Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Samsung SE-S084D

Handwerkszeug: 5x Speicherzubehör für PCs und Notebooks
Von

Nützliches Storage-Zubehör beschränkt sich nicht allein auf Hingucker wie einen Standalone-Festplattenkloner oder ein 66-in-1 Lesegerät, sondern muss auch vermeintlich langweilige Fächer bedienen. Ein Exemplar dieser Gattung ist der Samsung SE-S084D, ein USB-Slimline-Laufwerk mit ausfahrbarer Lade, das DVDs mit bis zu 8-facher Geschwindigkeit brennt und bei CD-Medien maximal 24-faches Tempo erreicht. Laut Samsung wurde der Schreiberling speziell für Netbooks entwickelt, die typischerweise ohne optisches Laufwerk daherkommen. Um wie diese Geräteklasse als leichtes Reisegepäck durchzugehen, setzt der Samsung SE-S084D auf Mini-Abmessungen (14,6 cm Breite, 1,7 cm Höhe und 13,7 cm Tiefe), wiegt nur 200 Gramm und kommt ohne Netzteil aus. Wer den Testkandidaten optisch auf das Netbook abstimmen will, hat die Wahl zwischen den Gehäusefarben gelb, rot, pink,  blau, schwarz, weiß oder silber. Samsung hat uns den „IT-Farbklassiker" zur Verfügung gestellt, die konservativ-brave Silber-Version.

Eine der interessantesten Funktionen des SE-S084 ist die AV-Anschlussmöglichkeit, die im Quick-Start-Guide jedoch nicht auftaucht, sondern nur auf der Samsung-Webseite sowie im CD-Handbuch erwähnt wird. Der Testkandidat lässt sich über diese Funktion mit einem Fernseher verbinden, der über eine USB-Schnittstelle verfügt und beispielsweise als DVD-Player einsetzen. Um das SE-S084 in den AV-Modus zu schalten, muss man bei offener Laufwerkslade die Aufwurftaste zweimal innerhalb von 1,5 Sekunden betätigen. Das Zurückwechseln in den allgemeinen Modus klappt nach dem gleichen Schema oder einfach, indem man das Gerät aus- und wieder einschaltet. Wir haben den AV-Modus des Brenners exemplarisch am LCD-Fernseher Samsung UE40B7000 getestet: Nach 30 Sekunden erkannte das TV-Gerät den SE-S084 als Laufwerk und konnte den DVD-Film anschließend problemlos wiedergeben.

Der SE-S084D brennt die unterstützten CD- und DVD-Formate im Test zuverlässig und mit der zu erwartenden Geschwindigkeit. Dabei hilft die mitgelieferte Software Nero SmartStart Essentials (9.4.27.1), eine gegenüber Nero 9 funktionstechnisch abgespeckte Version, deren Umfang jedoch auch das Erstellen von Audio-CDs und Daten-CDs mit einschließt und deshalb für den Hausgebrauch ausreicht. Die Trennung zwischen beiden Versionen hat der Anbieter aber nicht immer sauber hinbekommen. Ein Beispiel: Der Menüpunkt „Author, Edit and Capture Video“ im Register „Create and Edit“ führt zum Programm Nero Vision und lotst den Anwender damit teilweise auf den Holzweg. Nero Vision führt den Befehl „Make Blu-Ray Disc“ nur nach Eingabe eines kostenpflichtigen Codes aus – allerdings lassen sich mit dem Brenner ohnehin keine Blu-Ray-Disks schreiben.

Fazit: Für Anwender, deren Notebook oder Netbook über keinen CD-/DVD-Brenner verfügt, ist der Samsung SE-S084D das richtige Gerät. Das Slimline-Laufwerk arbeitet zuverlässig, bietet mit der AV-Anschlussmöglichkeit ein nettes, wenn auch etwas versteckt dokumentiertes Extra und ist mit 55 Euro sehr preiswert.

1 Kommentar anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Anonymous , 9. März 2011 13:01
    Endlich mal ein Test mit diesen Gerätschaften, sehr informativ!