UHS-II-Speicherkarten im Test: SD-Karten mit SSD-Tempo

SD-Karten mit UHS-II-Interface sind für Geschwindigkeiten von mehr als 300 MByte/s gut. In unserem Test sind die Karten von Toshiba und Lexar dreimal schneller unterwegs als die bisherigen Spitzenreiter in Sachen Performance.

Die bisher schnellsten SD-Karten kratzen an der 100-MByte/s-Schallmauer (UHS-I, gemeint ist Ultra High Speed) und sind damit praktisch für jeden Consumer-Einsatzzweck performant genug. Im Profi-Segment kann aber selbst dieses Tempo noch zu langsam sein, beispielsweise wenn es um das Speichern von hochauflösenden Serienaufnahmen im RAW-Format geht.

Dabei hatte bislang die in Consumer-Produkten schon lange abgemeldete, in Profi-Kameras aber nach wie vor fleißig verwendete CF-Karte die Nase vorn. CF setzt auf die gute, alte PATA-Schnittstelle, erreicht damit aber Geschwindigkeiten von bis zu 166 MByte/s und ließ die UHS-I-Konkurrenz somit klar hinter sich.

Mittlerweile haben die SD-Karten mit UHS-II aber aufgeholt und und können nun das Rennen um die höchste Transferrate endgültig für sich entscheiden

UHS-II-Karten im Test: Lexar Professional 2000x und Toshiba Exceria Pro

Mit Geschwindigkeiten von bis zu 312 MByte/s zündet das UHS-Bus-System mit UHS-II die zweite Ausbaustufe und macht damit beim Datenduchsatz sogar SATA II mit seinen drei GBit/s Konkurrenz. Auf dem Papier passiert das schon eine ganze Weile, doch inzwischen gibt es auch die passenden Produkte.

Mit der Lexar Professional 2000x (64 GByte, ab ca. 112 Euro) und der Toshiba Exceria Pro (32 GByte, ab ca. 103 Euro) haben wir uns zwei der ersten UHS-II-Karten ins Testlabor geholt. UHS-II-Karten haben auch Panasonic (MicroP2) und Sandisk (Extreme Pro) im Angebot. Leider schafften es die Karten dieser Hersteller nicht rechtzeitig zu diesem Test; wir werden sie bei Gelegenheit nachtesten.

Ihr gegenüber UHS-I-Karten nominell dreimal so hohes Tempo erzielen die Testkandidaten durch eine zweite PIN-Leiste, über welche die UHS-II-Signale übertragen werden. Die UHS-II-Karten sind abwärtskompatibel zu herkömmlichen SD-Lesegeräten. In diesem Fall wird die zusätzliche PIN-Reihe einfach ignoriert, die Geschwindigkeit sinkt logischerweise entsprechend.

SD-Karten sind wie microSD-Karten in Geschwindigkeitsklassen eingeteilt, die eine sequenzielle Mindestschreibrate garantieren sollen. Den Anfang machen Karten der Klasse 2, die Daten mit wenigstens zwei MByte/s übertragen. Karten der Klasse 4 schaffen entsprechend mindestens vier MByte/s. Weitere Klassen sind Klasse 6 mit sechs MByte/s sowie Klasse 10 mit zehn MByte/s. Mittlerweile sind die kleineren Klassen unter 10 kaum noch relevant.

In der SD-Karten-Spezifikationen 3.01 sind noch zwei weitere Geschwindigkeitsklassen definiert: UHS Class 1 mit einer Mindestschreibrate von 10 MByte/s und UHS Class 3 mit mindestens 30 MByte/s.

In welche Kategorie eine SD-Karte passt, erkennt man anhand bestimmter Angaben auf dem Kartenetikett. Steht dort die Zahl 2, 4, 6 oder 10 in einem Kreis, liegt die Mindestschreibrate entsprechend bei zwei bis zehn MByte/s. Bei den UHS-Geschwindigkeitsklassen ist das Mindestschreibtempo von 10 oder 30 MByte/s mit einem "U" symbolisiert, in dem die Ziffer 1 oder 3 steht.

Die Geschwindigkeitsklasse hat allerdings nichts mit dem Bus-Interface zu tun, was oftmals für Verwirrung sorgt. Das UHS-I-Businterface stellt eine maximale Bandbreite von 104 MByte/s zur Verfügung, während es beim UHS-II-Businterface bis zu 312 MByte/s sind.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • anthi174
    Gibt's bei den SD-Karten keine Angaben zum TBW?
    0
  • Achim Roos
    Nicht dass ich wüsste.
    0
  • Tesetilaro
    bei Konsumerkarten mit MLC kannst Du ganz grob über den Daumen von 1 TB pro GB Kapa ausgehen - bei TLC Karten im Value Bereich von ca. 500 GB pro GB Kapazität...

    Das ist natürlich nur ein gaaaaaaanz grober Richtwert. Und selbstverständlich sagen dir die meisten Hersteller nicht, was Sie da verbauen - Du kannst es zumeist nur über den Preis erahnen :-/
    0
  • DummesBambi
    wolen - und können. UHS-II-Karten ahben
    0