Vodafones UMTS kommt später

Der Mobilfunkanbieter Vodafone (ehemals D2) hat die kommerzielle Einführung des Next-Generation-Mobilfunkstandards UMTS um ein halbes Jahr verschoben. Somit wird der Dienst nicht ab wie ursprünglich geplant ab Herbst diesen Jahres, sondern erst ab Anfang/Mitte 2003 zur Verfügung stehen. Als Grund für die Verspätung führt Vodafone an, Unzufrieden mit den technischen Leistungsmerkmalen der Endgeräte zu sein.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar