Blick ins Archiv, 10.02.2017: Das war vor 5 und 10 Jahren los

Vor 10 Jahren

Wir waren in Monte Carlo: Steve Wozniak - der frühere Apple-Mitgründer - lud zum Interview. Er erzählte über sein Verhältnis zum neuen iPhone (damals erst seit etwa einem Monat auf dem Markt) und die Entwicklung des Diskettenlaufwerks Disk II. Letzteres war mit einem Preis von 500 Dollar und einer schnelleren Schreib- und Lesegeschwindigkeit als bei einem normalem Diskettenlaufwerk recht erschwinglich, zumindest im Jahr 1978.

Zum Artikel: Interview mit Apple-Gründer Wozniak

Die Abkehr vom CRT in Richtung HD-TV war in vollem Gange. Nur stellte sich die Frage: Welches Wiedergabegerät für DVDs, welche HDD für Filme, welche Flimmerkiste für HD-Material? Wir zeigten DVD-Player für die HD-DVD und BluRay, weil damals die Vorherrschaft der neuen Standards noch nicht geklärt war. Dennoch war recht schnell klar: Für den normalen Kunden lohnte es sich eigentlich am meisten, einfach eine Xbox 360 zu kaufen. Diese unterstützte den BluRay-Standard bereits. Die Konsole wird sicherlich auch einer der Gründe gewesen sein, warum denn letzten Endes die BluRay zum Medium der Wahl wurde und sich durchsetzte.

Zum Artikel: Einführung zu HDTV: Player, Medien und Bildschirme

Unsere Netzteil-Stresstests sorgten vor zehn Jahren für Furore: Mehrere Spannungswandler durchliefen bei uns einen Langzeit-Belastungstest, der selbst Markennetzteile durchfallen ließ. Trauriges Fazit: Chieftec, Sharkoon und Seasonic als recht bekannte Hersteller überlebten den Test nicht - Cooler Master, Silverstone, Zalman und Enermax konnten jedoch lange Zeit überleben und selbst mit leichter Überlast umgehen.

Zum Artikel: Stresstest Netzteile

Weitere Artikel:

News:

Ist Musik ohne DRM scheinheilig? Das behauptete zumindest die deutsche Musikbranche gegenüber Steve Jobs, der MP3 als Standard für Online-Musik durchsetzen wollte. Windows Mobile 6 kam: Bessere Mailsuche, Kontakte und Dateien-Bearbeitung sollten im Vordergurnd des Updates stehen. Ob Microsoft wohl schon kurze Zeit nach dem iPhone ahnte, wie es 5 Jahre später um Windows Mobile bestellt sein würde? WLAN 802.11 b und g gab es bereits, noch 2007 sollte 802.11n zum Standard werden. Erinnert sich noch jemand an die Zeiten, als Googlemail in Deutschland nicht Gmail genannt werden durfte? 2007 erlag Google dem Gesetz und verlor am Hamburger Landgericht gegen einen Unternehmer, der die Namensrechte gesichert hatte.

Vor 5 Jahren

Alle Jahre wieder kommt der VGA-Benchtest von Tom's Hardware: 2012 benötigten selbst die schnellsten Grafikkarten mehr als drei Stunden auf dem Benchtable, um alle Programme und Tests zu durchlaufen. Unser Benchtable mit einem i7-2600K und 8 GByte RAM wurde mit mehr als 20 verschiedenen Karten durch synthetische Grafiktests gejagt, aber auch echte Spiele wie etwa Metro 2033 und Crysis 2 mussten gemeistert werden. Zusätzlich sorgten externe Lautstärketests für einen Überblick über alle Karten.

Zum Artikel: VGA-Charts 2012 - Wie wir benchmarken und messen

Intels Sandy Bridge-E sollte Enthusiasten vom Hocker reißen: Der neue Sechskerner i7-3960 sollte nicht nur brachiale Leistung bieten, sondern auch noch etwas energieeffizienter als der Vorgänger sein. Jedoch hatte der neue Rechenknecht ein Problem. Mit höherem Takt litt die Effizienz massiv. Von sinnvollen Performancegewinnen, wie man sie vom i5-2500 oder i7-2600 kannte, war nun keine Rede mehr. Das Effizienz-Leistungs-Optimum lag beim Standardtakt von 3,9 Gigahertz. Immerhin: 4,3 Gigahertz waren trotzdem noch trotz einer in der Folge viel höheren Stromrechnung vom Energieanbieter zu bewältigen.

Zum Artikel: Sandy Bridge-E: Core i7-3960X im Effizienz-Check

Business-, Multimedia- und Allround-Monitore? Gibt's da Unterschiede? Ja! Wir testeten fünf unterschiedliche Full-HD-Monitore auf ihre Nutzbarkeit für Beruf, Filme und einiges mehr. Ergonomie, Ausstattung, Helligkeit, Kontrast, Reaktionsgeschwindigkeit, Blickwinkelstabilität und einige weitere Faktoren waren damals wie heute wichtig. Wir ließen Monitore von Acer, Eizo, LG, NEC und Philips gegeneinander antreten. Bester Allrounder war der Philips-Monitor, Acers TFT konnte jedoch durch eine geringe Reaktionszeit für PC-Spieler punkten.

Zum Artikel: Allround-Monitore im Vergleichstest: Business, Multimedia oder doch beides?

Weitere Artikel:

News:

Die Google Glass wurde offiziell noch nicht angekündigt, jedoch gab es erste Gerüchte: Eine "Android-basierte HUD-Brille" mit eingebauter Kamera und Infos auf einem Auge wurde - zumindest in Textform - geleakt. Der 3D-Druck nahm Fahrt auf: Eine 83-jährige bekam einen gedruckten Unterkiefer verpasst. Der Kiefer bestand jedoch nicht aus Plastik, sondern Titan. WebOS ist heute tot, vor fünf Jahren war sich HP aber sicher: webOS kann es noch zu etwas bringen. Trotz Windows Vista und Windows 7 war Windows XP immer noch das beliebteste Betriebssystem aus dem Hause Microsoft. Windows 8 sollte übrigens Ende Februar in die öffentliche Beta gehen. Außerdem gab es erste Infos zu Windows Phone 8: Ein geleaktes Video präsentierte unter anderem die Info, dass der Kernel ab sofort dem auf dem Desktop-Windows aufbaut. Dadurch war erstmals die Kompatiblität zwischen Desktop- und Smartphone-Apps gegeben. Ein Novum waren auch 8 GByte fassende DDR3-RAM-Riegel: Adata verbaute 1600 MHz-Module, die somit eine Bandbreite von 12,8 Gbit/s boten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • Dennis B
    Die XBox 360 hat nicht den Siegeszug der Blu-ray eingeleitet, das war die PS3. Denn die XBox 360 hat nur ein einfaches DVD Laufwerk verbaut und konnte damals mit einem ext. HD-DVD Laufwerk ergänzt werden. Blu-ray konnte die XBox 360 in ihrer Urform nicht und kann es bis heute nicht.
    1