Teclasts X22 Air: Günstiger All-in-One-PC

Da im X22 Air ein eher schwachbrüstiger Celeron N3150 mit bis zu vier 2,08 GHz schnellen Kernen schlummert, dürfte sich der All-In-One eher zum Browsen als zum Spielen eignen.

Der vier Gigabyte große DDR3-RAM lässt sich auf bis zu 16 Gigabyte erweitern, die Größe der internen SSD fällt mit 128 Gigabyte für den Einsatzzweck durchaus angemessen aus. 

Das LED-Display löst auf 21,5 Zoll mit 1920 x 1080 Pixel auf, wobei sowohl eine HDMI- als auch VGA-Buchse zum Anschluss eines weiteren Monitors zur Verfügung stehen.

Zur Anbindung an ein Netzwerk steht sowohl eine WLAN 802.11b/g/n-Karte als auch ein LAN-Anschluss bereit; Peripherie lässt sich durch jeweils zwei USB-2.0- und USB-3.0-Ports anschließen. 

Stereo-Lautsprecher sind zwar schon verbaut, aber bei Bedarf ist die Audioausgabe via 3,5-mm-Klinke. und optischen Ausgang möglich.

Das Teclast X22 Air ist ab sofort zu einem Preis von rund 270 Dollar erhältlich, wobei unter Umständen noch Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von rund 50 Euro fällig wird. Ein Betriebssystem wird nicht mitgeliefert.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar