Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gelöst Umstieg von 9500GT auf HD 5770 hat nichts gebracht?

Lösungen (58)
Stichwörter:
|
Hallo zusammen,

ich habe gestern meine HD 5770 von Sapphire bekommen und eingebaut. Entnommen habe ich meine alte 9500GT.

Nachdem ich alles installiert hatte habe ich zunächst mal den Landwirtschaftssimulator 2009 angemacht. Für dieses
Spiel habe ich mir hauptsächlich die Karte angeschafft, da bei großen Karten und vielen Fahrzeugen alles geruckel hat
und das Spiel teils abstürzte. Nun habe ich zwar keine Abstürze, das Bild sieht gut aus, aber es ruckelt schlimmer als
vorher und die Reaktionszeiten im Spiel sind deutlich länger. (Wechsel von einem zum anderen Fahrzeug dauert bis zu 15 Sekunden, vorher ging das sofort)

Ich habe dann mal ANNO 1404 laufen lassen, hier sehe ich kaum Veränderungen.

Ich bin nicht der Crack und mache keine Benchmarks, hätte auch keinen von der alten Karte um das zu vergleichen.

Irgendwelche Tipps, die Einstellungen der Karte habe ich mir angeschaut und die Leistung hochgedreht? Hat sich die Karte überhaupt gelohnt? Ich konnte alle aktuellen Spiele auf Geforce 9500GT in akzeptabler Grafik auch so spielen.

Mein System:
AMD Phenom 9550 Quad 2200MHz
A-N68 SV Abit
4 GB RAM
Windows 7

Vielen Dank für eure Antworten.

Liebe Grüße

Tobi
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Beste Lösung
Teilen
Anonymous |
Zitat :
Die Bios-Version habe ich geprüft ich habe ID 14 mir fehlt also das letzte Update für das BIOS. Ich hatte mich bislang nur nicht daran getraut. Da mein Rechner nicht mehr bootet ginge das im Moment auch nicht.

Mit der 9500GT müsste es doch aber möglich sein - Oder ?

Zitat :
Aktueller Status, 9500 GT verbaut, BIOS startet sofort ohne Wartezeit, Rechner hängt sich beim DMI Pool auf und bootet nicht mehr.

ATI-Treiber noch im System vorhanden ?? Was passiert, wenn Du im abgesicherten-Modus startest ?

Zu deiner Konfig nochmal: Manchmal ist es nicht so Sinnvoll die komplette Hardware bei einen Versender zu Bestellen.
Denn wenn zbs. die GTX460 knapp 216€ beim Hardwareversand kostet, aber Mindfactory die Karte für 207€
Versand kostenfrei ins Hause liefert - Das kann Unterumständen auch mit der anderen harten Ware so sein ^^

Hab kurz mal über Geizhals geschaut und bemerkt, dass imo kaum GTX460 lieferbar sind . Gott sei Dank hab ich meine schon :D 

Wegen Intel, Du kannst deine alte Gurke auch in der Bucht versenken .....
  • Melden
  • Diese Lösung kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Beste Antwort ausgewählt durch CorumXP.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Da ich die HD5770 zurück geschickt habe verliert der Topic ein wenig seinen Sinn, daher sollte man diesen Thread als gelöst schliessen.

Heute werde ich die neuen Komponenten verbauen und sollte es Schwierigkeiten geben, werde ich in den richtigen Foren entsprechend suchen oder fragen stellen.

Allen Beteiligten vielen Dank für Rat, Tat, Kritik usw.

Gruß

Tobi
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Folgende Komponenten habe ich nun bestellt:

>> Artikel
Produkt: GeForce GTX460 OC (NVIDIA GeForce GTX 460) JCXYF7
Einzelpreis: € 199,90*
---------------------------------
Produkt: DIMM 4 GB DDR3-1600 Kit (4096 MB) ICIFGA
Einzelpreis: € 89,90*
---------------------------------
Produkt: P7P55D (Intel® P55 Express) GUEA02
Einzelpreis: € 119,90*
---------------------------------
Produkt: Mugen 2 Rev.B SCMG-2100 (478, 754, 775, 939, 940, AM2, AM2+, 1366, 1156, AM) HXLY32
Einzelpreis: € 34,99*
---------------------------------
Produkt: Core™ i5-750 Prozessor (2666 MHz) HU1I21
Einzelpreis: € 172,89*
---------------------------------
Produkt: Silver 5 Wärmeleitpaste (für Sockel CPUs) HVZ#15
Einzelpreis: € 3,99*
---------------------------------
Gesamtwert: € 628,52*


  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
80448,55,38331 sagte:
Zitat :
Die Bios-Version habe ich geprüft ich habe ID 14 mir fehlt also das letzte Update für das BIOS. Ich hatte mich bislang nur nicht daran getraut. Da mein Rechner nicht mehr bootet ginge das im Moment auch nicht.


Zitat :
Mit der 9500GT müsste es doch aber möglich sein - Oder ?


Die ist ja drin, aber die Kiste bootet nicht mehr. Ich habe gestern nach dem Wechsel der Karte, also mit der 9500 GT einen Traumstart bis ins Windwos. Dann habe ich den Treiber geladen und installiert, den Neustart anschliessend ausgeführt. Ab da bootet die Kiste nicht mehr. Ich Depp hab natürlich nicht vorher den alten Treiber, von der HD 5770 gelöscht.

Zitat :
Aktueller Status, 9500 GT verbaut, BIOS startet sofort ohne Wartezeit, Rechner hängt sich beim DMI Pool auf und bootet nicht mehr.


Zitat :
ATI-Treiber noch im System vorhanden ?? Was passiert, wenn Du im abgesicherten-Modus startest ?

Leider ja. Bis zum abgesicherten Modus komme ich nicht.

Zitat :
Zu deiner Konfig nochmal: Manchmal ist es nicht so Sinnvoll die komplette Hardware bei einen Versender zu Bestellen.
Denn wenn zbs. die GTX460 knapp 216€ beim Hardwareversand kostet, aber Mindfactory die Karte für 207€
Versand kostenfrei ins Hause liefert - Das kann Unterumständen auch mit der anderen harten Ware so sein ^^


Ich habe erstmal nur eine Zusammenstellung bei Hardwareversand gemacht, die Preise wollte ich schon noch prüfen. Trotzdem vielen Dank für den Tipp.

Zitat :
Hab kurz mal über Geizhals geschaut und bemerkt, dass imo kaum GTX460 lieferbar sind . Gott sei Dank hab ich meine schon :D 


Von welchem Hersteller ist deine 460? Edit: erledigt, hab deine Signatur gelesen.
Zitat :

Wegen Intel, Du kannst deine alte Gurke auch in der Bucht versenken .....[/quotemsg]

Meinst du den Vergleich zwischen AMD Phenom II X4 955 und einem hochwertigen Intelprozessor?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hallo ihr beiden,

ich habe das System mit euren Empfehlungen mal abgeändert:

Artikel Verfügbarkeit Stückpreis Menge Preis
Summe: 578,71 €

Artikel-Nr. HV20P395DE entfernen
AMD Phenom II X4 955 Black Edition Box, Sockel AM3
Lieferung ist verspätet, neuer Termin ist angefragt. 148,99 €
148,99 €

Artikel-Nr. HV30SCYXDE entfernen
Scythe Mugen 2 CPU-Kühler, für alle Sockel geeignet
sofort lieferbar 32,99 €
32,99 €

Artikel-Nr. HV1136UADE entfernen
ASUS M4A77TD Pro/U3S6, Sockel AM3, ATX
sofort lieferbar 84,06 €
84,06 €

Artikel-Nr. HV20C3C4DE entfernen
4GB-Kit Corsair Twin3X4096-1333C9 DDR3, CL9
verfügbar ab 05.08.2010 96,78 €
96,78 €

Artikel-Nr. HV1023ZEDE entfernen
ZOTAC GeFORCE GTX 460 HDMI 1 GB DDR5
verfügbar ab 05.08.2010 215,89 €
215,89 €

Taugt denn die Karte von Zotac was, die Auswahl der Hersteller ist offenbar noch nicht so gross?

@dochurt

Intel würde mir auch besser gefallen ist aber auch gleich um die 100,-€ teurer in meinen versuchten Zusammenstellungen. Mit um die 600,-€ bin ich absolut am Limit.

Die Bios-Version habe ich geprüft ich habe ID 14 mir fehlt also das letzte Update für das BIOS. Ich hatte mich bislang nur nicht daran getraut. Da mein Rechner nicht mehr bootet ginge das im Moment auch nicht.

Ich hatte die HD5770 gestern entfernt und die alte 9500GT eingesetzt, schau mal die letzten 4 Einträge zurück da habe ich es genauer beschrieben.

Aktueller Status, 9500 GT verbaut, BIOS startet sofort ohne Wartezeit, Rechner hängt sich beim DMI Pool auf und bootet nicht mehr. Das hat er auch schon mit der HD 5770 getan, was der Auslöser war die alte Karte noch mal zu testen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Hattest Du die Bios-Version gechekt und ggf. ein Bios-Update gemacht ??

Ins Bios und Load-Setup-Defaults, ATI Karte raus und die 9500GT wieder rein und schau was passiert
und Bitte Bescheid geben ;) 


Zum System-Upgrade: Das Mobo ist Alt und bei der GTX460 nicht die von Gainward nehmen !

Der Geil-Speicher ist desöffteren nicht so GEIL !!!!

Ich persönlich würde eher zum Intel greifen, aber das ist eine andere Baustelle :p 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
werf den 965 raus der ist der mehrpreis nicht wert. in nichmal 3 minuten hast aus dem 955 ein 965 gemacht... das ist nur ein wert ändern im bios.

das was du weniger an leistung hast wirst du bei spielen kaum merken.

ASUS M4A77TD PRO, 770 (dual PC3-10677U DDR3) (90-MIB9S0-G0EAY00Z)~75
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Guten Morgen,

der Rechner läuft noch nicht wieder.

Ich bin derweil dabei ein paar verschiedene Aufrüstungen für mein System zu checken, was haltet ihr
von der folgenden Auswahl? Reicht mein neues NT beQuiet 530W dafür noch aus?
Ich habe mir überlegt wenn ich jetzt schon Geld in die Hand nehme, dann hole ich ordentliche Komponenten und mache den Rechner für aktuelle Spiele wieder salonfähig und zukunftsfähig.
Wenn ich jetzt auf ein AM+2 Board und neuem Prozessor umsteige um den Speicher weiter zu nutzen habe ich sicherlich nicht die Performance wie mit diesem System oder? Sehr ihr Verbesserungs- oder Einsparpotenzial?


Artikel Verfügbarkeit Stückpreis Menge Preis
Summe: 603,01 €

Artikel-Nr. HV20P396DE entfernen
AMD Phenom II X4 965 Black Edition Box, Sockel AM3
sofort lieferbar 162,13 €
162,13 €

Artikel-Nr. HV30SCYXDE entfernen
Scythe Mugen 2 CPU-Kühler, für alle Sockel geeignet
sofort lieferbar 32,99 €
32,99 €

Artikel-Nr. HV1132UGDE entfernen
ASUS M4A78T-E, Sockel AM3, ATX
sofort lieferbar 98,24 €
98,24 €

Artikel-Nr. HV20I3G3DE entfernen
4GB-Kit GEIL Value PC3-10660 DDR3-1333 CL7
sofort lieferbar 91,69 €
91,69 €

Artikel-Nr. HV1022WMDE entfernen
Gainward GeForce GTX 460 Golden Sample, 1024MB DDR5, HDMI, DVI
sofort lieferbar 217,96 €
217,96 €


Lieben Dank und Gruß

Tobi
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich werde nun nochmal die Karte ausbauen und die alte wieder einbauen, nur zum testen ob es was ändert.

Edit:

So 2 Sachen bleiben nun:

1. Die HD 5770 ist kaputt - ich kann es nur leider nicht prüfen.

2. Die HD 5770 und mein MB können nicht miteinander.

Ich habe gerade die 9500GT eingebaut und der Rechner startet gleich durch und vorallem er geht wieder an.

Also werde ich die Karte nun wohl erstmal zurück schicken müssen.

Edit 2:

Kommando zurück!

Nachdem das System unter der 9500GT bis ins Windows marschiert ist, habe ich mir die aktuellsten NVDIA Treiber für die 9500GT herunter geladen und installiert. Der Vorgang verlangte einen Neustart.

Ratet mal.... Richtig ich bin wieder da wo ich vorhin auch schon war. "Update new Data to DMI" Einziger
unterschied ist das Windows gerade einen automatisierten Reparaturversuch unternommen hat um
den Startvorgang zu reparieren. Leider nicht möglich. Der Rechner bootet nicht mehr.

Ich weiss jetzt gar nicht mehr wo hier meine Baustelle ist.....
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
muetze2k sagte:
Denn steck die Karte in nen anderen PC zum Testen.


Hallo zusammen,

nun geht gar nichts mehr.

Gestern lief das System soweit stabil (bis auf den Start) und ich hatte zum Schluss keine weiteren Versuche unternommen.

Als ich mich heute der Problematik wieder annehmen wollte und den Rechner startete, friert dieser bei der Meldung "update new data to dmi" ein.

Ich habe ein CMOS Reset gemacht, hat nichts gebracht.

Ich habe im Bios diverse Einstellung geprüft, ein 3,5 Dikslaufw war im Bios enable obwohl ich keines im Rechner habe, deaktiviert.

Ich habe die Kabelverbindungen allesamt geprüft und bin der Meinung alles sitzt dort wo es hingehört.

Ich glaube ich kaufe mir jetzt ein neues Board, Prozessor und Lüfter.

Leider ich kann die funktion der Grafikkarte auf einen defekt nicht testen. Ich habe hier im Umkreis niemanden wo ich mal eben den Rechner aufschrauben darf. ;-)

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
...Aber aus jedem Thread nur einen mit beste Antwort? ...

naja gibt ja auch immer nur eine BESTE ..naja so isses halt.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Denn steck die Karte in nen anderen PC zum Testen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zitat :
Zitat :
Der Punkt: VGA Share Memory - disable
hat es gebracht.

Ist das die einzige Option die OnBoard-Sülze abzustellen ?

Vielleicht hilft noch das letzte Bios-Update von Abit, falls es nicht schon druff ist :
http://www.abit.com.tw/page/en/motherboard/motherboard_...



Ja ich kann sonst nichts weiter auswählen das mit einer Onboard Grafikkarte zu tun hätte. Ich habe über Google den Hinweis gefunden das es mit VGA Share Memory - disable funktioniert und das tut es auch. Die Karte installiert sich nicht mehr.

Ich habe nun eben das System nur mit Monitorkabel gestartet, alle USB-Stecker, LAN etc. abgezogen. Das hat auch keine Veränderung gebracht.

Ja die Version meines aktuellen Bios werde ich mal prüfen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
mareike sagte:
...Was hat es eigentlich mit dem Button "Beste Antwort" auf sich? ....

Kannst du die Antwort positiv bewerten die dir am meisten geholfen hat.


Aber aus jedem Thread nur einen mit beste Antwort?

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Zitat :
Der Punkt: VGA Share Memory - disable
hat es gebracht.

Ist das die einzige Option die OnBoard-Sülze abzustellen ?

Vielleicht hilft noch das letzte Bios-Update von Abit, falls es nicht schon druff ist :
http://www.abit.com.tw/page/en/motherboard/motherboard_...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
...Was hat es eigentlich mit dem Button "Beste Antwort" auf sich? ....

Kannst du die Antwort positiv bewerten die dir am meisten geholfen hat.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
So ich habe die Karte nun deaktiviert:

Der Punkt: VGA Share Memory - disable
hat es gebracht.

Der Start hat sich nicht verändert. Die OnbKarte wird nicht mehr installiert beim Start von Windows.

Ich muss kurz weg und wede nachher eure anderen empfehlungen nach und nach durchspielen.

Was hat es eigentlich mit dem Button "Beste Antwort" auf sich?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
......Falls das Ausstellen der OBG nichts bringt.....

Manchmal haben Biose irgendwelchen Mist in ihrem Nirvana, was man nicht einstellen kann, aber mit einem Reset wegbekommt. Sozusagen eine wenig warscheinliche aber mögliche Chance.

Die OBG muss natürlich nach den Reset auch wieder ausgeschalten werden.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Ein Bios-Reset wird nichts bringen, da in den Default-Einstellungen auch die Onboard-GK aktiv ist ;) 

Eine Deaktivierung der Onboard-GK ist unumgänglich !!
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Du deinstallierst bisher immer nur den Treiber, da sie noch an ist richtet windof sie immer wieder neu ein. Vieleicht daher der lange Start, und das gehedere im Game.
Die Einstellung der OBG sollte im Bios eigentlich zu finden sein.
Den Phenom1 zu übertakten ist keine gute idee, aber dank Abit geht das eh nicht.
Der Phenom 1 ist echt mit das übelste was je als CPU gebaut worden ist, aber auch der musste locker deinen LWS 09 schaffen.

Falls das Ausstellen der OBG nichts bringt, und auch Drivercleaner nix brachte, kann auch mal ein Bios reset ein versuch sein. (vorher alle relevanten einstellungen notieren).
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich habe nun bevor ich eure empfohlenen Schritte gestartet habe noch mal in den Geräte-Manager geschaut und siehe da, sie ist wieder da:

NVDIA GeForce 7025/nForce 630a

Ich habe sie und die 9500GT ganz bestimmt deinstalliert und auch nichts mehr im Gerätemanager ausser der HD5770 vorgefunden.

Nun habe ich sie erneut deinstalliert, das System neu gestartet. Der Start ist unverändert lang. Sobald Windows da ist installiert sich die NVDIA als Videocontroller (VGA Kompatibel) selbständig. Und sie ist wieder da.

Also muss ich sie im Bios wohl doch noch ausstellen, aber ich finde keine passende Bezeichnung. Mache mich mal auf die Suche nach einem Handbuch.

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Zitat :
Ich habe mir heuer eine Testversion von TuneUp Utilities 2010 geladen und die Registry etc. mal aufräumen lassen, im Moment defragmentiert der Rechner, dann werde ich die HDD noch scannen lassen.

Vergiss dieses Verschlimmbesserungstool, dass macht sehr oft gegenteiliges ;) 
Nimm für solchen Sachen den CCleaner : http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html
Kost nix und sehr brauchbar !
Zitat :
Du könntest natürlich alles an Steckkarten und unnötigen Kabeln rausschmeißen/abziehen, so das nur noch CPU, RAM, Strom und Grafikkarte am Board hängen.

Das was Muetze anspricht kommt sehr oft in Verbindung mit USB-Gerätschaften vor, kann eventuell passiert sein beim
Verbauen der neuen Hardware wenn alles abgeklemmt wurde ;) 

Was passiert eigentlich, wenn du beim starten anstelle der 5770 den Moni an der Onboard-GK steckst ??
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|

Bezüglich der Leistung der PCs deiner Freunde brauchst du dir keine Gedanken machen, ein PCIe x16 Steckplatz reicht. Sobald der PC mit der Grafikkarte ordentlich hochfährt, ist das Ende deines Boards besiegelt.

Das Problem liegt nicht (nur) am Betriebssystem. Die Wartezeigt vorm BIOS Post ist völlig unabhängig vom Festplatteninhalt. Du könntest natürlich alles an Steckkarten und unnötigen Kabeln rausschmeißen/abziehen, so das nur noch CPU, RAM, Strom und Grafikkarte am Board hängen. Dauert das Booten immernoch so lange (sehr wahrscheinlich), denn können wir den Punkt auch abhaken.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
muetze2k sagte:
Von allem was sich Windows schimpft mal abgesehen, die bedenklichere Baustelle ist die halbe Ewigkeit die vergeht, bis der BIOS Screen mit all seinen Meldungen erscheint:
Zitat :
Seit ich die Grafikkarte installiert habe dauert mein Systemstart länger. Ich habe ca. 1,5 bis 2 Minuten BS, die Lüfter laufen alle, man hört leichte HD-Aktivität, Maus und Tastatur sind noch unbeleuchtet. Nach etwas weniger als 2 Minuten kommt der Piep, direkt danach Bios und der normale Startvorgang läuft durch. Vorher kam der Piep und Startvorgang fast unmittelbar nach Betätigung des Startknopfes.


Ich habe mir heuer eine Testversion von TuneUp Utilities 2010 geladen und die Registry etc. mal aufräumen lassen, im Moment defragmentiert der Rechner, dann werde ich die HDD noch scannen lassen.

Mal sehen vielleicht bringt das ja was.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zitat :
Zitat :
Im Bios habe ich nachgeschaut aber keinen Hinweis auf die aktivierte OnBoard Grafikkarte gefunden, oder wonach müsste ich da schauen?

Schau doch mal im Handbuch, kenne das Modell nicht - Hätte mir auch die Müh gemacht von der Abit-Seite es
zu laden ---> Leider Fehlanzeige, welch wunder Abit ist schon seid längeren Pleite ^^
Bin mir aber sicher, dass es eine Option gibt, die Onboard-Sülze zu deaktivieren !
Zitat :
Im Gerätemanager wird nur noch die HD 5770 angezeigt, vorher hatte ich die 9500GT und die OnBOard Karte aktiviert, fiel mir beim deinstallieren die Tage auf.

Du bist Dir absolut sicher ?? Das heißt das Du schon vorher die Onboard-Grafik auch am laufen hattest, die stellt man
eigentlich ab, sofern eine Steckkarte sitzt - nVidia&nVidia funktioniert, aber net ATI&nVida ;) 
Kann es sein das im Gerätemanager noch ein Hinweis aufgeführt ist in irgendeiner Form ??

Eventuell liegt da der Hase im Pfeffer, dass die Onboard noch aktiv im Hintergrund mit läuft !

Welches Windows hast Du eigentlich laufen ?


Ich werde im Bios noch mal nachschauen.

Ja vorher war die 9500GT und die OnBoard Karte aktiviert, diese war auch von Nvdia. Beides lief ohne merkbare Probleme zu verursachen und fiel mir erst beim deinstallieren auf.
Nein ich kann keinen Hinweis auf eine weitere GRafikkarte oder eine OnBoardgraka mehr im Gerätemanager sehen.

Ich habe Windows 7 64Bit als BS
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Von allem was sich Windows schimpft mal abgesehen, die bedenklichere Baustelle ist die halbe Ewigkeit die vergeht, bis der BIOS Screen mit all seinen Meldungen erscheint:
Zitat :
Seit ich die Grafikkarte installiert habe dauert mein Systemstart länger. Ich habe ca. 1,5 bis 2 Minuten BS, die Lüfter laufen alle, man hört leichte HD-Aktivität, Maus und Tastatur sind noch unbeleuchtet. Nach etwas weniger als 2 Minuten kommt der Piep, direkt danach Bios und der normale Startvorgang läuft durch. Vorher kam der Piep und Startvorgang fast unmittelbar nach Betätigung des Startknopfes.

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Zitat :
Im Bios habe ich nachgeschaut aber keinen Hinweis auf die aktivierte OnBoard Grafikkarte gefunden, oder wonach müsste ich da schauen?

Schau doch mal im Handbuch, kenne das Modell nicht - Hätte mir auch die Müh gemacht von der Abit-Seite es
zu laden ---> Leider Fehlanzeige, welch wunder Abit ist schon seid längeren Pleite ^^
Bin mir aber sicher, dass es eine Option gibt, die Onboard-Sülze zu deaktivieren !
Zitat :
Im Gerätemanager wird nur noch die HD 5770 angezeigt, vorher hatte ich die 9500GT und die OnBOard Karte aktiviert, fiel mir beim deinstallieren die Tage auf.

Du bist Dir absolut sicher ?? Das heißt das Du schon vorher die Onboard-Grafik auch am laufen hattest, die stellt man
eigentlich ab, sofern eine Steckkarte sitzt - nVidia&nVidia funktioniert, aber net ATI&nVida ;) 
Kann es sein das im Gerätemanager noch ein Hinweis aufgeführt ist in irgendeiner Form ??

Eventuell liegt da der Hase im Pfeffer, dass die Onboard noch aktiv im Hintergrund mit läuft !

Welches Windows hast Du eigentlich laufen ?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Zitat :
Muetze, bei LC-Power kann so ziemlich alles auf der 12V Schiene laufen, schön das es ein Auslesefehler ist, allerdings ist die Investition in ein gescheites NT nicht für die Katz - Auch wenn es nicht daran lag ;) 

Eine Möglichkeit wäre mal im Bios zu schauen, ob da vielleicht noch ein Onboardchip aktiviert ist !

Die nVidia-Grafiktreiber sollten auch aus dem System entfernt werden - Rückstandlos !


Denke nicht das die Grafikkarte im Arsch ist, das würde sich anders bemerkbar machen -
Zumindest mir nicht bekannt das die sich dann so verhält !

Zitat :
2. Mainboard und Grafikkarte verstehen sich nicht

Wäre möglich, hab das allerdings noch nie bei einen nForce-Chipset gehört, bei Mainboards mit
VIA-Chipset schon ;) 


Also das neue NT hat sich alleine der Geräuschentwicklung schon gelohnt, wesentlich leiser als vorher. Auch wenn die Gehäuselüfter noch ganz gut krach machen.

Im Bios habe ich nachgeschaut aber keinen Hinweis auf die aktivierte OnBoard Grafikkarte gefunden, oder wonach müsste ich da schauen?

Im Gerätemanager wird nur noch die HD 5770 angezeigt, vorher hatte ich die 9500GT und die OnBOard Karte aktiviert, fiel mir beim deinstallieren die Tage auf. Ich habe unter System/Programme von Windows alle NVDIA bezogenenen Programme gelöscht. Wie ich sonstige Treiberrückstände finde und löschen kann weiss ich nicht.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
muetze2k sagte:
Bei dir stehen bei +12V nur 8,36V.
Das ist ein auslesefehler von deinem Programm, da bei 8V dein PC nicht funktionieren würde.

Du solltest dir jemanden Suchen, bei dem du deine HD5770 testen kannst zur Sicherheit.



Ich habe gestern im BIOS mal die Werte per Hand abgechrieben:

CPU Temp: 48C
Sytem Temp: 34C
PWM Temp: 42C
CPU Fan Spd: 2343
Sys Fan Spd: 1435
AUX 1 Fan Spd: 1406
ATX +12V: 11,96
ATX +3.3V: 3,29

Ich bin nicht sicher ob von meinen Bekannten jemand einen PC hat der Leistungsstark genug ist, oder kein Laptop, um die Grafikkarte dort mal einzubauen. Ich habe die Karte von Amazon und könnte diese erstmal tauschen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Muetze, bei LC-Power kann so ziemlich alles auf der 12V Schiene laufen, schön das es ein Auslesefehler ist, allerdings ist die Investition in ein gescheites NT nicht für die Katz - Auch wenn es nicht daran lag ;) 

Eine Möglichkeit wäre mal im Bios zu schauen, ob da vielleicht noch ein Onboardchip aktiviert ist !

Die nVidia-Grafiktreiber sollten auch aus dem System entfernt werden - Rückstandlos !


Denke nicht das die Grafikkarte im Arsch ist, das würde sich anders bemerkbar machen -
Zumindest mir nicht bekannt das die sich dann so verhält !

Zitat :
2. Mainboard und Grafikkarte verstehen sich nicht

Wäre möglich, hab das allerdings noch nie bei einen nForce-Chipset gehört, bei Mainboards mit
VIA-Chipset schon ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Bei dir stehen bei +12V nur 8,36V.
Das ist ein auslesefehler von deinem Programm, da bei 8V dein PC nicht funktionieren würde.

Du solltest dir jemanden Suchen, bei dem du deine HD5770 testen kannst zur Sicherheit.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
muetze2k sagte:
Schon traurig das niemand auf die Idee eines Auslesefehlers kommt bei +12V.
Bei 8,xxV würde sich nichts tun beim PC, das hätte eigentlich allen Beteiligten klar sein sollen...

Aber OK, das neue Netzteil war auf jeden Fall nicht verkehrt (aber nicht die Ursache).

Da dein Systemstart so ewig dauert bleiben eigentlich nur 2 Möglichkeiten:
1. Grafikkarte defekt
2. Mainboard und Grafikkarte verstehen sich nicht
(3. Mainboard defekt - aber unwahrsacheinlich wenn es mit der 9500GT ging)

Ich tippe auf 2.


Also bei der Sache mit dem Netzteil komme ich jetzt nicht ganz mit. ;-)

Gibt es ein Diagnoseprogramm oder ein Logfile um Klarheit zu haben ob Punkt 1. 2. oder 3. zutrifft?

Gruß

Tobi

Edit:

Ich habe jetzt mal einige Minuten gegoogelt ob es Einträge gibt mit Hardwarekonflikten bei A-N68 SV Abit und HD 5770. Konnte aber nichts finden.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Schon traurig das niemand auf die Idee eines Auslesefehlers kommt bei +12V.
Bei 8,xxV würde sich nichts tun beim PC, das hätte eigentlich allen Beteiligten klar sein sollen...

Aber OK, das neue Netzteil war auf jeden Fall nicht verkehrt (aber nicht die Ursache).

Da dein Systemstart so ewig dauert bleiben eigentlich nur 2 Möglichkeiten:
1. Grafikkarte defekt
2. Mainboard und Grafikkarte verstehen sich nicht
(3. Mainboard defekt - aber unwahrsacheinlich wenn es mit der 9500GT ging)

Ich tippe auf 2.

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ashrakk sagte:
Poste uns auf jeden Fall, wie der Rechner mit der neuen Energiequelle reagiert. Ein Teil der Probleme dürfte auf Unterversorgung der Komponenten zurückzuführen sein.


So da bin ich wieder. ;-)

Das Netzteil wurde heute geliefert und sogleich verbaut, war einfacher als ich dachte.
be quiet! Pure Power 530 Watt

Seit ich die Grafikkarte installiert habe dauert mein Systemstart länger. Ich habe ca. 1,5 bis 2 Minuten BS, die Lüfter laufen alle, man hört leichte HD-Aktivität, Maus und Tastatur sind noch unbeleuchtet. Nach etwas weniger als 2 Minuten kommt der Piep, direkt danach Bios und der normale Startvorgang läuft durch. Vorher kam der Piep und Startvorgang fast unmittelbar nach Betätigung des Startknopfes.

Mit der neuen Grafikkarte fiel mir auf das die Grafik, bsp. Landwirtschaftssimulator 2009 leicht ruckelt und Eingabebefehle verzögert angenommen werden. Das war mit der alten Karten nicht so.

Gestern abend fiel mir auf das beim Streaming vs. PS3 Media Server an meine PS3 eines XVID Videos, das gleiche Video lief vorher ohne Probleme, kein Spulen möglich war. Während des Ablaufes hat sich der Ton und Bild in Zeitlupe versetzt oder die Tonspur lief langsamer als das Bild.

Natürlich habe ich all das auf das überlastete Netzteil geschoben und der etwaigen Unterversorgung der Systeme.

Nun habe ich das Netzteil getauscht und der Startvorgang des Rechners ist immer noch verzögert, so wie vorher.
Im Spiel, getestet bei LS 09, hat sich nichts geändert.
PS3 Streaming habe ich nicht getestet.

Irgendwas ist ja noch oberfaul, habt ihr einen Tip?

Anbei noch der aktuelle CPUID Report:

-------------------------------------------------------------------------

Hardware monitor Winbond W83627DHG
Voltage 0 1.22 Volts [0x98] (CPU VCORE)
Voltage 1 1.01 Volts [0x7E] (VIN1)
Voltage 2 3.30 Volts [0xCE] (+3.3V)
Voltage 3 4.94 Volts [0xCE] (+5V)
Voltage 4 8.36 Volts [0x96] (+12V)
Voltage 5 1.18 Volts [0x94] (VIN5)
Voltage 6 1.58 Volts [0xC5] (VIN6)
Temperature 0 35°C (95°F) [0x23] (SYSTIN)
Temperature 1 50°C (121°F) [0x63] (CPUTIN)
Temperature 2 45°C (113°F) [0x5A] (AUXTIN)
Fan 0 1430 RPM [0x3B] (SYSFANIN)
Fan 1 2280 RPM [0x25] (CPUFANIN0)
Fan 2 1383 RPM [0x3D] (AUXFANIN0)
Hardware registers


Hardware monitor ACPI
Temperature 0 49°C (120°F) [0xC96] (THRM)

Hardware monitor AMD Phenom X4 9550
Power 0 67.20 W (Processor)
Temperature 0 22°C (71°F) [0xB0] (Core #0)
Temperature 1 22°C (71°F) [0xB0] (Core #1)
Temperature 3 22°C (71°F) [0xB0] (Core #3)
Temperature 2 22°C (71°F) [0xB0] (Core #2)

Hardware monitor Radeon HD 5770
Temperature 0 41°C (105°F) (GPU Core)

Hardware monitor ST3500820AS
Temperature 0 30°C (86°F) [0x1E] (Assembly)
Temperature 2 30°C (86°F) [0x1E] (Air Flow)


Processors
-------------------------------------------------------------------------

Number of processors 1
Number of threads 4

APICs
-------------------------------------------------------------------------

Processor 0
-- Core 0
-- Thread 0 0
-- Core 1
-- Thread 0 1
-- Core 3
-- Thread 0 3
-- Core 2
-- Thread 0 2

Processors Information
-------------------------------------------------------------------------

Processor 1 ID = 0
Number of cores 4 (max 4)
Number of threads 4 (max 4)
Name AMD Phenom X4 9550
Codename Agena
Specification AMD Phenom(tm) 9550 Quad-Core Processor
Package Socket AM2+ (940)
CPUID F.2.3
Extended CPUID 10.2
Brand ID 10
Core Stepping DR-B3
Technology 65 nm
Core Speed 2199.9 MHz
Multiplier x FSB 11.0 x 200.0 MHz
HT Link speed 1000.0 MHz
Stock frequency 2200 MHz
Instructions sets MMX (+), 3DNow! (+), SSE, SSE2, SSE3, SSE4A, x86-64, AMD-V
L1 Data cache 4 x 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
L1 Instruction cache 4 x 64 KBytes, 2-way set associative, 64-byte line size
L2 cache 4 x 512 KBytes, 16-way set associative, 64-byte line size
L3 cache 2 MBytes, 32-way set associative, 64-byte line size
FID/VID Control yes
FID range 5.5x - 11.0x
Max VID 1.250 V
P-State FID 0x6 - VID 0x1C - IDD 19 (11.0x - 1.200 V)
P-State FID 0x106 - VID 0x1C - IDD 14 (5.5x - 1.200 V)

Package Type 0x1
Model 95
String 1 0x2
String 2 0x3
Page 0x0
TDP Limit 72 Watts
TDC Limit 57 Amps
Attached device PCI device at bus 0, device 24, function 0
Attached device PCI device at bus 0, device 24, function 1
Attached device PCI device at bus 0, device 24, function 2
Attached device PCI device at bus 0, device 24, function 3
Attached device PCI device at bus 0, device 24, function 4
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Poste uns auf jeden Fall, wie der Rechner mit der neuen Energiequelle reagiert. Ein Teil der Probleme dürfte auf Unterversorgung der Komponenten zurückzuführen sein.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Guten Morgen,

aus euren Vorschlägen habe ich mir folgende Komponenten ausgesucht:

AMD Phenom II X4 945 Box 95W, Sockel AM3 134,98 €
ASUS M4A77D, Sockel AM2+, ATX 62,25 €
be quiet! Pure Power 530 Watt / BQT L7 53,51 €
Scythe Mugen 2 Rev. B

Davon habe ich mir nun zu aller erst das Netzteil bestellt, der Rest muss bis August warten.

Bisher habe ich immer nur fertige PC gekauft und werde nun zum ersten Mal selbst Komponenten tauschen.
Ich nehme an ich kann nicht einfach Board und Prozessor tauschen ohne das BS neu aufzuspielen oder?

Vielen Dank für alle Ratschläge.

Gruß

Tobi
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
@CorumXP
AMD Phenom II X4 945 Box 95W, Sockel AM3 134,98 €
ASUS M4A77D, Sockel AM2+, ATX 62,25 €
be quiet! Pure Power 530 Watt / BQT L7 53,51 €
Alles über hardwareversand.de, nicht mit hardwareversand24.de zu verwechseln
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Falls meine erste Antwort nicht klar genug war, dein LC-Power ---> Sofort raus damit !!!
Diese Netzteile gehören nicht in einen Gamer.PC -- Office-PC geht noch ^^ !!!

Mit ca. 50€ für ein neues bist Du dabei !

BeQuiet - Corsair - OCZ - Arctic-Cooling - Scythe Kamariki - usw. etc pp ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
also netzteil würde ich dringend anraten zu tauschen

ASUS M4A77, 770 (dual PC2-8500U DDR2) (90-MIBBL0-G0EAY0GZ)~65
AMD Phenom II X4 955 (C3) Black Edition, 4x 3.20GHz, boxed (HDZ955FBGMBOX)~145
be quiet Pure Power 530W ATX 2.3 (L7-530W/BN106)~55

dann wäre dein system aktuell. da du nichts zum budget gesagt hast habe ich das was am meisten leistung verspricht ausgewählt.


dazu würde ich einen leisen kühler wie den kaufen damit ist dann auch ruhe von der CPU aus gesehen
Scythe Mugen 2 Rev. B (Sockel 478/775/1156/1366/754/939/940/AM2/AM2+/AM3) (SCMG-2100)~35
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Moin

Das Netzteil würde ich aber ganz oben auf die Liste setzen! Dass das Ding mit weniger als 10V überhaupt noch angeht oO
ATX Spezifikation:
Leitung | Toleranz | Minimum | Standard | Maximum
+12V2DC ±5 % +11,40 +12,00 +12,60

//edit
Wenn es unbedingt ein Quadcore bleiben soll, der kleinste Phenom II X4 fängt bei 120€ an und bringt 2,8GHz mit, der kleinste Athlon II X4 ebenfalls, aber kostet ab 90€.
Ein vernünftiges Netzteil von Corsair, BeQuiet, OCZ oder Enermax kostet so zwischen 50-70€, mit 450W-500W. Ein AM2+ Board mit 780G Chipsatz würde ich bei 70€ anfangen.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ladykiller sagte:
Mainboard Model A-N68SV(MCP68S) <--- abit board übertakten ist damit nicht. weil es keine bios updates gibt.
Voltage 4 8.36 Volts [0x96] (+12V) <--- ich denke mal das netzteil schreit um Hilfe wnen die werte stimmen was für eins haste denn? wenn chinaböller ist das dein fehler.
was für einen kühler hat die CPU? ist es der boxed? wnen ja ist damit kein takten


Hi,

das Netzteil ist ein: 420W LC-Power 420H
Da wurde mir schon mitgeteilt das es unterdimensioniert ist.

Der Kühler ist boxed.

---

Vielleicht müßte ich dafür schon in ein anderes Forum wechseln?

Ich sollte offenbar folgende Komponenten ersetzen:

1. Ein AM2+ Mainboard um die DDR RAM weiter nutzen zu können.
2. Einen neuen Prozessor
3. Ein Netzteil welches für die Komponenten genug Leistung hat.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Hier nochmal mein aktuelles System:

AMD Phenom 9550 Quad 2200MHz
A-N68 SV Abit
4 GB RAM DDRII PC 800
Sapphire HD 5770
500 GB SATA
20x LG GSA-H58N
420W LC-Power 420H
Windows 7 64 Bit

Vielen Dank für die Hilfe und Gruß

Tobi
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Zu übertakten geht obiges Board sehr gut. Das einzige Problem ist eben kein aktualisiertes Bios mehr verfügbar. Andere Platinen mit dem 630a Chipsatz vertragen den Phenom 2 und Athlon 2 ja auch. Und das LC Power 420 Watt wurde schon weiter oben auf die Austauschliste gesetzt.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
Mainboard Model A-N68SV(MCP68S) <--- abit board übertakten ist damit nicht. weil es keine bios updates gibt.
Voltage 4 8.36 Volts [0x96] (+12V) <--- ich denke mal das netzteil schreit um Hilfe wnen die werte stimmen was für eins haste denn? wenn chinaböller ist das dein fehler.
was für einen kühler hat die CPU? ist es der boxed? wnen ja ist damit kein takten
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ashrakk sagte:
@CorumXP
Kann dir jemand beim OC zur Hand gehen? Boxed Kühler? Deine Temperaturen jetzt?


Ob mir jemand beim OC zur Hand gehen kann? Ich rate mal das du damit Übertakten meinst?! Nein habe ich leider niemanden zur Hand.

Ich habe meine Temparaturen eben mit CPUID gemessen:

CPUID HWMonitor Report
-------------------------------------------------------------------------

Binaries
-------------------------------------------------------------------------

HWMonitor version 1.1.6.0

Monitoring
-------------------------------------------------------------------------

Mainboard Model A-N68SV(MCP68S) (0x000003C5 - 0x6C38BAFC)

LPCIO
-------------------------------------------------------------------------



Hardware Monitors
-------------------------------------------------------------------------

Hardware monitor Winbond W83627DHG
Voltage 0 1.22 Volts [0x98] (CPU VCORE)
Voltage 1 1.01 Volts [0x7E] (VIN1)
Voltage 2 3.30 Volts [0xCE] (+3.3V)
Voltage 3 4.92 Volts [0xCD] (+5V)
Voltage 4 8.36 Volts [0x96] (+12V)
Voltage 5 1.18 Volts [0x94] (VIN5)
Voltage 6 1.55 Volts [0xC2] (VIN6)
Temperature 0 35°C (95°F) [0x23] (SYSTIN)
Temperature 1 48°C (118°F) [0x60] (CPUTIN)
Temperature 2 43°C (109°F) [0x56] (AUXTIN)
Fan 0 1430 RPM [0x3B] (SYSFANIN)
Fan 1 2411 RPM [0x23] (CPUFANIN0)
Fan 2 1430 RPM [0x3B] (AUXFANIN0)


Hardware monitor ACPI
Temperature 0 48°C (118°F) [0xC8C] (THRM)

Hardware monitor AMD Phenom X4 9550
Power 0 67.20 W (Processor)
Temperature 0 21°C (68°F) [0xA4] (Core #0)
Temperature 1 21°C (68°F) [0xA4] (Core #1)
Temperature 3 21°C (68°F) [0xA4] (Core #3)
Temperature 2 21°C (68°F) [0xA4] (Core #2)

Hardware monitor Radeon HD 5770
Temperature 0 37°C (98°F) (GPU Core)

Hardware monitor ST3500820AS
Temperature 0 29°C (84°F) [0x1D] (Assembly)
Temperature 2 29°C (84°F) [0x1D] (Air Flow)

Nachdem ich nun Catalyst aktualisiert habe stelle ich leichte Verbesserungen fest. z.B. LS 09 hat weniger Bildruckler.

  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ashrakk sagte:
@CorumXP
800 Euro? Wenn du auf uns hörst, ist dein Rechner mit 250 Euro wieder fit.



Ja das wäre nicht wirklich umsetztbar, da hören sich 250,-€ viel eher machbar an. ;-)

Ich installiere gerade Catalyst 10.7

Muss dann auch gleich zur arbeit und melde mich heute abend wieder.

Allen vielen Dank bis hierher.

Gruß

Tobi
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Urgestein |
@CorumXP
800 Euro? Wenn du auf uns hörst, ist dein Rechner mit 250 Euro wieder fit.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
SpielerZwei sagte:
Zitat :
Graphics Drivers: Catalyst 10.4 - 8.723-100406a-098770C-ATI 4-6-2010

Bevor Du irgendwas austauscht oder übertaktest, lad mal den AKTUELLEN Catalyst (10.7) und die dazugehörigen CrossFire Profiles runter...


Ah ok, also geht es aktueller als ich bin. Bin dabei das herunter zu laden.

Vielen Dank
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Also so einen wie hier?

http://www.one.de/shop/product_info.php?cPath=128_238&p...

Habt ihr Shopempfehlungen für mich? Das letzte mal habe ich bei Hardwareversand24.de bestellt, das war keine gute Idee.

Danke und Gruß

Tobi
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Weitere Lösungen anzeigen

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?