Scharfe Speicher in der Tasche: Schweizer USB-Messer

Ergebnisse: Real-Life-Copy-Testing

Kleine Dateien

Während die beiden schweizer USB-Messer beim Lesen kleiner Dateien noch relativ gut mit anderen Sticks mithalten können, fällt ihre Leistung beim Schreiben ins bodenlose.

JPEG-Bilder

Beim Kopieren größerer Dateien wie JPEG-Bildern und MP3-Files können der Slim 16 GB und der Presentation Master 16 GB ihre verfügbare Bandbreite deutlich besser ausnutzen, doch das zügige Schreiben bereitet besonders dem Presentation Master einige Probleme.

MP3-Dateien

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
8 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Hirnlose Idioten!
    Anders kann man die für Produkt verantwortliche Bande.
    Sie entwerfen ein Produkt mit Safe, blablabla Predikaten zu ordentlichen Preisen, packen Haufen Software drauf und denken nicht mal in Traum dran, was ein Stick wirklich sicherer Machen würde -->

    Screibschutz!

    Jede verdammte billige Diskette vor 20jahren hatte so was.
    Mechanischen Schalter verlegt, und schon kann Diskette in fremden Rechner gesteckt werden.
    (z.b., um Virenschutzprogramm zu starten, Daten von Diskette zu kopieren).

    Heute ist sogar meiner Oma bekannt, dass man "über USB sich was holest kann".
    Und?
    Bei billigen Stickst gilt noch als Argument, dass es Produktion verteuert, dann kosten sie stattt 10 EUR ganze 10.01 EUR.
    Aber hier baut hirnlose Zombie Stick für 80EUR und spart trotzdem.

    Muss eine EU - Richtlinie verabschiedet werden, die Verkauf von USB Sticks ohne mechanischen Schreibschutz verbietet?
    -3
  • Hirnloses Gefasel!
    2
  • Auch wenn es euch nicht gefallen mag, er hat Recht. Es ist die simpelste Methode um zu verhindern das ungefragt Daten auf den Stick geschrieben werden. Früher hatte fast jeder USB Stick diesen kleinen Riegel, heute leider nicht mehr.
    0
  • Bzgl. Rechtschreibung. Die hat sich bei mir verselbstständigt, alle Texte, die mehr als 3 Sätze haben, werden durch mein iOS Gerät erbarmungslos zwangskorrigiert.
    So habe ich 3 Anläufe gebraucht, um "verantwortliche Bande" zu schreiben. Es wird hartnäckig "Bände" eingesetzt (auch jetzt gerade).
    Irgendwann gibt man aus, wenn die Zeit knapp ist :-). Und als Gast habe ich keine Möglichkeit zum Nachbessern gefunden.
    0
  • Da habe ich mit meinem Vorgängermodell anscheinend Glück gehabt, das hatte noch einen Schreibschutz. Schade das man das eingespart hat.
    0
  • Eine EU-Richtlinie bringt in der Schweiz herzlich wenig xD
    0
  • Victorinox versucht seine Produkte bei eBay und Zalando nun auch direckt zu verkaufen.
    0
  • Ich habe gehört, daß es mittlerweile eine Rückrufaktion gegeben hat? Da soll wohl ein Zertifikat abgelaufen sein, so dass die Verschlüsselung der USB Speicher nicht mehr funktioniert. Wenn das stimmt, dann ist es wirklich ein peinlicher Schnitzer, den die Schweizer sich hiermit erlaubt haben.
    0