Blick ins Archiv, 07.10.2016: Das war vor 5 und 10 Jahren los

Vor 10 Jahren

Das Intel Developer Forum - kurz IDF - öffnete seine Pforten und ließ Entwickler sowie  Journalisten aus aller Welt an den neuen Entwicklungen des Chipherstellers teilhaben. Wir konnten direkt über mehrere Neuerungen berichten: Zum Beispiel gab es erste Software, die gezielt auf den Gebrauch mit Multicore-Prozessoren abgestimmt war. Intel kommunizierte aber auch einen klaren Kurswechsel: Weg von hochgezüchteten Singlecores zu Dual- oder sogar Quadcores. Den ersten Vierkerner der Prozessorschmiede gab es auf dem IDF auch das erste Mal höchstoffiziell zu sehen - auch wenn wir ihn schon deutlich früher testen konnten.

Zu den Artikeln: 

HTPCs selber bauen? Klar geht das! Im Gegensatz zu heute, wo man eine leistungsfähige Android-Box mit Kodi für weniger als 100 Euro bekommt, welche in der Lage ist 4k-Videos abzuspielen, musste man 2006 noch ein wenig selbst basteln. Fertige Lösungen waren rar und teuer. Wir präsentierten zwei Gehäuse, die sich durchaus blicken lassen konnten und mit der HiFi-Anlage farblich perfekt harmonierten. Die beiden Gehäuse aus dem Hause Antec boten genügend Platz für starke PCs - die eingebauten Netzteile lieferten immerhin 430 Watt. Das Mainboard durfte nicht größer sein als MicroATX, was aber auch früher schon keinen allzu großen Kompromiss bedeutete.

Zum Artikel: Leise Desktop-Gehäuse fürs Wohnzimmer


Taiwan ist eine Technikmetropole und gehört zu den fortschrittlichsten Städten der ganzen Welt. Dieser Prozess hat Jahre gedauert und große Zusammenschlüsse (etwa Asus und Gigabyte) haben die Landschaft auf der Insel stark verändert. Das Motto lautete schon immer fressen oder gefressen werden - und genau diesem Thema widmeten wir einen kleinen Artikel. Nebenbei schauten wir auch noch auf die Produktion eines Mainboards bei Asus.

Zum Artikel: Fressen oder gefressen werden: Taiwans Wirtschaft im Umbruch

Weitere Artikel:

News:

Im Gegensatz zu den alten CRT-Screens hatten TFT-Bildschirme leider von Anfang an eine Latenz. Damals war sie höher als heute, wo die meisten Bildschirme irgendwo bei 5ms liegen. 2 Millisekunden schaffte damals das Unternehmen Iiyama. Durch den großen Marktanteil von Intel auf dem Prozessormarkt hätte der Konzern die Macht ausnutzen können, Preise nach Belieben anzupassen - der Meinung war zumindest die EU-Kommission. So kam es zu einer Wettbewerbsklage gegen Intel. Vor zehn Jahren war die Überwachung im Internet noch durchaus diskutabel: So streiteten sich Schäuble und Steinbrück, um den islamistischen Terror in Zukunft auch per Internet zu überwachen. Dass Deutschland immer noch Land der sehr guten Produkte war, zeigten die Statistiken: Der Export von Hightech-Gütern in Branchen wie IT, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation stieg um 10%.

Vor 5 Jahren

Lust auf einen kleinen Krimi? Der Igor Wallossek hätte da mal etwas vorbereitet. Es geht um Netzteile, im Prinzip unser aller Lieblingsthema: Immerhin gibt es gerade bei den Stromversorgern immer wieder Chinaböller und unzuverlässige Hardware, die das ganze System mit in die Luft jagen. Wir können sogar direkt zwei Krimis anbieten: Einer dreht sich um ein Netzteil, welches in Deutschland vertrieben werden sollte, die Spezifikationen in der zweiten Charge aber nicht packte. Der andere zeigt auf 33 Fotos, wie und von wem welcher Hersteller welches Netzteil fertigen lässt - inklusive der Klone. Reinschauen lohnt sich!

Zu den Artikeln:

In unseren "Zu Gast:"-Reihen sind wir immer wieder bei Firmen, die man in der Regel zwar aus dem Regal kennt - aber wie es in der Entwicklung oder Herstellung aussieht, weiß meist niemand. Wir waren etwa schon bei Asus, Thermaltake, Roccat und EKWB. Dieses Mal ist Edifier dran: Die Firma wurde in Peking gegründet und vertreibt Musikanlagen, die nicht mit den "optimierten" Gaming-Boxen von Logitech und Co. konkurrieren, sondern in einer ganz anderen Liga spielen. Wir durften überall zusehen: Die Herstellung der Holzgehäuse, die Qualitätskontrolle und natürlich auch die schallgeschützte Testkammer für Audiotests.

Zum Artikel: In den Sphären von Klang und Design - zu Besuch bei Edifier in einem nicht alltäglichen Gewerbegebiet

3D-Games stellten Hersteller immer wieder vor neue Herausforderungen. Natürlich auch AMD und Nvidia: Die 3D-Technologien HD3D sowie 3D Vision stritten sich um die Gunst der Käufer - immerhin spielte auch die verwende Software eine große Rolle bei der Performance der jeweils genutzten Grafikkarten. Während heute Vulkan und DirectX 12 Performancewunder versprechen, mussten damals ganz andere Leistungslevel erreicht werden. Und es gab noch große Performanceunterschiede: Crysis wollte beispielsweise nicht gut mit AMD laufen, Mass Effect war aber für Nvidia ein rotes Tuch.

Zum Artikel: Zwei überzeugende 3D-Lösungen mit Stärken und Schwächen

Weitere Artikel:

News:

Nachschub für HTPCs und kleine Builds: Erstmals zeigte sich die GTX 550 im Singleslot-Design. Damit gab es eine recht flotte Karte für Mini-PCs, die keine allzu großen Kompromisse eingehen mussten. Wisst ihr, wen Nvidia verklagen könnte? Amazon, Google und alle Anbieter von Stick-Computern. Immerhin hält der Konzern seit 2011 ein Patent auf "portable Computersysteme" in der Größe eines USB-Sticks. Hätte Apple dieses Patent angemeldet, gäbe es mit Sicherheit keinen Chromecast... Julian Assange, seines Zeichens Gründer der Whistleblowing-Plattform Wikileaks, hätte seit 5 Jahren an Schweden ausgeliefert werden müssen. Stattdessen sitzt er nun in der Ecuadorianischen Botschaft in Großbritannien und koordiniert von dort weiterhin alle Leaks der Plattform. Naturkatastrophen wirken sich nicht nur auf RAM-Preise aus: Auch Festplatten wurden durch eine Flut teurer. Rund 23% Preisaufschlag verlangten Seagate und Western Digital, nachdem HDD-Fertigungsanlagen unter Wasser standen. Stephen Elop stellte derweil Nokias erstes Windows Phone vor: Das Nokia Lumia 800 war vom Design her stark an ein bereits vorhandenes Symbian-Phone angelehnt. Leider, muss man heute voranstellen: Dieser Launch war ein weiterer Anfang vom Ende des Untergangs Nokias (neben Symbian und Windows Mobile).

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar