US-Senator will PCs von P2P-Nutzern via WWW zerstören

Der republikanische Senator Orrin Hatch aus dem US-Bundesstaat Utah will PCs von Tauschbörsen-Nutzern - womöglich nach einer Warnung - via Internetangriff zerstören.

Dies sei ein letztes Mittel, um Verstösse gegen das Urheberrecht zu ahnden: wer sich, ohne dafür zu bezahlen, Musik oder Filme aus dem Internet holt, müsse eben damit rechnen, dass sein Computer eines Tages von den Copyright-Inhabern oder deren Vertretern vernichtet wird.

Diese Rede in Wildwest-Manier vor einem Kommitee des US-Senats war nun selbst der RIAA zu drastisch, ein Sprecher der Musikbranchenorganisation versuchte abzuwiegeln, indem er die Aussagen Senator Hatchs zu Metaphern erklärte. Selbst in einem diesem Fall zeugen derartige Äusserungen US-amerikanischer Parlamentsmitglieder von einem eher prä-industriellen Rechtsverständnis.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar