Twitter: Mehr Inhalt in 140 Zeichen

Es war schon ein kleines Hin und Her: Erst hatte Twitter-Chef Jack Dorsey erkannt, dass Twitter-Nutzer gerne mehr Informationen übermittelt würden, ruderte dann aber relativ schnell zurück.

Jetzt wurde im Twitter-Blog veröffentlicht, dass bestimmte Inhalte einfach nicht mehr mitgezählt werden.

Eigentlich müsste die 140-Zeichen-Grenze nicht mehr sein, denn SMS stellen weiß Gott keine Bedrohung mehr für Twitter dar.

Twitters CEO Jack DorseyTwitters CEO Jack DorseyDoch Twitter soll ein schnelles Medium bleiben – das war zumindest der Grund, den Dorsey für den Rückzug von der Idee längerer Tweets nannte.

Jetzt soll ein Kompromiss kommen, bei dem Nutzernamen hinter einem @ bei direkter Ansprache sowie Mediendateien wie Bilder, GIFs, Videos oder Zitate nicht mehr in die 140 Zeichen einer Nachricht einbezogen werden.

Wann die neue Regelung in Kraft tritt, soll noch nicht feststehen. Die Information ist wohl eher an die Entwickler von Twitter-Apps gerichtet, die sich auf diese neuen Bedinungen einrichten und ihre Software entsprechend adaptieren müssen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • miki4
    Ist das Foto vom CEO von Madame Tussauds oder war da wieder jemand übereifrig beim retuschieren?
    1
  • scrat-at
    Zitat:
    Ist das Foto vom CEO von Madame Tussauds oder war da wieder jemand übereifrig beim retuschieren?


    :D :D
    0