Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

USB Flashspeicher lässt sich nicht formatieren.

Lösungen (4)
Stichwörter:
|
Hallo zusammen!

Ich habe mir einen 4GB USB-Stick (Spaceloop by CnMemory) vom Wühltisch gekauft. Ich stellte fest das der Stick an sich garnicht leer war es waren von Grund aus irgendwelche installationsfiles von Programme darauf. Unnützes Zeug in meinen Augen. Ich habe die Daten erstmal ignoriert und ein paar Videos draufkopiert. Irgendwann bekam ich dann die Meldung beim Versuch etwas drauzukopieren: "Das Gerät ist schreibgeschützt." Es gibt hier aber keinen Schieber für so eine Funktion. Ich dachte komm formatier das Ding nochmal dann wird es gehen. Doch auch hier erhielt ich die Meldung das dieses Gerät schreibgeschützt sei. Irgendwann dann hat es mal geklappt. (Schnelle Formatierung). Daten draufkopiert alles gut. Jetzt irgendwann taucht die Meldung wieder auf. Ich wieder versucht zu formatieren. Aber diesmal scheint er mit der Formatierung nicht so einfach zu gehen. Die gleiche Meldung taucht wieder auf. Ich habe es an mehreren Rechnern versucht. Jetzt habe ich es mit einem Tool namens RMPREUSB versucht. Und während der Formatierung (weil dort nach 5 Minuten nichts geschah) habe ich das ganze abgebrochen. Jetzt wird der Stick nicht mehr sofort erkannt bzw er taucht erst nach einer Weile im Explorer auf. Wenn ich allerdings jetzt einen Rechtsklick auf das Gerät mache, passiert leider garnichts mehr. Nur die Sanduhr. Das Selbe mit dem Programm RMPREUSB.

Hat einer zum einen eine Idee, wieso dauernt diese Meldung mit dem Schreibgeschützt kommt und zum anderen, wie ich den Stick wieder anständig lesbar machen kann.

Vielen Dank!
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Punkte
0
òh
òi
|
Wenn du noch den Kassenbeleg von dem Ding hast geh in den Laden und tausch den um, bei solchen Kleinartikeln stellen die sich normalerweise nicht groß an.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Hatte ich auch mal, der Stick hat defekte zellen, sobald der chip versucht darauf zu schreiben an der stelle, sperrt er sich selbst um die darauf befindlichen daten zu schützen. erst nach einem auswerfen und wieder einstecken kannste wieder schreiben, aber nur solange bis er wieder an der zelle(block) ankommt. bei billig chips is da nicht viel mit fehlerkorrektur und bad sektor markierung. tools und jegliche art der formatierungen bringen nichts.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich habe weitere Lösungsmöglichkeiten gefunden.
Zitat :
In der Registry kann man per USB angeschlossene Massenspeichergeräte schreibschützen: Der Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\StorageDevicePolicies kann einen DWort-Eintrag "WriteProtect" enthalten.

•Wert 0 = Schreibschutz ist nicht aktiviert
•Wert 1 = Schreibschutz ist aktiviert
Quelle: www.techwriter.de

Dieses Tool soll auch bei solchen Problemen helfen können, unabhängig welcher Stick angeschlossen ist.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Probier mal das HP Tool aus, mit dem habe ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht.

Die Daten die ursprünglich auf dem Stick waren, sind eine nutzlose BackUp und Verschlüsselungssoftware.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?