Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Recording - Soundkarte zum Aufnehmen gesucht!

Lösungen (17)
Stichwörter:
|
Wer kann mir eine gute Soundkarte empfehlen, mit der ich Musik aufnehmen kann?
Notwendig wären ein MIDI-Eingang (kein Gameport! Der Runde!) und ganz simpel große Klinke (auch Eingang).
Die Karte kann per PCI, PCIe x1 und Firewire angeschlossen werden. USB würde auch gehen, aber ich habe gehört, da gehts heiß her mit den Qualitätsverlusten.
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Punkte
0
òh
òi
|
Das Lexicon Omega halte ich für sehr vernünftig, ist (glaube ich) die billigste Variante um an nen Cubase zu kommen (LE)
und praktisch ists, da man an alle Anschlüsse super dran kommt, da externe Lösung und zu große Latenz ist hier auch über USB absolut nciht zu erwarten (oder was meinst du mit 'qualtitäts verlusten'?)

PS: huch, is ja schon nen Monat her...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
Anonymous |
Für Musikinstrumente http://www.musik-service.de/pci-soundkarten-audio-inter... hier ist bestimmt eine dabei aber nicht billig.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Warst du schon auf recording.de?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Alles klar, danke. Ich schau mir das mal an und meld mich dann wieder. :) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Also ich benutze Wavelab, allerdings hat das Programm auch seinen Preis. Je nach Professionalität wirst du sicher auch erstmal mit dem Open Source Tool Audacity arbeiten können.

Hier vielleicht ein interessanter Link dazu:
http://software.magnus.de/grafik-video-audio/artikel/sc...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Was würdet ihr mir denn zum Bearbeiten der Spuren empfehlen?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Rincewurst sagte:

Bearbeitung bin ich noch am überlegen, was ich mir für ein Programm zulege. Entweder FL Studio 9 oder Steinbergs Cubase. Wobei mir letzteres eigentlich schon zu teuer ist. Allerdings hab ich von Cubase bisher nur positives gehört. Also bin ich noch unschlüssig. Zu was würdet ihr mir raten?


Das kommt ganz darauf an... So wie ich das aus deinen Posts rauslese, willst du nicht nur Audiospuren aufnehmen und bearbeiten, sondern diese auch arrangieren. Denn sowohl FL als auch Cubase sind ja Sequencer und keine Bearbeitungsprogramme wie z.B. Wavelab.
Bei den Sequencern ist Cubase sicher die bessere Wahl. Mit FL bin ich persönlich nie warm geworden. Allerdings ist Cubase sicher schwerer zu handeln, wenn du noch nie mit Sequencern gearbeitet hast.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hi,
die ESI Juli@ verfügt über ein drehbares IO-Modul, so dass man entweder mit Cinch oder 6,3mm Klinke arbeiten kann.
Desweiteren wirst du für deine Gitarre einen Preamp brauchen, da die Juli@ scheinbar keine Hi-Z-Eingänge besitzt.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Trinity888? Was anderes als Titel ändern machst du nich, oder? :p 

Danke, Spieler zwei. Ich werd die Demo mal ausprobiern.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Der Titel dieses Themas wurde editiert durch Trinity888
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Wenn Du FL-Studio im Webshop von Image Line kaufst gibts jede neuere Version für Lau. Ich fahr ganz gut mit FL Studio aber ich nutze auch eher die Synthis und den ganzen Kram. Zum Recorden ist Cubase etwas besser geeignet. Lad dir einfach mal die Demo von FL Studio runter und schau ob Du damit zurecht kommst.
http://flstudio.image-line.com/documents/download.html
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Also Aufnehmen möchte ich mein Keyboard über MIDI, meine Gitarre über die große Klinke und evtl noch Gesang. Ebenfalls große Klinke.

Aber ich habe gerade festgestellt, dass die Audiofire teurer ist, als die Juli@, womit sie dann auch durchgefallen wäre, dank der besseren Leistung von Juli@.

Bearbeitung bin ich noch am überlegen, was ich mir für ein Programm zulege. Entweder FL Studio 9 oder Steinbergs Cubase. Wobei mir letzteres eigentlich schon zu teuer ist. Allerdings hab ich von Cubase bisher nur positives gehört. Also bin ich noch unschlüssig. Zu was würdet ihr mir raten?
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Rincewurst sagte:
Die hat jetzt aber keine große Klinke, oder seh ich das falsch?
Ich bin mir halt nicht sicher, ob man da einfach so einen Adapter nehmen kann, ohne das der Sound verluste einbüßt.


Also ich hab noch nie gehört, dass so ein Adapter groß Qualitätsverluste mit sich bringt, selbst gute Kopfhörer (>100 Euro) haben ja so einen Adapter mit dabei, selbst wenn es Studiokopfhörer sind. Was willst du denn überhaupt aufnehmen und wie ist die Verkabelung zum PC?

Die Karte ist halt etwas schlechter als die Juli@, hat nur 96kHz Abtastfrequenz und etwas weniger Dynamik in der A/D Wandlung. Die ist sicher auch nicht schlecht, ist halt die Frage, was du recorden willst und in wiefern du es anschließend noch bearbeiten willst...

Gruß,
Mat
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Die hat jetzt aber keine große Klinke, oder seh ich das falsch?
Ich bin mir halt nicht sicher, ob man da einfach so einen Adapter nehmen kann, ohne das der Sound verluste einbüßt.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Genau die würde ich auch empfehlen... :D 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
http://www.esi-audio.de/produkte/julia/

Schau dir mal die an...
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?