Blick ins Archiv, 24.10.2014: Das war vor 5 und 10 Jahren los

Vor 10 Jahren

Etwas hübsches Großes entstand vor 10 Jahren bei THDE im Büro: Der Monitor war zu klein, ein Beamer war zu teuer - und schon war das Projekt Beamer in Eigenbau entstanden. Für 250 Euro gab es einen "Beamer" der über ein LC-Panel und einen Tageslichtprojektor relaisiert wurde. Mit aktuellen LCD-Monitoren funktioniert es übrigens genau so: Wer sich also einen Beamer für zuhause basteln möchte - hier ist die passende Anleitung.

Zum Artikel: XGA-Beamer im Eigenbau I: Riesenglotze für 250 Euro

Vor 10 Jahren gab es schon Flash-Speicher - aber zu unvorstellbaren Preisen: "[...]aktuelle Compact-Flash-Karten sind beispielsweise mit bis zu acht Gigabyte für etwas weniger als 1000 Euro zu haben." Damals gab es aber von der Branche laute Kritik gegen Flash-Bauteile: Schon bald sollte die kaum auf dem Markt angekommene Technik schon wieder zu langsam und veraltet sein. Unser Grundlagenartikel befasst sich mit den möglcihen Nachfolgern - aus denen bis heute nichts geworden ist.

Zum Artikel: Flash: Ab in die Rente?

Weitere Artikel:

Damals schon eine kleine Sensation: Ein DVD-Brenner erreichte experimentell die 8-fache Schreibgeschwindigkeit für DVD-R DLs. Damit ließen sich die 8,5 GByte fassenden DVDs in 16 Minuten beschreiben. Halo 2 glänzte mit einem Vorbesteller-Rekord: Rund 1,5 Millionen Personen wollten den Shooter zum Release in den Händen halten. Und bis heute ist aus der Vorwahl 032 nichts geworden: Diese sollte eigentlich die Internet-Telefonie eingliedern, doch wirklich genutzt wurde die Vorwahl nie.

Vor 5 Jahren

Nicht nur Casemodder erfreuen sich an schönen CPU-Kühlern: Auch vor fünf Jahren protzte der eine oder andere Spieler gerne mit seinem PC. Dazu gehörte natürlich auch ein entsprechender Kühler für den Prozessor zum Gesamtpaket. Der EKL Alpenföhn Nordwand erhielt 2009 unsere Kaufempfehlung: Der Tower-Kühler hatte fünf durchgehende Heatpipes sowie einen kleinen Kuper-Heatspreader direkt über dem Sockelkontakt.

Zum Artikel: High-End und Exoten: Kühler für Core i5 und i7

Passend zu den CPU-Kühlern für den Sockel LGA 1156 lieferten wir parrallel noch einen Test zum Core i5-750. In der ersten Generation entsprach er leistungstechnisch im Vergleich zur restlichen Prozessorgeneration in etwa dem 4570. Bei 4,1 Gigahertz war aber zuerst einmal Schluss - bis die Spannung noch einmal erhöht wurde. Bei 1,52 Volt konnten 4,2 Gigahertz erreicht werden - hier sieht man wieder einmal, wie viel sparsamer CPUs geworden sind.

Zum Artikel: Übertaktet: Core i5-750 im Leistungstest

Weitere Artikel:

Ein kleines Wunder-NAS stellte Thecus vor: Das N7700 Pro konnte schon vor fünf Jahren mit 10 GBit/s-Ethernet umgehen - vorausgesetzt, man kaufte sich einen passenden Adapter und hatte das passende Netzwerk zuhause stehen. Bis zu 300 MByte/s sollten so möglich sein. Apple stellte die nächste Generation des iMacs und des Mac mini vor; verbaut waren in beiden Modellen Core 2 Duo-Prozessoren. 2009 war sogar SchülerVZ noch eine Größe: Facebook war noch nicht allzu bekannt, die VZ-Netzwerke beherrschten Deutschlands Social-Media-Landschaft. SchülerVZ kam in die Kritik, weil Daten vom Server entwendet werden konnten - rund eine Million Datensätze wurden an Netzpolitik.org weitergeleitet.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar