Final Fantasy XV: 10 Grafikkarten im Performance-Test

Schon vor dem Marktstart von FF XV zeichnete sich ab, dass das Spiel eine echte Herausforderung für die Hardware ist. Doch wie schlägt sich unser Mittelklasse-PC und welche Anforderungen müssen erfüllt werden um auch das letzte Quentchen herauszukitzeln.

Final Fantasy XV, das von Square Enix entwickelt und vertrieben wird, steht bereits seit einigen Monaten für die PlayStation 4 und die Xbox One zur Verfügung. PC-Spieler mussten sich jedoch mehr als ein Jahr gedulden, bis die neueste Ausgabe der Final-Fantasy-Serie für Windows-PCs auf den Markt gebracht wurde.

Bei der Windows-Ausgabe des Spiels hatten die Entwickler also mehrere Monate Zeit, um der 3D-Engine den letzten Feinschliff angedeihen zu lassen und ließen sich dabei von dem berühmten Luminous Studio unter die Arme greifen, das sich vor allem bei feinen Details beweisen konnte.

Auch wenn das Spiel nur DirectX 11 unterstützt, wurden eingie GameWorks-Technologien von NVidia hinzugefügt (dazu zählen VXAO, HairWorks, ShadowLibs sowie TurfEffects) - was natürlich etwas widersprüchlich ist: Das Spiel wurde zunächst für die Spielkonsolen herausgebracht, deren GPUs auf der achten Generation der AMD-GPU-Architektur basieren, scheint aber für Nvidia-GPUs optimert worden zu sein. Wie schlägt sich also Final Fantasy XV auf unseren verschiedenen Grafikkarten in der Praxis?

Weitere Tests

>>>  World of Tanks: 10 Grafikkarten im Performance-Test
>>>   Project Cars2: Zehn Grafikkarten im Performance-Test
>>>   Star Wars: Battlefront II: Zehn Grafikkarten im Performance-Test
>>>   Destiny 2: Zwölf Grafikkarten im Performance-Test
>>>   Prey: Acht GPUs im Performance-Test
>>>  
Dirt 4: Acht GPUs im Performance-Test
>>>   Mass Effects Andromeda: Acht GPUs im Performance-Test
>>>  
Ghost Recon Wildlands: Acht GPUs im Performance-Test
>>>  
For Honor: Performance-Vergleich von sechs Mittelklasse-Grafikkarten

Benchmark-Sequenz

Square Enix hatte bereits zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Jahr der Final Fantasy XV Windows Edition online gestellt, der sich aber nach ersten Tests als unbrauchbar erwies. Er litt unter Fehlern bei der Darstellung, punktuell und zufällig kam es zu heftigen Rucklern und die finalen Punkten variierten erheblich. Der Publisher ließ dementsprechend schnell verlautbaren, dass die Ergebnisse nicht denen der finalen Version des Spiels entsprechen.

Das bedeutete also alles zurück auf den Anfang und eine geeignete Sequenz für einen Benchmark finden. Die Wahl fiel auf eine Sequenz zwischen Hammerhead und Crown City Checkpoint, mit einem ersten Teil in einem Auto (also automatisch) sowie einem zweiten zu Fuss in der Natur und schließlich einem dritten unter Beschuss durch Feinde. Zudem scheint im ersten Teil die Sonne, während es in der weiteren Verlauf regnet. Kurz um: Es wird alles geboten, um die Fähigkeiten der Grafikkarten in unterschiedlichen Szenarien aufzuzeigen.

Final Fantasy XV

Minimale und empfohlene Konfiguration

Die minimalen und empfohlenen Voraussetzungen, die ein entsprechende Rechner für das Speil erfüllen sollte wurde den auf Steam veröffentlichen Anforderungen entnommen. Ziel des Publishers ist eine Framrate von wenigsten 30 fps bei einer Auflösung von 720p mit der kleinsten Konfiguration, bei der empfohlenen Ausstattung kann ein System eine Auflösung von 1080p bei gleicher Framrate wiedergeben. Soll das Spiel in 4K HDR bei 30 fps (oder in 1440 bei 60 fps) ausgeführt werden, ist mindestens eine Nvidia Geforce 1080 Ti erforderlich.

Konfiguration
Minimum
Empfohlen
4K HDR
Prozessor
Intel Core i5-2500
AMD FX-6100
Intel Core i7-3770
AMD FX-8350
Intel Core i7-7700
AMD Ryzen 5 1600X
Speicher
8 GB
16 GB
16 GB
Grafikkarte
GeForce GTX 760 / GTX 1050
Radeon R9 280
GeForce GTX 1060 6G
Radeon RX 480
GeForce GTX 1080 Ti
Betriebssystem
Windows 7, 8.1, 10 (64 Bit)
Windows 7, 8.1, 10 (64 Bit)Windows 7, 8.1, 10 (64 Bit)
Speicherbedarf
100 GB
100 GB
155 GB

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar