8800GT als PhysX Karte verwenden

Lösungen (9)
Stichwörter:
  • Physx
  • Geforce
|
Hallo, ich weiss dass es schon Threads gibt ob das geht usw.
Aber habe dazu noch 2 andere Fragen.
Ich habe derzeit eine PNY 8800GT 512MB als Hauptgrafikkarte drin.
Ich würde mir eine GTX 260 kaufen und die 8800GT dann für PhysX Berechnung drin lassen.
Nun noch meine Fragen dazu:

1. Ich habe ein Asus P5K mit P35 Chip. Auf dem Mainboard ist leider nur noch ein PCIe mit 4x anbindung.
Bringt die 8800GT trotzdem genug Leistung, so dass das ganze sich auch lohnt?

2. Was kann ich wirklich erwarten von der Konfiguration?
Hab bis jetzt nur ein FPS Benchmark mit einer GTX 260 und einer 9600 diese Kombi hat gegenüber einer single 8800GT dann ca 20fps mehr gebracht.

Beim lokalen Händler wäre eine Palit GTX260 Sonic verfügbar.

Hoffe jemand hat mit so einer Konfiguration schon Erfahrung und kann berichten.


mfG Daniel
Ähnliche Ressourcen
Punkte
0
òh
òi
|
alles eine frage des geldbeutels.

E6400 @ 3,2 + GTX260 ist vorerst auch i.O.
irgendwann muss dann ein quad folgen und dann kann man auch wieder über ne neue Grafikkarte reden.

LG
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ja gut dann halt die 260 GTX und nen Quad , die 8800 GT für Physx und Er hat erstmal Ruhe bis nächstes Jahr !
Lass Dir den Quad zu Ostern Schenken , Obwohl ich denke das Dein E6400 mit OC schon recht flott ist und beide GKs befeuern kann , mfg
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
, Storage + (collector) |
Mit dem q9550 ist die 8800ter aber wieder ueberfordert, besonders wenn die Q9550 auf obligatorische 3,4Ghz aufgepumpt wird.

ei der so uebertakteten CPU lohnt sich eine 8800ter als PhysX, und dazu eher schon eine GTX285/ 275
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
ich kann mir nicht vorstellen dass die 8800GT den E6400 @3,2 ghz so stark limitiert
Ich würde dir eher zu einem CPU wechsel raten, am besten einen Q9550, davon wirst du deutlich mehr spüren
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ja CPU lässt sich einiges rausholen.
War schon bei 3,2Ghz stabil...
Hab da aber dann keine riesigen Vorteile spüren können, da begrenzt eher die Grafikkarte.
Also lieber GTX260 single rein und gut is oder?
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Das Netzteil wird auch nicht für beide Karten reichen
Den Rest hat muetze ja schon geschrieben
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Also das wird nix bringen.
Deine CPU ist für die GTX260 zu schwach, da macht es keinen Unterschied der sich langweilenden Karte auch noch Arbeit abnehmen zu wollen.

EDIT: Was hast du für ein Mainboard?
Evtl. lässt sich ja mit der passenden Kühlung noch etwas an der Mhz Schraube drehen.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Be quiet! Pure Power 530W
Core2Duo E6400
Enermax mit jeweils 80mm Fan vorn und hinten
Derzeit sind noch 2x IDE und 2x Sata HDD drin, die aber durch eine grosse ersetzt werden sollen.
1 DVD Brenner
1 FDD

seh grad dass die gtx260 2x 6polig brauch.
der 8800 könnte man dann ja strom über ein adapter geben.
Denke dass die 530W grad gehn müssten.
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Erstmal die wichtigsten Fragen:
was hast du für ein Netzteil (genau Bezeichnung)
und wie sieht deine Belüftung im Gehäuse aus?
Was hast du für eine CPU?
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?