40 USB Sticks im Test: Kompakt, leicht und teils fast so schnell wie eine SSD

Fazit: Die Testsieger im Vergleich

Schnelle und angemessen große USB-Sticks müssen nicht teuer sein: Pfeilschnelle Modelle mit den gängigen Speicherkapazitäten von 32 oder 64 Gigabyte gibt es bereits für 30 bis 50 Euro. Gerade im Hinblick auf die gebotene Leistung lohnt es somit kaum, am falschen Ende sparen zu wollen und für gerade einmal 10 Euro weniger einen mobilen Speicherstick aus dem Budget-Bereich zu erwerben, der jedes Aufspielen und Lesen von Daten zur Geduldsprobe werden lässt - zumindest so lange man nicht zu den wirklich anspruchslosen Nutzern gehört.

Außerdem hat sich gezeigt: Die Anschaffung eines USB-Sticks mit einer Speicherkapazität von 16 gigabyte und weniger lohnt sich aus Preis-Leistungs-Sicht einfach nicht mehr. Wir zeigen im Folgenden noch einmal die besten und die interessantesten USB-Sticks aus diesem Test im direkten Vergleich:

Loading...

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
11 Kommentare
    Dein Kommentar
  • robberlin
    Der Preis Link beim "Patriot Supersonic Magnum"führt zum Sandisk Cruzer Extreme 64GB ;) Passt auch optisch nicht zum Text. 40 Euro obwohl der Straßenpreis vom Magnum bei über 70 liegen soll? :)
    0
  • Myrkvidr
    Argh, der klassische copy/paste-faul... Ist korrigiert, danke :)
    0
  • zeromaster
    Ich finde der Lexar JumDrive verliert durch den doppelt so großen, quasi gleich schnellen und zugleich günstigeren Sandisk-Cruzer (ausgewogen, wer auf nur liest auch der Patriot) völlig seine Daseinsberechtigung als "Empfehlung"/"Sieger bis 32GB" wobei die Aussage natürlich nicht falsch ist, sie verleitet aber zu einem teuren Fehlkauf.
    0
  • jo-82
    Danke für den Test. Zumindest kann man nun ca. 10 Stück auch tatsächlich kaufen, die restlichen 30 sind dank inakzeptabler Random R/W Raten direkt für die Tonne produziert. Bei dem Test vor einem Jahr warens gerade mal 2 Stück die kein Sondermüll waren.
    0
  • Tesetilaro
    was willst Du mit random R/w für nen stick? - die sind bis auf ausnahmen als datengrab für krempel gedacht, den man mit sich rum schleppt... ;)

    mal als beispiel, mein popliger 520S von transcend mit 16 GB am schlüsselbund ist sogar noch usb 2.0 und trotzdem reicht es mir für den alltag - solange ich nicht hunderte excel files von a nach b schieben muß - was kaum vorkommt, selbst mit 4 MB großen bildern / mp3s erreicht der schon die beworbenen datenraten...

    was ich sagen will, nur weil ein stick nicht deinen gehobenen ansprüchen genügt, ist er nicht gleich sondermüll, ich habe klein, wasserfest, robust und günstig gesucht... immer alles eine frage des standpunktes *g*
    0
  • robberlin
    mein cruzer extreme 64GB hält als mobiler filmdatenträger per otg adapter fürs tablet her - da ist schon gut dass er so schnell ist.
    0
  • quixx
    Cruzer XT, 32GB, bei 85MB/s konstant mit ISOs beschrieben.

    Easy2Boot zieht ab wie die Seuche.
    0
  • alterSack66
    Beim Patriot Supersonic Magnum stimmt der Link zu Amazon nicht. Für 38,99 gibts den da leider nicht.
    0
  • robberlin
    Anonymous sagte:
    Beim Patriot Supersonic Magnum stimmt der Link zu Amazon nicht. Für 38,99 gibts den da leider nicht.


    sehr gut mein lieber - steht direkt im ersten Post der von mir kommt ^^
    0
  • alterSack66
    Ups überlesen :/
    0
  • gst
    Sorry, Leute - diesen Nonsens haben wir dem CMS zu verdanken. :/ Habe es gerade nachgeprüft, weil mich das gerade irritierte: Kai HATTE das schon gestern wie angekündigt im Template selbst korrigiert. Aber unser CMS hat die schnuckelige Eigenschaft, dass die Unterseite, auf der das Template platziert ist, ebenfalls nochmal separat neu gespeichert werden muss - und das hat er anscheinend nicht gemacht. Habe das gerade nachgeholt, der korrekte Preis müsste in wenigen Minuten angezeigt werden.
    0