Thermaltake: Digitale Netzteile mit Gold- und Bronze-Effizienz

Die neuen Netzteile werden in jeweils zwei Wattklassen verfügbar sein: Die DPS-G-Gold-Modelle erscheinen als 650- sowie 750-Watt-Version, während die Modelle aus der günstigeren DPS-G-Bronze-Serie mit 600 sowie 700 Watt antreten. Die sonstigen Leistungsdaten haben wir weiter unten tabellarisch zusammengefasst.

Neben der Effizienzklasse unterscheiden sich Gold- und Bronze-Version ausstattungsseitig vor allem durch den optionalen Zero-Fan-Mode der effizienteren und teureren Gold-Variante der neuen Netzteilserie, bei dem der Lüfter bei niedriger Systemlast von bis zu 30 Prozent abgeschaltet bleibt.


Thermaltake DPS G Gold 750W Thermaltake DPS G Gold 650W Thermaltake DPS G Bronze 700W Thermaltake DPS G Bronze 600W
Leistung750 Watt650 Watt700 Watt600 Watt
12V-Schiene62 Ampere53 Ampere54 Ampere46 Ampere
Effizienz80 PLUS Gold80 PLUS Gold80 PLUS Bronze80 PLUS Bronze
Kühlungsemipasssivaktiv
Anschlüsse1x 20/24-Pin, 1x 4+4-Pin ATX12V, 4x 6/8-Pin PCIe, 8x SATA, 3x IDE, 1x Floppy1x 20/24-Pin, 1x 4+4-Pin ATX12V, 4x 6/8-Pin PCIe, 6x SATA, 3x IDE, 1x Floppy1x 20/24-Pin, 1x 4+4-Pin ATX12V, 4x 6/8-Pin PCIe, 8x SATA, 3x IDE, 1x Floppy1x 20/24-Pin, 1x 4+4-Pin ATX12V, 4x 6/8-Pin PCIe, 6x SATA, 3x IDE, 1x Floppy
Kabelmanagementteilmodular
Abmessungen15 x 8,6 x 16 cm15 x 8,6 x 14 cm
Preis (UVP)keine Angabe

Während der 14-cm-Lüfter der DPS-G-Gold-Netzteile erst ab 60 Prozent Auslastung auf über 500 U/min aufdreht, ist dies beim 12-cm-Modell der Bronze-Geschwister bereits ab 40 Prozent Last der Fall. Beide Lüfter sind übrigens doppelt kugelgelagert.

DPS G GoldDPS G GoldDPS G BronzeDPS G Bronze

Erfreulich ist, dass Thermaltake allen vier digitalen Netzteile das 'Smart Power Management'-Feature spendiert, das die Systemkontrolle über den PC oder auch mobile Endgeräte auf Basis von Android oder iOS erlaubt. Hier lassen sich in Echtzeit Daten wie beispielsweise Temperatur, Spannung, Stromstärke, Verbrauch oder Lüfterdrehzahl für Netzteil, Prozessor und Grafikkarte abrufen. Über eine Cloud-basierte Anwendung lässt sich ein Temperaturalarm auslösen, zudem können hier Langzeitstatistiken zu Nutzung, Systemeffizienz und anderen Daten eingesehen und mit anderen verglichen werden.

Preise wurden zwar nicht genannt, aber zumindest die 80 PLUS Gold-Netzteile sind aber bereits für 133 Euro (750 Watt) bzw. 124 Euro (650 Watt) gelistet und zumindest bei den offiziellen Launch-Partnershops auch als lagernd gekennzeichnet.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar