Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gtx 460 sinnvoll?

Lösungen (39)
Stichwörter:
|
HI bin schon öfters auf das Forum hier gestoßen und die antworten haben mir auch schon sehr gut gefallen!
So nun zu meiner frage: ich werde mir ende August oder so nen neuen Bildschirm(24", full-hd) zu legen
jetz bin ich auch am überlegen ob ich mir ne gtx 460 1Gb edition dazu kaufe
würde es sich bei meinem sys als sinnvoll erweisen oder wird die Karte nur von meiner CPU oder RAM ausgebremst?

Also meine specs:
Q8200 @ 2,8 Ghz
Asus P5Q-Pro
4Gb Corsair 800Mhz
evga gtx 260 (65 nm Technologie) <--- zurzeit nocht
seagate Barracuda 500 Gb 7200.10 rpm



lg squadie :D 
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Punkte
0
òh
òi
|
ok
alles klar danke ;) 


lg squadie
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
@squadie

In meinem Link findet man die HD5850 als non-Referenz Design (d.H mit besserem Kühler und leicht übertaktet + Dirt 2 [wenns intersiert]) bei ca. 5 Händlern mit sehr guten Bewertungen für 250€.

Für 300€ wäre die ohne Frage raus, aber für 40€ mehr (Internetpreis der GTX460 ~ 210€) bekommt man doch ein Paar nette Boni.

Jop das die ATI Treiberprobleme haben, lese ich auch immer und überall, muss echt schrecklich sein. Nur leider stell ich keine fest, ich bin Wahrscheinlich einfach zu Blöd die zu finden.

Gut um ehrlich zu sein zocke ich nicht mehr so wie früher aber ich hatte bei mir noch nie Treiberprobleme (Ausnahme GTA4 aber das war eh ne Krankheit für den PC). Ich Update auch nicht immer den Treiber nur um 1,00003% mehr FPS zu bekommen. Ich nutze noch den 10.4 und bisher ging alles glatt (Sniper Ghost Warrior, BF Bad Company 2, Operation Flashpoint 2, Splinter Cell Conviction - neuere Titel hab ich nicht Probiert).

MFG
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
avaka: In kleinen Auflösungen nicht, erst in höheren Auflösungen wurde es Spiele relevant .

Übrigens war mein Posting keine Kaufempfehlung für den Q9550, es sollte nur ein kleinwenig den Unterschied zeigen ;) 
Deshalb auch mein erster Kommentar ganz oben !!

Das die GTX260 keine schlechte ist hat glaube ich auch keiner gepostet, nur ist die GTX460 sofern man diese erwerben möchte schon ein gutes Stück schneller/stromsparender/ mit DX11. Ob allerdings die Kombination mit dem Q8200 eine
sinnvolle ist, vermag ich nicht zu beurteilen, da es sicherlich immer auch auf das Spiel ankommt .

Ach so, ein anderer Kollege von mir tauscht seine GTX260 auch gegen eine GTX460 aus, sein Argument :
- Leiser
- Kühler
- Schneller
- Stromsparender im idle / last
- DX11 und er bekommt für seine gebrauchte noch 100€ :p 

Edith: GTX460 vs. HD5850, anfangs bei Test der GTX460 wurde als Gegner die HD5830 genannt, lustigerweise
duelliert sie sich nun gegen eine Hd5850 :D 

Ich hab für meine Gigabyte GTX460 203€ incl. Versand bezahlt und für DirtII über Steam mit 5 anderen Rennspielen von Codemaster 15,70€ oder so ^^
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zitat :
Mein Kollege hat einen Q8200@3,2GHz, wir haben FarCry2 gegeneinander getestet jeweils mit einer GTS250,
ich hab mit meinen Q9550@Stock gebencht - Er kam nicht an meinen Frames heran, never.- Keine Schnitte !


Ey es sagt doch keiner, dass ein 9550 net schneller ist als ein 8200. WIEVIEL lag denn dazwischen? Und war es ein spielrelevanter Unterschied? Darum gehts hier von meiner Seite aus. Erstmal TESTEN und nicht präventiv zu einer stärkeren CPU raten nur weil das Setup in der Auflistung vielleicht nicht so ganz optimal aussieht.

Zum Thema GTX260, Full-HD und BFBC2. Das geht schon, dann nur vielleicht auf mittleren Einstellungen und nimm mal das 4xAA raus. 2x tuns auch und im MP hast du sowieso keine Zeit die Kanten zu bestaunen. Wenn ich nach dem Konvertieren mit Badaboom vergesse SLi anzuschalten bin ich auch mit einer GTX260 in 1900x1200 unterwegs und dann ruckelt es leicht in maximalen Einstellungen. Zu stark um im MP was zu reißen aber wie gesagt, nimm die Kantenglättung zurück und schalt HBAO aus dann sollte sogar High möglich sein.

So einer 260 kann man im übrigen auch noch massiv die Sporen geben. Die Taktraten 720/1520/1190 Chip/Shader/Speicher laufen bei mir sauber und von der Performance her kommt man da schon recht nahe an GTX285 @Stock ran. Eine 280 wird definitiv überholt.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich stimme dochurt zu. Der q9550 hat 12 mb Cache nur ist er gerade absolut ueberteuert. Der q9500 ist eine gute Alternative. Zwar nur 6 mb Cache aber ansonsten baugleich.
Zu ihm gibt es zwar kaum Benchmarks, aber wenn man sich die der anderen q9xxx mit 6mb cache anschaut sieht man, dass er nicht ins Gewicht faellt.
Bei den 4mb Cache des q8200 sieht das schon anderst aus. Da wurde zu viel am Cache gespart.
Wenn man jetzt noch bedenkt, dass man bei ebay fuer den q8200 durchaus noch gut 80€ bekommt, lohnt sich ein CPU-Wechsel auf den q9500 meiner Meinung nach schon. Dann hat man immerhin 2-3 Jahre Ruhe (mit OC).

edit:
Und man sollte die HD 5850 nicht unterschaetzen. Die gute/leise HD 5850 PCS+ kostet 250€ inkl. Dirt 2. Ich habe von einigen gelesen die Dirt 2 fuer 20€ verscherbelt haben und schon hat man eine Grafikkarte die spuerbar mehr Leistung bietet als die GTX 460 und das fuer 230€. Und uebertakten kann man die HD 5850 mindestens genausogut wie die gtx 460.
Tesselaton ist uebrigens auch kaum ein Argument mehr. Das kann die GTX 460 bei weitem nicht so gut wie ihre grossen Brueder. Bleibt noch NVIDIAS PhysX. Wers braucht...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Genau wollt ich auch grad sagen, die 5850 ist 100€ teurer, das schon ne andere Kategorie. ;) 

Die 460GTX hält sich ja auch gut bei Full HD.
http://ht4u.net/reviews/2010/nvidia_geforce_gtx_460_768...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
michael21 sagte:
Die 2GB Karten der GTX460 sind aber auch noch nicht Verfügbar oder? (und dann auch recht teuer).

Meiner Meinung nach kann man sich auch eine HD5850 anschauen:
http://geizhals.at/deutschland/a506461.html?v=l

Schön leise, gleicher Stromverbrauch, von Haus leicht übertaktet und im Schnitt ca 10% schneller.

Ist dann aber eine Sache des Geschmacks

MFG


ich tendiere eher zu nVidia da ich über ATI und catalyst fast nur schlechtes gehört habe (treiberprobleme etc etc)

und außer dem ne gtx 460 kostet ~230€ ne 5850 ~300€ und in den meistens benchmarks kommt die gtx 460 an die 5850 ran :p 

deswegen eher nicht ;) 


lg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Die 2GB Karten der GTX460 sind aber auch noch nicht Verfügbar oder? (und dann auch recht teuer).

Meiner Meinung nach kann man sich auch eine HD5850 anschauen:
http://geizhals.at/deutschland/a506461.html?v=l

Schön leise, gleicher Stromverbrauch, von Haus leicht übertaktet und im Schnitt ca 10% schneller.

Ist dann aber eine Sache des Geschmacks

MFG
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Ich unterstreiche es nicht :p 

Den dem Q8xxx fehlt es am Cache und das wird kompensiert mit einer Übertaktung in Games .

Es gab damals schon Test, wo ein E5200 gegen ein E7200 und ein E8400 angetreten ist. Der E5200
musste massiv übertaktet werden damit er an die Performance eines E8400@Stock heran kam ;) 
Und das nVidia-Karten auch sehr gut skalieren mit einen höheren Takt ist auch kein Geheimnis .

Mein Kollege hat einen Q8200@3,2GHz, wir haben FarCry2 gegeneinander getestet jeweils mit einer GTS250,
ich hab mit meinen Q9550@Stock gebencht - Er kam nicht an meinen Frames heran, never.- Keine Schnitte !
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
also soll ich auf den vollausbau der 460 warten??
wenn ja wann wird den das ca kommen??


eine 460 mit 800 Mhz wär dann doch superclocked oder??
;) 



lg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Kann ich unterstreichen Ava, hier wird viel zu oft zum Austausch oder hohem OC geraten..
Unter 3,6GHz wird meine GTX 260 ausgebremst.. logisch! nur! ;) 

Kritisch wirds erst, wenns wirklich auf die CPU zurückzuführen ist (L4D2 auf max Deatails auf einem 3 GHz Dualcore zeitweise leichtes ruckeln.. bei 3,2 fast weg, bei 3,4 weg ;) ) Allerdings nutzt das Game auch einen Quad.

Von einer 260 auf eine 460 ist zu wenig, von der 460 kommt aber noch ein Vollausbau, welcher wohl die 470 ersetzt..
Eine 460 mit 800 MHz wäre auch noch eine Möglichkeit.

Wenn du viele Texturmods nutzt oder nutzen willst, nimm die 2 GB Karte.
Das wird wirklich immer unterschätzt, die Auflösung ist da fast garnicht entscheidend. Quake 4 kriegt man auf 800x600 mit 1 GB Vram zum überlaufen :p .
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ja nur bei mir ist es so das sich jetz nen 19" monitor (1280*1024) habe

jetz läuft bfbc2 (alles bis auf schatten(low) high 4xAA/16xAF) im Multiplayer in den wüsten maps zwischen 20-35 Fps(ziemlich wenig,Dschungelmaps und so hab ich viel mehr fps ;)  )

ende diesen monats werde ich aber auf einen 24" monitor (Full-HD) umsteigen und ich weiß nicht ob meine gtx 260 ds schaft
deshalb überleg ich mir auf nen gtx 460 aufzurüsten
würde die Karte das schaffen??
:) 
lg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Moderator |
Genau wegen 10FPS würde ich das System auch nicht wechseln, erst recht nicht wenn man schon mehr als 40-50FPS hat. ;) 
Zitat :
Etwas Reserve bei der Grafikpower ist jedenfalls nicht so schlimm wie manche meinen.

Dann kann man sich zumindest über mehr Power nachm CPU wechsel freuen. :) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Schwamm drüber. ;) 

Es ist nur manchmal auffällig wie schnell einige dabei sind zu sagen "Die CPU bremst, die muss neu oder gleich die gesamte Plattform". Dabei ist das von Fall zu Fall neu zu prüfen ob das wirklich so ist und die Investition überhaupt lohnt abhängig von Grafikqualität, Auflösung und bevorzugte Spiele. Bringt der Wechsel der Plattform den Sprung von 25 auf 40 FPS kommt man ins Grübeln, sinds jedoch 80 auf 90 FPS ist es doch wirklich Latte wenn die letzten 10% der Grafikkarte ungenutzt bleiben. Letzterer Fall ist recht häufig.

Etwas Reserve bei der Grafikpower ist jedenfalls nicht so schlimm wie manche meinen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
@avaka Nicht gleich so aufbrausend. Ich hab meinen letzten Post verfasst bevor ich deinen gelesen habe ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ok alles klar ;) 

danke für die guten antworten ;) 


lg squadie :D 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Wenn es unbedingt eine GTX460 sein soll bei Dir, schau in meine Signatur oder in die Top 100 von Geizhals :
http://geizhals.at/deutschland/?cat=top100
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
lol ok ;) 
das war schlagkräftige antwort ;) 
danke

aber ich leg mir mal den neuen Monitor zu
und dann mal schaun wie bfbc2 läuft ;) 

und dann evt zu ner gtx 460 ;) 

von welchen hersteller soll ich sie dann nehmen??
;) 



lg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Meine Fresse der braucht doch erstmal keine neue CPU! Wenn ich mir die Benchmarks in der PCGH ansehe tuts in den allermeisten Fällen ja sogar ein oller Phenom 9950 BE noch ganz gut. 4 Kerne nahe an den 3GHz reichen dicke für alles was nicht Supreme Commander heißt.

Ich rate ihm zumindest dringend davon ab auf Verdacht ne neue CPU gleich mitzukaufen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Da der q9500 bis auf den Cache mit dem q9550 identisch ist, lassen sich beide genausohoch takten.

3.4-3-6GHz sollten ohne grosse Probleme drin sein. Es gibt aber auch Leute die lassen ihn auf 4GHz laufen. Das lohnt aber nicht.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Also die GTX460 ist ne schöne Karte. Aber von einer GTX260 auf diese zu Upgraden ist so ne Sache. Ob der Sprung dich weiterbringt ist sehr stark von deinen Ansprüchen und den gespielten Spielen abhängig.

Das System ist so wie es ist gut austariert, einigermaßen stark und technologisch noch längst nicht verschlissen. Der Q8200 ist vielleicht nicht SO der Brüller aber er hat 4 Kerne und das ist richtig was wert.
Mein Vorschlag, bevor du hier richtig viel Geld investierst, ist folgender:

Kauf dir doch erstmal den 24 Zoll Bildschirm.

Wenn die Performance dir in deinen Spielen nicht reicht würde auch ich zu einer GTX460 greifen.

Diese Karte wird wahrscheinlich das ein oder andere mal nur 80% Leistung bringen weil die CPU da Grenzen setzt aber es wird mit Sicherheit immer spielbar sein. Mehrere 100€ zu verbraten um die Karte am Limit laufen zu lassen obwohl das überhaupt nicht notwendig ist halte ich für Quatsch.
Mann rüstet dann auf wenn es nicht mehr reicht und nicht präventiv. Die 10€ mehr Versand sind doch wohl zu verschmerzen wenn dafür die Wahrscheinlichkeit besteht, dass es die alte Plattform erstmal doch noch tut.

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
also ich hab das chieftek gps-500 (hat 500watt) und Bildschirm hole ich mir jetz den hier:http://www.amazon.de/gp/product/B002DPYQSW/ref=ord_cart...


avatar_87 sagte:
Die CPU ist neu aber fuer den alten Sockel. Daher ist sie fuer Benchmarks nicht mehr so interessant.
Man kann die Leistung des q9500 aber sehr gut abschaetzen. Sie liegt aufgrund der hoeheren Taktrate etwas ueber der es q9450 der auch den beschnittenen Cache besitzt.
http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2007/tes...
Wie man sieht waere die Leistung trotz des kleineren Caches also auf q9550 Niveau anzusiedeln.
Der Multiplikator ist ja gerade das schoene. Er ist mit dem des q9550 identisch und laesst sich damit genausogut uebertakten.
Altes Board --> alter RAM


nette sache ;) 
wie weit lässt sich dieser ca übertakten??
;) 

lg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
squadie sagte:
danke für die antwort ;) 

gibt es von dem q9500 auch einen benchmark zum vergleich oder so?
was hat den der für einen Multi??
muss ich da den RAM aufrüsten oder kann er so bleiben??



lg


Die CPU ist neu aber fuer den alten Sockel. Daher ist sie fuer Benchmarks nicht mehr so interessant.
Man kann die Leistung des q9500 aber sehr gut abschaetzen. Sie liegt aufgrund der hoeheren Taktrate etwas ueber der es q9450 der auch den beschnittenen Cache besitzt.
http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2007/tes...
Wie man sieht waere die Leistung trotz des kleineren Caches also auf q9550 Niveau anzusiedeln.
Der Multiplikator ist ja gerade das schoene. Er ist mit dem des q9550 identisch und laesst sich damit genausogut uebertakten.
Altes Board --> alter RAM

Die Preise der alten CPUs sind so hoch, weil sie noch sehr gut mit dem Phenom II x4 oder dem i5 750 mithalten koennen und bevor man sich alles neu kauft ruestet man lieber nur die CPU nach auch wenn sie teuer ist, weil das immer noch billiger kommt als eine komplette Neuanschaffung.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
squadie sagte:
was haben den die für nen sockel??
;) 
also wenn ich den prozi nehmen würde und dann noch ne Grafikkarte(Gtx 460) wär mein sys gut bedient oder macht das weniger sinn??
;) 


beide AM3

welches netzzteil hast du genau? und welchen monitor?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
miserable one sagte:
sry für den fullquote....

aber kostet der echt noch ~300 Euro o.O

un wenn ja, warum zur hölle? die CPU der neueren generation kosten doch nur knapp, bzw etwas über 200



http://geizhals.at/a334446.html ;) 
kA warum

vlt vergisst intel bei den alten prozis den preis zu senken xD
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Lichtbildinhaber |
Anonymous sagte:
Meiner Meinung nach würde das Aufrüsten auf einen Q9650 zwar leistungstechnisch schon was nützen, aber von rationalen Gesichtspunkten aus macht das keinen Sinn. Ein neuer Q9650 kostet ca. 300 €, da kannst du dir lieber einen neueren AMD samt Board kaufen und wärst trotzdem wahrscheinlich günstiger dran. Für 300 € würdest du auch einen guten i5 samt Board bekommen.
Es sei denn du bekommst den 9650er irgendwo (wesentlich) günstiger. Aber prinzipiell würde ich in dein System nicht mehr groß investieren. Spar dir lieber das Geld und warte noch ein bisschen und kauf dann gleich groß neu ein.
MfG



sry für den fullquote....

aber kostet der echt noch ~300 Euro o.O

un wenn ja, warum zur hölle? die CPU der neueren generation kosten doch nur knapp, bzw etwas über 200
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
was haben den die für nen sockel??
;) 



also wenn ich den prozi nehmen würde und dann noch ne Grafikkarte(Gtx 460) wär mein sys gut bedient oder macht das weniger sinn??
;) 


lg





PS: super Forum hier :) 
hier bekommt man echt gute antworten ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ASUS M4N98TD EVO, nForce 980a SLI (dual PC3-10667U DDR3) (90-MIBCS0-G0EAY0WZ)~105
ASUS M4N75TD, nForce 750a SLI (dual PC3-10667U DDR3) (90-MIBCW0-G0EAY0WZ)~80

die beide können SLI würde aber im zweifel immer auf eine gute einzelkarte zugreifen. da der stromverbrauch stark ansteigt und somit das netzteil auch ausreichend wählen.

sprich also wenn nvida dann hier die zotac amp 470 ~370€
oder die 8% schnellere leise hd 5870 für auch ~370€

dein RAM kann bleiben
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
danke für die antwort ;) 

gibt es von dem q9500 auch einen benchmark zum vergleich oder so?
was hat den der für einen Multi??
muss ich da den RAM aufrüsten oder kann er so bleiben??



lg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Nur mal langsam... Ein neues System lohnt ueberhaupt nicht.

Das P5q-Pro ist ein solides Board. Biosupdate und man kann einen q9500 damit betreiben.
http://geizhals.at/deutschland/a502952.html (nur als Tray verfuegbar)
Dieser ist mit dem q9550 bis auf einen beschnittenen Cache identisch. Ich habe allerdings noch kein Spiel oder Anwendung gesehen die davon mehr als nur marginal profitiert. Uebertakten kann man ihn auch problemlos.
Damit hat man mehr als genug Power um eine oder sogar zwei gtx 460 zu befeuern. Falls du die gtx 260 zu einem akzeptablen Preis verkaufen kannst lohnt der Umstieg auf die neue Grafikkarte.

edit: Ich habe gerade geschaut und wie es aussieht unterstuetzt dein Board kein SLI sondern nur CF. Ein SLI aus zwei gtx 260 kann man also vergessen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
hab dir mal ein paar sachen rausgesucht:
AMD
Phenom II X6 1055T ~175 €/ P II X4 965 BE ~ 160 € + MSI 790 FX-GD70 ~ 137 €/ASUS Crosshair III Formula ~120 €
INTEL
i5-750 ~170 € + Gigabyte GA-P55 UD3 ~111 €/ASUS P7P55D EVO ~140 €

Je nach Konfiguration wärst du dann jeweils bei max 310 €. Alle Boards die ich aufgelistet habe, haben zumindest 2x PCI-E x16. Also eine solide Basis für SLI (ohne Gewähr :)  )
Wobei du bei allen eben noch DDR3 RAM (4GB ~ 100€) benötigen würdest. Eine zweite GTX 260er macht wenig Sinn (meine Meinung). Eine 460er wäre eine gute Basis. Später dann bei Bedarf eine zweite dazu wäre eine super Sache (siehe Test hier auf der Seite).
MfG
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|

also lieber eins mit DDR2?
bringt ddr3 heutzutage etwas oder ist der Leistungsgewinn minimal?
;) 

hm....
ich würde dann den phenom II nehmen mit diesem board http://geizhals.at/a333414.html?
und ich würde mir dann ne 2. 260 gtx holen und sie im sli betrieb laufen lassen!!

würde das mir mehr performance bringen?? ;) 



lg
;D


  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Antwort: Nö ;) 

- SLI + DDR3 gibts wenige und alt (zur Zeit 3 bei Geizhals gelistet)
- SLI + DDR2 aber ohne DDR3 http://geizhals.at/deutschland/?cat=mbamd2p&sort=artike...

Solche Zwitterlösungen ala DDR2 und DDR3 sind eh immer gruselig.

//Edit nicht mal Asrock bietet sowas noch an, die haben wohl gelernt :D 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
jo dazu nur ne frage gibt es da ein board für den prozessor(also am3 sockel)
das SLI kann und auch DDR2 und ddr3 nimmt??
;) 

lg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
@mighty c

er bräuchte dann auch neuen RAM welcher doch recht teuer ist. Ansonsten muss es nicht immer ein Q9650 sein. Ein Q9550 gibts für knapp 70€ weniger und ist nicht wirklich langsamer. Und dank Übertaktung eh gleich auf.

//Edit AMD für unter 300 (allerdings ohne SLI)
- http://geizhals.at/deutschland/a485791.html (145€) - PH II 955
- http://geizhals.at/deutschland/a527467.html (90€) - ASUS
- http://geizhals.at/deutschland/a338245.html?v=l (80€) - Kingston 4GB

Ob das Sinn macht hängt davon ab wieviel du für das "alte" noch bekommst.

MFG
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
hm....
könntest du mir nen guten i5 + board zeigen?
oder ein guter amd + board??
;) 
gibt es eig ein board das SLI unterstüzt und wo man DDR2 als auch DDr3 einbauen kann??
oder is sowas nicht möglich?


lg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Meiner Meinung nach würde das Aufrüsten auf einen Q9650 zwar leistungstechnisch schon was nützen, aber von rationalen Gesichtspunkten aus macht das keinen Sinn. Ein neuer Q9650 kostet ca. 300 €, da kannst du dir lieber einen neueren AMD samt Board kaufen und wärst trotzdem wahrscheinlich günstiger dran. Für 300 € würdest du auch einen guten i5 samt Board bekommen.
Es sei denn du bekommst den 9650er irgendwo (wesentlich) günstiger. Aber prinzipiell würde ich in dein System nicht mehr groß investieren. Spar dir lieber das Geld und warte noch ein bisschen und kauf dann gleich groß neu ein.
MfG
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
würde es mir performance bringen wenn ich die CPU aufrüste??
also ich hätte da in richtung q9650 oder so gedacht
oder gibt es da was sinnvolleres



lg
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Spaßbremse ist deine CPU, die schafft es trotz Übertaktung nicht deine jetzige GTX260 aus zulasten ;) 
Der Q8200 hat einen kleinen Multi von 7, da bist Du mit FSB400 schon bei einer Standard-Übertaktung, mehr geht nur über den RAM sofern er das mitmacht !
Meine Meinung, lass es so !
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?