die Software die Renderung auf der GPU unterstützen. Das ist z.B. bei einigen CAD-Anwendungen der Fall, die meiste Software setzt aber auf CPU-Leistung.

Edit: Die beste Karte aus der Liste wäre die Nvidia 6800.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
übrigens habe ich jetzt ein inno3D 6200-AGP-DVI-TV-DDR2-64BIT-256MB drin - möchte halt der CPU so viel Zeichenarbeit wie möglich abnehmen, damit die Charts wirklich in den verschiedenen Darstellungsformen "realtime" auf den Screens erscheinen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Gudi sagte:
Hallo Resist,

für die 2D-Darstellung spielt das alles keine Rolle. Es gab ein Problem unter Win7, dass hier auf der Seite ja ausführlich angegangen wurde, unter XP gibts keine Probleme. Jede Karte der vergangenen Jahre hat mehr 2D-Leistung als man brauchen kann.

Aus der Liste würde ich die nehmen: NVIDIA 6600GT


Danke erstmal für die Empfehlung, worin liegt dann die Existenzberechtigung von FireGL Karten etc.?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hallo Resist,

für die 2D-Darstellung spielt das alles keine Rolle. Es gab ein Problem unter Win7, dass hier auf der Seite ja ausführlich angegangen wurde, unter XP gibts keine Probleme. Jede Karte der vergangenen Jahre hat mehr 2D-Leistung als man brauchen kann.

Aus der Liste würde ich die nehmen: NVIDIA 6600GT
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?