Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Patriot Supersonic (64 GB)

Großer Vergleichstest: 9 USB 3.0 Flash-Speicher
Von , Achim Roos

Das Superconic ist Patriots USB 3.0 Flash-Laufwerk. Zum Test erhielten wir die Variante mit 64 GB Speicherkapazität; alternativ gibt es ein Modell mit 32 GB. Höhere Kapazitäten lassen noch auf sich warten. Für die große Kapazität sind gute 170 Euro fällig, für das 32-GB-Modell haben wir ab 130 Euro finden können.

Das Gehäuse des Sticks ist aus Aluminium gefertigt. Die schwarze Farbe unterscheidet sich von den anderen Anbietern, lässt das Produkt jedoch nicht auch höherwertiger erscheinen. Der Hersteller gibt 100 MB/s Leserate und 70 MB/s beim Schreiben an. Wir ermittelten gute 125 MB/s lesend sowie 83 bis hinunter auf 36 MB/s beim Schreiben. In der Praxis schwanken die Ergebnisse allerdings deutlich.

Vor allem mit kleinen Dateien tut sich das Supersonic schwer und belegt einen der hinteren Plätze. Unsere 22.704 Dateien und insgesamt 2 GB Umfang schreibt das Supersonic beispielsweise nur mit effektiven 800 KB/s. Wer dagegen Dateien mit mehreren Megabyte Größe verwendet liegt dagegen schnell bei über 20 MB/s effektiver Datenrate in der Praxis. Es sei daher dringend empfohlen, viele kleine Dateien vor einer Sicherung auf das Supersonic in ein RAR- oder Zip-Archiv zu packen – die Zeitersparnis beim Kopieren fällt nämlich danach größer aus als der zusätzliche Aufwand für das Zippen. Die gebotene I/O-Leistung ist jedoch wie bei AData und PQI äußerst bescheiden und nicht für die paralleler Aktivität mehrerer Anwendungen auf dem USB-Speicher-Stick geeignet.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel