Anmelden / Registrieren

Tuxedo Book XC1506: Linux-Notebook für Anspruchsvolle

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 0 kommentare
Tags :

Nutzer, die Linux auf einem Notebook verwenden wollen, scheitern oftmals schon an der fehlenden Unterstützung durch den jeweiligen Hersteller und die damit fehlenden Treiber. Eine Ausnahme sind die Klapprechner von Tuxedo.

Im Serverbereich kommt Linux mittlerweile auf beachtliche Marktanteile, auf Heimrechner wird das Betriebssystem dagegen kaum verwendet - nicht zuletzt weil die Unterstützung der Hersteller fehlt. Dies gilt insbesondere bei Notebooks, bei denen der Linux-Einsatz immer wieder durch Treiberprobleme behindert oder gleich ganz unmöglich gemacht wird.

Eine Alternative dazu bietet Tuxedo. Der Hersteller bietet Klapprechner an, die speziell für Open-Source-Betriebssystem ausgelegt sind. Mit dem nun vorgestellten Tuxedo Book XC1506 wird ein System präsentiert, das den Bedürfnissen anspruchsvoller Linux-Nutzer gerecht werden soll. Dies beginnt schon beim Bildschirm. Das nicht spiegelnde IPS-Panel mit einer Diagonale von 15,6 Zoll leistet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Beim Prozessor besteht die Wahl zwischen einen Intel Core i7-6700HQ und einem i7-6820-HK. Als Grafikkarten werden Nvidias GTX 965M, 970M und 980M angeboten, wobei bei letzterer die Bauhöhe des Gehäuses um vier Millimeter von 2,5 auf 2,9 cm steigt. Der Arbeitsspeicher im DDR4-Format kann eine Kapazität von maximal 64 Gigabyte umfassen.

Auch der hinsichtlich der Datenspeicherausstattung verspricht der Hersteller hohe Flexibilität. Im Gehäuse sind zwei M.2-Anschlüsse untergebracht, die mit zwei SSDs belegt werden können. Daneben besteht die Möglichkeit an einem der beiden Ports ein LTE-Modem anzubinden. Die Speicherkapazität kann darüber hinaus mit zwei 2,5-Zoll-Laufwerken mit SATA-Anschluss vergrößert werden.

Die Netzwerkkommunikation kann kabelgebunden ein an einem Gigabit-Ethernet-Port bewerkstelligt werden, für die Nutzung von WLANs steht ein Intel-Modul bereit, das den ac-Standard beherrscht und Bluetooth 4.0 mitbringt, außerdem kann optional ein UMTS- oder LTE-Modem von Huawei verbaut werden. Für das Anschließen von Peripheriegeräten stehen vier USB-3.0-Schnittstellen bereit, weitere Bildschirme können über einen HDMI-2.0- oder zwei DisplayPorts angeschlossen werden.

Die Preise für das Tuxedo Book XC1506, bei dem verschiedene Linux-Distributionen, auf Wunsch aber auch Windows vorinstalliert wird, beginnen bei 1399 Euro.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
0 kommentare