Steam hat jetzt mehr als 30 Millionen Abonnenten

Nach Angaben des Unternehmens konnten in den vergangenen zehn Monaten alleine mehr als fünf Millionen neue Spieler gewonnen werden.

Im Jahresvergleich wuchs die Kundschaft um 178%. Zu Spitzenzeiten tummeln sich mehr als drei Millionen User auf den Servern von Steam, die nun mehr als 1200 verschiedene Spiele bereithalten. Die Bandbreite von Steam, wurde kürzlich auf 400 Gbps erweitert, was theoretisch genug ist, um das Oxford English Dictionary jede Sekunde 92,6 Mal zu übertragen.   

Steam wurde im September 2003 gestartet und gilt als derzeit weltweit größter digitaler Spieledistributor mit einem geschätzten Marktanteil von mehr als 70%. Seit Mai dieses Jahres bietet Valve Steam auch für Macs an - offensichtlich mit durchschlagendem Erfolg: Mehr als 120.000 Macs sind auf Steam aktuell registriert.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
14 Kommentare
    Dein Kommentar
  • BlackForceGX
    Man müsste jetzt nur noch wissen wie viele von diesen "Kunden" für jedes Spiel das sie über Steam bestellen einen neuen Account erstellen... denke mal, dass sich dann die Zahl der Kunden erheblich verringern würde!
    -3
  • dasheiko
    Steam hat zu Recht Erfolg. Weil einfach alles funktioniert. Funktioniert mal was nicht (bisher 3 Mal in 7 Jahren), hab ich über den Onlinesupport immer sofort Hilfe beklommen - die dann auch funktiniert hat ;)

    Außerdem möchte ich die Vorteile bei der Portierung auf einen neuen Rechner oder bei einer Neuinstallation nicht mehr missen. Wo ist die Original-CD? wo hab ich den Key? ...interessiert mich nicht.
    Dann kann ich Lizenzen direkt Online kaufne und verschenken.
    Und die Rabattaktionen sind auch äußerst interessant...so können Hersteller älterer Spiele auch nochmal was an ihren alten Schätzen verdienen. Find ich OK.
    Herausragend finde ich auch, dass keine versteckten Stolperfallen in den AGBs sind, oder gar Nutzterdaten verhökert werden. Das ist seriös und muß belohnt werden. Die PC-Statistiken, die Steam jährlich erhebt sind auf jeden Fall immer sehr interessant.
    Weiter so!

    @BlackForceGX
    warum sollte eine große Menge Leute sowas machen. Das wäre ja dumm und würde das Prinzip von Steam ad absurdum führen.
    1
  • daimonion81
    BlackForceGX spielt auf den verbotenen Account-Handel an. Das ist die einzige Möglichkeit, ein Spiel weiterzuverkaufen.

    Ansonsten bin ich auch gelegentlicher Steam-Nutzer, wenn auch erst seit ein paar Monaten und davor vor 5 Jahren...

    Einziges "Problem" das ich mit Steam habe, ist der Umstand, das ich eben keine! Lizenz erwerbe, sondern ein Abo!
    2