USB Typ C-Kabel häufig fehlerhaft und gefährlich

Im November 2015 wies Benson Leung bereits auf fehlerhafte USB-Kabel des chinesischen Smartphone-Herstellers One hin und fand heraus, dass eine Vielzahl der vertriebenen Modelle schlicht die Spezifikationen missachten.

Im schlimmsten Fall kann die Hardware bei Verwendung solcher Kabel ernsthaften Schaden nehmen, was dem Google-Ingenieur nun um den USB-Controller seines Chromebooks Pixel 2 brachte.

Konkret wurde ihm ein inzwischen nicht mehr über Amazon erhältliches Kabel des Hersteller SurjTech 3M zum Verhängnis: Der Widerstand war nicht nur zu schwach (10 kΩ  statt 56 kΩ) sondern auch falsch angebracht, die Kabel falsch verdrahtet und die SuperSpeed-Ader fehlte gänzlich.

Leung stellte seine Test-Ergebnisse in einer Tabelle zusammen, deren Studium wir vor einem Neukauf dringend empfehlen, denn teurer ist ein gutes Kabel nicht zwangläufig. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar