Vergleichstest Platin-Netzteile: Mittlere Leistung, maximale Effizienz

Die Top-Modelle der renommierten Netzteilhersteller protzen, wo es nur geht: Vierstellige Leistungszahlen, top Ausstattung und ein Wirkungsgrad auf Platinum-Niveau. Wem letzteres wichtig ist, der muss dafür aber nicht unbedingt ins oberste Regal greifen.

Auf der Suche nach Platinum-Netzteilen überhäufen uns die Hersteller stets mit ihren Top-Modellen, die mit Leistungen jenseits der 1000-Watt-Grenze aufwarten, bei der Ausstattung keine Wünsche offenlassen – und meist weit über 200 Euro kosten.

Für extrem anspruchsvolle User, die etwa Bitcoin-Mining betreiben, sind solche Netzteil durchaus sinnvoll, wenn nicht gar ein Muss. "Normalos" und selbst eingefleischte Gamer benötigen derart leistungsfähige und gleichzeitig teure Netzteile hingegen nicht. Wert auf eine hohe Effizienz legen sie indes vielleicht schon. Die Lösung heißt: Mittlere Leistung, aber maximale Effizienz.

Also los und Testgeräte bestellen ... Aber wer hier mit einer Netzteilflut gerechnet hat, der irrt: Unter 800 Watt sieht es bei den meisten Herstellern mit Platinum-Netzteilen mau aus. Oft bleibt der extrem hohe Wirkungsgrad den leistungsstärksten Modellen vorbehalten. In den "unteren" Regionen prangt dann "nur" noch ein Gold-Logo auf der Verpackung.

Cooler Master ist da ein gutes Beispiel: Platinum gibt es nur im Flaggschiff namens V1200. Der 1000 Watt starke kleine Bruder erfüllt schon nur noch den Gold-Standard. Bei be quiet! gibt es Platinum nur bei einem Modell der Dark Power Pro-Serie, interessanterweise nicht bei der 1200 Watt starken Top-Version, sondern beim 850 Watt starken Modell. Für unseren Testfilter ist dessen Leistung aber auch zu hoch, denn der lautet: Platinum unter 800 Watt.

Letztlich erfüllen nur drei Netzteile diese Anforderungen, wenn man vom Enermax Platimax 750 absieht, das wir bereits vor längerer Zeit getestet haben. Mit dabei ist das Corsair HX750i, ein brandneues Netzteil der Amerikaner, dessen Vorstellung uns unter anderem zu diesem Roundup veranlasst hat. FSP steuert ebenfalls ein Platinum-Netzteil bei: Das Aurum 92+ trägt eigentlich einen irreführenden Namen - zumindest wenn man bedenkt, dass Aurum das Lateinische Wort für Gold ist. Offenbar wollte man hier lieber auf das Image der bekannten Aurum-Serie setzen, als einen neuen Namen einzuführen. Mit 660 Watt ist das FSP-Netzteil das leistungsschwächste im Test – und schon eine ganze Weile auf dem Markt. Ebenso wie das Seasonic Platinum-760, dessen kleinen, lüfterlosen Bruder Seasonic Platinum-520 wir erst kürzlich im Test hatten. Ergebnis: Makellos.

Preislich orientiert sich das FSP Aurum 92+ wie bei der Leistung am unteren Ende und ist bereits ab etwa 110 Euro zu haben. Für das brandneue Corsair HX750i werden indes schon mindestens 135 Euro fällig. Und wer das Seasonic 760-Platinum haben will, muss einen kleinen Seasonic-Aufschlag akzeptieren: Mindestens 155 Euro sind zu investieren. Oft hat sich der Mehrpreis bei Seasonic gerechnet. Auch diesmal?

Comparison Table PSU1 PSU2 PSU3
ManufacturerCorsairFSPSeasonic
Model Name and NumberHX750iAurum 92+ (PT-650)Platinum-760 (SS-760XP)
Recommended End User Pricen/a134,99 Euro179 Euro
Power Certification80 PLUS Platinum80 PLUS Platinum80 PLUS Platinum
Dimensions (WxDxH)150 x 180 x 86 mm150 x 160 x 86 mm150 x 160 x 86 mm
Weightn/an/a2,7kg
Operating Temperatureup to 50 °Cup to 40 °C0-40°C
Warranty7 years5 years7 years
Power Specifications   
SpecificationATX12V v2.4ATX12V v2.31ATX12V v2.31
Specified Output Power750 W650 W760 W
Max. Peak Outputn/an/an/a
AC Input100 - 240 V100 - 240 V100 - 240 V
AC Voltage SelectionAuto voltageAuto voltageAuto voltage
DC Output +3.3V25 A20 A25 A
DC Output +5V25 A18 A25 A
DC Output +12V (#1)62.5 A18 A63 A
DC Output +12V (#2)n/a18 An/a
DC Output +12V (#3)n/a18 An/a
DC Output +12V (#4)n/a18 An/a
DC Output -12V0.8 A0.3 A0.5 A
DC Power +12V Combined750 W576 W756 W
PFCactiveactiveactive
Specified Hold-Up Timen/a17 ms>16 ms
MTBFn/an/a+150.000 hours
Cooling Specifications   
Main Fan140 mm120 mm120 mm
Main Fan Speedn/an/aup to 1800 rpm
Secondary Fann/an/an/a
Secondary Fan Speedn/an/an/a
Connectors & Environmental   
20+4 pin Motherboard1x (60 cm)1x (50 cm)1x (60 cm)
CPU2x (60 cm)1x (60 cm)2x (65 cm)
PCI Express 6-pin/6+2-pin (Graphics)0/6x (60 - 75 cm)0/4x (55 - 65 cm)0/4x (60 cm)
Molex 4-pin (Peripherals)8x (45 - 75 cm)4x (55 - 70 cm)5x (30 - 65 cm)
SATA Power12x (55 - 85 cm)9x (55 - 110 cm)10x (30 - 70 cm)
4-pin Floppy2x (85 cm)1x (85 cm)1x (75 cm)
Product Specifics   
AccessoriesScrews, Cables TiesScrews, Cables Ties, Velcro StripsScrews, Cables Ties, Velcro Strips
Cable ManagementYes, fully modularYesYes, fully modular
Other DetailsCorsair Link, Hybrid Fan, Multi-/Singlerail via Software configurable
Hybrid Fan
Test Hardware
AC SourceChroma Programmable AC Source 6530
Power MeterYokogawa WT210 Digital Power Meter
Loads4x 600 W Chroma 63306 for 12 V testing

4x 300 W Chroma 63303 for 5 and 3.3 V testing

using Chroma HighSpeed- DC Load Mainframes 6334 
OscilloscopeTektronix DPO3034 Digital Phosphore Oscilloscope (300 MHz)
Test Procedure
Voltages110 and 230 V
Standby Power0.25 A fixed current to simulate PC standby power
on 5 Vsb
80plus Efficiency Testing100/50/20% load, relative to specified total output
Load distribution across 12/5/3.3V rails at the same proportion as specified for 100%
testing at 110 V according to ATX 2.3 specification
Efficiency at Fixed Loads25, 50, 85, 300, 500 W loads
Load distribution across 12/5/3.3 V rails at the same proportion as specified for 100%
Peak Load Test110% Overload Testing at maximum combined 12 V
Temperature TestAir intake vs. Outtake temperature delta
tracking highest delta during all tests
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
19 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • ToSuz
    In den Diagrammen mit den Messwerten stehen bei euch teilweise falsche Überschriften drin. Beispielsweise beim Corsair steht das FSP.
    0
  • Tesetilaro
    you get what you pay for - stimmt auch hier wieder, wenn ich mir die ripples bei dem FSP anschau, in verbindung mit dem Bild vom Inneleben dann gruselt es mir, auch wenn auf dem Papier alles eingehalten ist, in keinen Rechner den ich anfasse wird dieses FSP landen...

    das mag überspitzt sein, aber aktuell würde ich mir lieber Corsair einbauen, okay hab ich sogar drin, aber das hat andere Gründe
    0
  • Derfnam
    CWT steht branchenweit für höchste Fertigungsqualität? In welchem Universum? Ich sach nur Platimurks.
    0
  • Big-K
    Hier fehlt mir mal wieder der Abschnitt über die elektrischen Geräusche was man in seasonic und dann natürlich dann auch bei corsair Bewertungen immer mal wieder liest.
    Ausserdem fehlt die schwankende Belastung durch eine 295 wie Igor so schön gezeigt hat rauchen da manche Netzteile schon mal ab.
    Eigentlich suche ich seit längerem was leiseres und am besten nicht teurer als mein bq e9 680 cm welches ich bei einem spontankauf für 104 euro gezackt hab.
    Ab 80% wird es mir zu laut. Vielleicht sollte mein nächstes nt auch 200% überdimensioniert sein das ist ja offensichtlich heute Volkssport.
    0
  • tux-job
    Das HX750i und das HX1000i sollen wohl recht frei von Spulenfiepen sein... Bei Seasonic habe ich leider schon anderes erlebt - habe im Büro ein 650er der X-Serie / 80+ Gold... :/

    Die HXi Serie von Corsair ist sowohl preislich, als auch akkustisch am attraktivsten, obwohl CWT lange Zeit für mich ebenfalls ein Sinnbild für Chinaböller war - aber anscheinend ändern sich ja die Zeiten... :)
    0
  • tux-job
    Nachtrag: Hier nochmal das HX750i von einer anderen Seite:
    http://www.jonnyguru.com/modules.php?name=NDReviews&op=Story&reid=392
    0
  • Big-K
    Das ist ja gerade wo drauf ich hinaus wollte das CTW immer noch Chinaböller sind.
    http://www.tomshardware.de/r9-295x2-bequiet-powerzone-1000w,testberichte-241612.html
    Komisch finde ich nur das in Tests immer nur die üblichen verdächtigen vertreten sind und nicht mal Fortron selber z.b.
    Das aurum pro scheint fast baugleich zur bq p10 serie zu sein die 850w version ist aber nen fuffi billiger, wäre mal interessant zu sehen ob das nicht ein Schnäppchen ist.
    0
  • FormatC
    Ich darf zum Thema CWT nichts mehr schreiben... ;)
    0
  • alterSack66
    Ich finde derzeit ist eigentlich nur SeaSonic empfehlenswert wenn die Kohle stimmt. Das mit dem Fiepen müsste man noch klären und schade, dass die G-Seirs relativ laut wird. Mein Favorit ist immer noch das Sea Sonic X-Series X-650 KM3 650W. Ich denke auch, dass CWT schon könnte wenn der Auftraggeber wollte bzw. zahlt.
    0
  • Derfnam
    Vergiß die hier leider nicht vertretene Leadexplattform von Super Flower nicht.
    0
  • alterSack66
    Jo, aber die fangen ja dummerweise erst ab 1000 W an. Die HX gehen ja auch noch wenn die Kohle nicht so locker sitzt.
    0
  • Derfnam
    Aso, yo, Platin, vergessen.
    0
  • alterSack66
    Geht mir aufm Senkel hier. Was isn nun wieder los?
    0
  • Big-K
    Ach Igor is ja doch da. Wo bleibt denn das e10 verdammicht und ich rede nicht vom Kraftstoff grrrr.
    Was beschäftigt Listan eingentlich für Pfeifen? Ich bekomm vom after sale service nur dämliche Antworten. Vielleicht schick ich dir mal ne pn wenns noch alberner wird.
    0
  • drno
    Wir haben seit 3 Jahren BQ komplett ausgelistet. Finito. Einfach zuviel Hickhack damit. Ich sehe auch in absehbarer Zeit keinen Grund, das Zeug der Glinder Raffgierbande wieder einzulisten. Man kann gute = hochwertige und haltbare Geräte auch preiswert bauen - wohlgemerkt preiswert, nicht billig - das zeigt die Superblume jetzt schon seit Jahren, als sie mit der Golden Green Serie gekommen sind. Ich meine, daß es richtig ist, solche Anbieter nachhaltig zu unterstützen - und verbaue gern die Superblumen wo es paßt.
    0
  • Tesetilaro
    /full acc - wenn ein Anbieter hochwertige Produkte zu einem angemessenen Preis im Markt hat, sehe ich auch nicht den geringesten Grund da die Kundentreue zu verweigern ;)
    0
  • quixx
    Schade, dass der höhere Preis dieser Stromsparer mit der Stromrechnung vermutlich nicht ausgeglichen wird.

    Sie müssten billiger sein oder der Strom teurer.
    0
  • alterSack66
    80+ Gold langt locker. Allles drüber ist eigentlich purer Luxus. Wobeist mit nen richtig dimensionierten 80+ Bronze wahrscheinlich auch nicht viel teuerer wegkommst was die Stromrechnung betrifft.
    0
  • FormatC
    Ich bin NICHT da. Nur um 9 Stunden zeitversetzt vom Mobile :D
    0