[CES] HTC Vive Pro: Die neue VR-Brille im Video

HTC Vive Pro

Mit der Vive Pro hat HTC eine neue Brille für die Virtuelle Realität vorgestellt, die an vielen Stellen mit Verbesserungen gegenüber dem bisherigen Modell aufwarten soll. Dies beginnt bei den verwendeten Bildschirmen: Der Hersteller greift auf zwei OLED-Displays zurück die eine Auflösung von 1440 x 1600 Pixeln bieten. Insgesamt steigt diese damit von 2160 x 1200 Pixeln, die bei der ersten Vive geboten wurden, auf 2880 x 1600 Pixel - der Nutzer der Vive Pro kann also auf ein deutlicheres Bild hoffen.

Die Kopfhörer wurden verbessert und sollen nun Umgebungsgeräusche noch besser abschirmen. Daneben hat der HTC an der Ergonomie seiner neuen VR-Brille gearbeitet und beispielsweise den Schwerpunkt leicht verschoben. Das gesamte Ensemble soll sich besser an den Kopf anpassen, sodass der Tragekomfort steigt.

Für die Bewegungserkennung werden die gleichen Lighthouse-Sensoren genutzt, die ursprünglich für die erste Vive entwickelt wurden. Dementsprechend soll die Vive Pro als einzelne Brille genauso wie als Bundle mit den externen Sensor-Boxen erhältlich sein. Zu Preisen und zur Verfügbarkeit äußerte sich der Hersteller nicht. Allerdings dürfte das neue Modell nicht ganz billig werden, denn die klassische Vive soll weiterhin - als günstige Alternative - angeboten werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar