Portable Trekstor-SSD hat einen Schreibschutzschalter

Die DataStation picco SSD 3.0 von Trekstor befindet sich bereits einige Zeit auf dem Markt. Nun verkündet der Hersteller die Veröffentlichung einer neuen Version mit einem klassischen Schreibschutzschalter. Diese Schutzfunktion kennt man am ehesten von SD-Speicherkarten und dürfte für SSDs wahrscheinlich einmalig sein. Trekstor gibt an, dass der Schreibschutz auch vor einer Infektion des Speichermediums mit Schadsoftware schützen soll.

Die 5 x 1 x 8,4 cm große und 30 g schwere portable SSD soll beim Lesen und Schreiben maximal 450 bzw. 280 MByte/s erreichen - die gleichen Werte wie für die bereits erhältliche Version ohne Schreibschutz. In der neuen Version verzichtet Trekstor dafür auf die sonst mitgelieferte Kunstledertasche. 

Die SSD soll laut Hersteller ab sofort erhältlich sein, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 79 Euro (128 GByte), 119 Euro (256 GByte) respektive 199 Euro (512 GByte). Auf Amazon sind alle drei Exemplare aktuell für je 10 Euro weniger bestellbar, allerdings noch nicht sofort lieferbar. Eine Terabyte-Version soll folgen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • Hört sich gut an. Kann ich die Platte bei verwandten Anschließen, ohne danach meinen eigenen PC neu aufsetzen zu müssen.
    0