Uni Saarland entwickelt Netzwerk-Technologie für Home Entertainment-Geräte

Eien Forschergruppe der Universität des Saarlandes hat eine Software entwickelt, die beliebige Multimedia-Geräte miteinander vernetzen kann. Die "netzwerkintegrierte Multimedia Middleware" (NMM) soll es möglich machen, mit dem Handy auf den CD-Spieler zuzugreifen und die Musik drahtlos auf Hifi-Geräte im Haushalt zu übertragen. Auch ließen sich sich Videos im heimischen Videorekorder von unterwegs aus mit dem UMTS-Handy ansehen. Hinter der Technologie stecken sechs Jahre Forschungsarbeit. Zur Vermarktung haben die Entwickler das Unternehmen "Motama" gegründet. "Wir haben bereits sehr viele Interessenten", berichtet Marco Lohse, Mitbegründer des Projekts, "einige Telekommunikationsunternehmen sowie Handy- und Heimelektronikhersteller haben sich bereits bei uns gemeldet."

Die meisten Multimedia-Geräte wie Fernseher, Stereoanlagen, Videorekorder und Handys verfügten bereits über Netzwerkschnittstellen. "Die Vernetzung ist prinzipiell möglich, bislang fehlte jedoch die Möglichkeit, einfach auf die im Netzwerk verfügbaren Geräte und deren Fähigkeiten zuzugreifen", erläutert Lohse die Idee hinter dem Projekt. "Mit NMM können die Geräte einfach und sicher über das Heimnetzwerk kommunizieren."

Die Software laufe unabhängig vom Hersteller und synchronisiere automatisch die Wiedergabe von Audio- und Video-Inhalten auf den verschiedenen Endgeräten. Damit das ganze funktioniert, muss die Software jedoch erst auf den Geräten installiert werden. "Bei älteren Modellen, auf denen keine Software installiert werden kann, sind die Möglichkeiten eingeschränkt", räumt Lohse ein.

Die Saarbrücker haben keine Endkundenlösung entwickelt, sondern wollen mit Herstellern zusammen arbeiten. Linux-Entwickler könnten jedoch die NMM-Technologie als Open-Source-Variante herunterladen. Nun hoffen die Saarbrücker Forscher, dass ihre Technologie möglichst bald in Serie geht.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar