Nvidia: Vulkan wird nicht von Fermi-GPUs unterstützt

Im vergangenen Jahr hatte Nvidia während einer Vulkan-Präsentation noch in Aussicht gestellt, dass die neue Grafik-API auch von Grafikchips unterstützt wird, die auf der Fermi-Architektur basieren und in den Baureihen GTX 400 und GTX 500 zum Einsatz kamen. Doch beim offiziellen Start der Vulkan-API sprach Nvidia nur noch davon, dass die Low-Level-API erst zusammen mit Kepler-GPUs und damit der 600-Serie genutzt werden kann.

Dass es sich dabei nicht um ein versehentliches Vergessen handelt, bestätigt nun Jeff Bolz, ein Nvidia-Entwickler. Der Hersteller wird den GTX-400- und -500-Karten Vulkan vorenthalten. Als Grund gibt Bolz den Aufwand für eine entsprechende Anpassung an, schließlich unterstützen die GPUs auch OpenGL ES 3.1. Und eine GTX 580 bietet Leistungen, die mehr oder weniger mit der einer GTX 950 vergleichbar sind. Unklar ist, was mit Fermi-Karten ist, die in den höheren 600- und 700-Serien angeboten wurden.

Der Grafikspezialist scheint die Vulkan-API für eine künstliche Alterung des Grafikkarten-Angebots zu nutzen und darauf zu setzen, dass Gamer nun noch weniger den Kauf einer neuen Karte scheuen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
18 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Fuck you, nVidia! Wobei ja auch bei AMD so einiges aus dem Raster fällt:

    https://community.amd.com/community/gaming/blog/2016/02/16/radeon-gpus-are-ready-for-the-vulkan-graphics-api
    -1
  • und als nächstes kommt raus, das die Maxwell Chips kein DX12.0 vollständig unterstützen, Egal denn der Nvidia Konsument kauft einfach neu.... 600€ für die neue Pascal Mittelklasse.
    -1
  • und als nächstes kommt raus, dass die GCN Chips kein DX12_1 vollständig unterstützen, Egal, denn der AMD Konsument kauft einfach neu.... 600€ für die neue Polaris Mittelklasse, die es nicht mal mit der Maxwell Mittelklasse aufnehmen kann.

    Warum dieser unangebrachte Hass? Siehst du unter der Gears of War Meldung etwa freudestrahlende Nvidia Fanboys, die euch AMD Fanboys ne lange Nase zeigen?

    Wieso unterstützen denn nicht die 6000er Radeons Vulkan? Dabei sind das doch 2012er Grafikkarten ... Fermi Grafikkarten sind von 2010 ... Wieso regen sich die AMD Fanboys auf, dass Fermi Vulkan nicht unterstützt, aber verlieren dabei komplett aus den Augen, dass die 2 Jahre JÜNGEREN AMD Karten dies auch nicht unterstützt?

    Nvidia hat sich ein wenig zu viel vorgenommen was Fermi angeht, aber das ist doch kein Marketinggag um Verkäufe anzuregen! Weil mit diesem "Versprechen" dass Fermi auch Vulkan unterstützen wird hat man die Fermi Besitzer doch aktiv vom Neukauf einer Maxwell abgehalten!
    1