Project Cars 2: Zehn Grafikkarten im Performance-Test

Performance nach Anzahl der Fahrzeuge

Project CARS 2 bietet deutlich besser Möglichkeiten um die Parameter einer Rennstrecke einzustellen, als der Großteil der Konkurrenten. Es stellt sich also auch die Frage, welchen Einfluss die Anzahl der Fahrzeuge hat, die gleichtzeitig auf einer Stecke unterwegs sind, auf die CPU, den RAM sowie den VRAM hat. Denn je größe die Zahl der Autos, desto mehr bekommt die GPU (3D, Physik usw.), aber auch die CPU (Künstliche Intelligenz, Simulation usw.) zu tun.

FPS, Frametime und Flüssigkeit

Die Framerate sinkt mit steigender Anzahl von Rennwagen nur schwach, aber spürbar, insbesondere mit 20 Autos. Auf die Flüssigkeit bei der Wiedergabe des Spiels hat dies jedoch keinen Einfluss - wenn die Radeon RX 580 im Rechner steckt.

Auslastung CPU, RAM, VRAM

Im Hinblick auf die globale Last des Prozessor scheint die Anzahl der Fahrzeuge auf der Strecke keinen Einfluss zu haben. Allerdings sind die Unterschiede möglicherweise so gering, um sie in dieser Grafik aufzuzeigen, sodass ein detaillierterer Blick nötig wird.

Unterm Stich sorgen zusätzliche Fahrzeuge dafür, dass auch die Last des CPU-Kerns weitersteigt, der sowieso schon die meiste Arbeit leisten muss. Auch die anderen Kernen bekommen mehr zu tun, doch bleibt der Anstieg weit geringer. Das ist allerdings ebenso wenig eine echte Überraschung, schließlich bedeuten mehr Autos auch einen größeren Aufwand bei der Simulation und ebenso für die Künstliche Intelligenz.

Mehr Fahrzeuge auf der Strecke bedeuten nicht nur mehr Arbeit für den Prozessor, sondern sie sorgen auch dafür, dass der Bedarf an Speicher steigt. 

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Derfnam
    Wieso wurde die RX 580 eingesetzt, wenn doch die wohl auch weiter verbreitete 1060 6 Gb die schnellere Karte ist?
    0
  • ShieTar
    Für was eingesetzt? In allen Tests sind doch beide Karten vertreten.

    [Edit] Ok, außer bei den CPU-Skalierungen. Da macht die Wahl meiner Meinung nach Sinn, weil die AMD-Treiber meistens mehr CPU-Leistung benötigen um die gleiche Leistung zu bringen. Aber so gewaltig das bei der GTX 1060 zwei Kerne ohne HT gereicht hätten, ist der Unterschied natürlich auch nicht.
    0
  • amgdriver2017
    Dieses Spiel war die Enttäuschung 2017.

    Reines Arcade Game mit schlechter Engine
    0
  • Noxar
    Ich denke, dass Teil 1 ja noch gar nicht so alt ist und man sich abgezockt fühlt, wenn jetzt schon ein neuer Teil rauskommt, der eigentlich der alte, überarbeitete ist...
    0
  • Gromran
    Anonymous sagte:
    Dieses Spiel war die Enttäuschung 2017.

    Reines Arcade Game mit schlechter Engine

    Und du spielst lieber Forza, stimmts?
    0