Telekom aktualisiert Smart Home-Basistation Qivicon

Die Qivicon Home Base 2.0 ermöglicht die zentrale Anbindung und Steuerung verschiedener IoT-Elemente wie Sensoren, Steckdosen oder Aktoren im eigenen Haus und unterstützt verschiedene Funkstandards.

Die in Deutschland angebotene Version ist zu Homematic IP, ZigBee Pro, HomeMatic und DECT UL kompatibel. Die letzteren beiden Standards sollen jedoch erst über ein Software-Update aktiviert werden.

Um im sich schnell entwickelnden IoT-Markt nicht den Anschluss zu verlieren, ermöglichen zwei USB-Ports die Installation weiterer Receiver, wobei dieser aber generell von Qivicon unterstützt werden muss. Zur flexiblen Positionierung lässt sich die Home Base 2.0 nun auch per WLAN an das heimische Netzwerk anbinden.

Weiterhin hat die Telekom eigenen Angaben zufolge die Leistungsaufnahme der Smart Home-Plattform verbessert, die nun zwischen 3,6 und 10 Watt liegen soll. Wie das Unternehmen bereits angekündigt hat, wird das System in Zukunft neben dem Harmony Hub von Logitech auch Multiroom-Laufsprecher von Sonos direkt unterstützen. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar