HTC Vive Pro soll 879 Euro kosten

Auf der CES im Januar hatte HTC eine neue VR-Brille vorgestellt, die sich neben Verbesserungen beim Tragekompfort vor allem durch zwei neue OLED-Displays auszeichnet, die eine Auflösung von 1440 x 1600 Pixeln bieten. Nun hat der Hersteller auch den Preis für die Brille bekannt gegeben: Die Vive Pro soll für 879 Euro angeboten werden. Dabei handelt es sich nur um die Brille, die Lighthouse-Sensoren zur Bestimmung der Positionen im Raum müssen separat erworben werden. Vorbestellungen werden ab sofort entgegen genommen, die Auslieferung soll am 5. April beginnen.

Käufer, die sich bis zum 3. Juni für die neue Vive-Variante können sich außerdem über einen ein sechsmonatiges Abonnement der Testversion von Viveport freuen, über das 400 Spiele für die Brille zur Verfügung stehen, von denen im Monat fünf Spiele ausgewählt werden können. Gleichzeitig sinkt der Preis für die klassische Vive von 699 auf 599 Euro.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar