Thermalright AXP-100H: CPU-Kühler für ITX-Systeme

Gerade im Segment der High-End-ITX-Mainboards kommen häufig vergleichsweise hohe Passivkühlkörper auf den Spannungswandlern zum Einsatz, denn die kleinen Hauptplatinen sollen nicht nur mit schlanken Maßen überzeugen, sondern auch Spielraum für zusätzliche Übertaktung bieten.

Auf einigen wenigen ITX-Boards wie etwa dem Asus ROG Maximus VIII Impact konnte es zu Kompatibilitätsproblemen kommen, wenn ein Thermalright AXP-100 (Muscle) eingesetzt wurde. Der sehr kleine Kühler ist allerdings gerade im High-End-ITX-Bereich eine sehr interessante Alternative, bietet er doch dank sechs 6-mm-Heatpipes und 40 Kühllamellen eine sehr gute Kühlleistung auf kleinstem Raum.

Der neue AXP-100H wächst nun geringfügig und misst 6,5 x 10,5 x 11,9 cm (HxBxT, einschließlich Lüfter), damit ist er sieben Millimeter höher als der AXP-100 (Muscle) ohne H im Namen. Der schwarz-weiße Low-Profile-Lüfter (10,8 x 10,1 x 1,4 cm) arbeitet mit 900 – 2-500 U/min und Thermalright bewirbt den Winzling damit, eine TDP von bis zu 180 Watt abführen zu können.

Gemessen an den Erfahrungen aus unserem Test des Vorgängers scheint diese Angabe zwar am Limit des Machbaren zu liegen, aber auch nicht völlig unrealistisch zu sein. Ausschlaggebend wird hier letztlich auch die Belüftungssituation im Gehäuse sein.

Passend zum Kühler stellt Thermalright auch ein optional erhältliches Mounting-Kit vor: Mit dem Narrow-ILM-Kit lassen sich fast alle Kühler des Herstellers (Ausnahmen: True Spirit 140 Direct und Macho Direct) auf Intel Narrow ILM Mainboards montieren. Außerdem ist das Kit kompatibel zu allen aktuellen AMD-Sockeln.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar