isolated
Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

HP und Lenovo wollen Thunderbolt nutzen

Von , Matthieu Lamelot - Quelle: Tom's Hardware FR | B 2 kommentare

Hoffnung für eine fast schon abgeschriebene Technologie

Intel hatte seine Thunderbolt-Technologie einst mit einigem Tamtam eingeführt und mit Apple sogleich einen namhaften Unterstützer gefunden. Doch darüber hinaus hielt sich die Begeisterung über die Schnittstelle bisher eher in Grenzen. Zwar verbaute auch Acer einen Thunderbolt-Port in seinen Ultrabooks, doch entschied sich zuletzt wieder darauf zu verzichten - dem Hersteller waren die Kosten zu hoch und die Unterstützung bei Peripheriegeräten zu gering.

Da ist es schon ein kleines Ereignis, dass HP nun Thunderbolt für sich entdeckt, auch wenn die Einführung bei dem Hersteller zunächst vergleichsweise schüchtern von statten geht. Lediglich im Zbook 15 und 17 wird jeweils ein Thunderbolt-Anschluss der ersten Generation untergebracht. Im Macbook Pro stecken gleich zwei der Schnittstellen, allerdings der zweiten Generation.Diese soll künftig auch bei HP Verwendung finden, und zwar bei der kommenden Generation von Workstations: Die Modelle Z420, Z620 und Z820 werden mit Thunderbolt-2-Ports bestückt.

Auch Lenovo will künftig in einem Notebook eine Thunderbolt-Schnittstelle anbieten und auf diese Weise das ThinkPad W540 für professionelle Nutzer attraktiver machen. Allerdings hängt auch hier der Erfolg nicht zuletzt davon, ob die Preise bei Peripheriegeräten sinken. Zudem ist die Schnittstelle von ihrer Funktionalität gesehen micht ganz unumstritten. Mit der zweiten Generation kann die Datenübertragung zwar von 10 Gb/s auf 20 Gb/s steigen, dazu müssen jedoch die beiden Kanäle - DisplayPort 1.2 und PCI-Express - miteinander verknüpft werden und können nicht mehr getrennt von einander genutzt werden.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • splintah , 16. September 2013 19:45
    fehlerchen:
    macbook hat 2 thunderbolt1
    kein thunderbolt2 - http://www.apple.com/macbook-pro/features-retina/
    mac pro hat hingegen 6 thunderbolt2
  • fffcmad , 17. September 2013 07:50
    Bei diesem Anschluss muss Intel einen langen Atem haben. Es ist klar die bessere Technologie als USB und damit leider auch teurer. Es ist aber leider problematisch, da der Kunde nur auf das Preisschild schaut und die Nachteile des billigeren USB 3 und USB allgemein darueber vergisst oder ignoriert. Wenn Intel einen langen Atem beweist und die Kabel, Controller etc irgendwann guenstig zu haben sind wird USB hoffentlich endlich mal obsolet sein. Schon schlimm genug das USB2, echt ein Krampf von einem Anschluss, Firewire abgeschossen hat.